Höherer Fettanteil bei viel Sport?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zunächst einmal: adavans Antwort ist falsch. Die Fettverbrennung läuft permanent ab und auch ab der ersten Sekunde im Sport. Zum Abnehmen spielt es keine Rolle,ob da nun Fette oder Zucker verbrannt werden. Wichtig ist nur die Kalorienbilanz. Mehr Kalorien verbrannt als gegessen + getrunken = Gewichtsabnahme.

Zur Frage: Ich kenne jetzt nicht die gemessenen Werte, deshalb ist meine Antwort nur eine von vielleicht vielen Möglichkeiten. 1. Beim Sport schwitzt man. 2. Beim Sport verbrennt man Kohlenhydrate. Der Schweiß ist schon einmal "verlorenes Wasser", und das mit dem Schweiß aus dem Körper gelangende Salz ist ein Stoff, der Wasser im Körper bindet. Mit dem Salzverlust verliert der Körper also auch die Fähigkeit, Wasser nach dem Sport wieder aufzunehmen. Auch das in den Muskeln und in einem Depot in der Leber enthaltene Glykogen (unser Zuckertreibstoff) bindet Wasser. Und ist der Glykogentank durch sportliche Belastung herabgesetzt, so wird auch hier wieder weniger Wasser im Körper gebunden.

Bezogen auf deine Frage wäre die Antwort also: Dein Fettanteil ist möglicherweise höher, weil du gerade weniger Wasser im Körper hast. Höherer Fettanteil muss ja nicht zwangsläufig auch mehr Fett in der Trockenmasse sein ;o)

Sonne12345 06.04.2011, 22:46

erstmal danke für die antwort. :)

Mein Wasseranteil ist allerdings, den werten zufolge, gleichgeblieben. Fettanteil jedoch von 22,4% auf 24,9% gestiegen. Es muss ja theoretisch damit zusammenhängen das ich zu viel esse was dann nicht abgebaut wird. Mir wurde ja was von ner kurve erzählt, dass der körper oben anfängt und nach der sportlichbetätigung ist die kurve gesunken. Der Körper muss sich dann erstmal wieder regenerieren um wieder volle leistung (kurve wieder oben) geben zu können und wenn das nicht gegeben ist, nimmt man zu?! Das hab ich nicht gan verstanden. Ist der körper dann nicht mehr in der lage viele kalorien zu verbrennen? Das kann ja eigentlich nicht sein, denn verbrennen muss er ja bei aktivitäten. Es könnte ja auch mit den mukeln zusammenhängen. Wenn die sich nicht refenerieren, wachsen sie ja auch nicht weiter. Mein Ziel ist ja auch eigentlich Fettanteil zu verlieren und Fettfreimasse damit zu erhöhen. Bedeutet Fettfreiemasse muskeln?!

0
napoloni 07.04.2011, 23:57
@Sonne12345

Wenn dein Wasseranteil gleich geblieben ist und der Fettanteil sich erhöht hat, ohne dass sich dein Gewicht verändert hat, dann hast du irgendwo Knochen oder Haupthaar verloren ;o) Ich weiss nicht, ob da die Messung besonders genau und aussagekräftig ist...

Das mit der Kurve könnte ein Schaubild bezogen auf die Superkompensation gewesen sein. Das ist ein einfaches Trainingsprinzip, nämlich, dass man zwischen Belastungseinheiten regenerieren muss, um Trainingsfortschritte zu erzielen. Bei Kraftsport machen weitere Einheiten in der für die Regeneration reservierten Zeit also keinen Sinn, zumindest bezogen auf die belasteten Muskeln. Bei Ausdauersport (Laufen, Radeln, Schwimmen) geht es hingegen nicht nur um Kräftigung + Muskeln, sondern auch um die Verbesserung der Sauerstoffaufnahme und Stoffwechselvorgänge, weshalb dort auch Kilometer absolviert werden, wenn der Körper noch nicht vollständig erholt ist.

Der Fettfreie-Masse-index bezieht sich tatsächlich auf Muskeln. Ich würde mir aber nicht so sehr um irgendwelche Indexe Gedanken machen. Höre einfach auf die Trainer, wenn du schon welche hast! ;o)

 

0

Die Fettverbrennung setzt erst ab ca. der 30. min. Ausdauersport ein. Günstig hierfür sind Schwimmen, Wandern, Radfahren etc. Vor der 30. min und bei reinem Krafttraining verbrennt dein Körper erst mal die verfügbaren Kohlehydratreserven aus Blut und Leber. Das heißt, du kriegst  zwar Muckis, aber dein Fett bleibt erstmal so wie es ist.

Sonne12345 27.03.2011, 17:20

Das Fett ist ja mehr geworden, obwohl ich nicht mehr esse.

0

Was möchtest Du wissen?