Höhere Preise als ausgezeichnet an der Kasse beim einscannen - Fehler oder bewußte Masche?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das stimmt ganz offensichtlich, mir ist das auch schon mehrfach aufgefallen. Es scheint eine ganz bewußte Masche in einigen wenigen Geschäften (Supermärkten) zu sein. Allerdings auch in einem Technikkaufhaus habe ich das ebenfalls feststellen müssen. Entscheidend und bindend ist auf jeden Fall der Preis, mit dem die Ware ausgezeichnet wurde. Sicher kann man im Einzelfall eine falsche Auszeichnung nicht ausschließen, Fehler machen wir alle, aber in letzter Zeit passiert das einfach zu häufig, um da an einen Einzelfehler zu glauben, zumal das immer wieder in den gleichen Geschäften passiert. Hier liegt der Verdacht nahe, daß ganz gezielt und bewußt unreell gearbeitet wird.

Eine diesbezügliche Beschwerde von mir an die Hauptzentrale hat Wirkung gezeigt. Neben diziplinarischen Maßnahmen gegen die Verantwortlichen bekam ich eine Entschädigung und eine dicke Entschuldigung.

Du bist mit dem Problem nicht alleine :-) Hatte so eine ähnliche Frage auch schon mal gestellt:

Falsche Preisauszeichnung! Habt Ihr das auch so oft? oder ziehe ich das nur so an?

Sicher ist es nicht immer Absicht, aber nervig und Zeitaufwändig das zu Reklamieren, denn die nächsten Kunden müssen warten, weil die Kassiererin es erst überprüfen muß oder gar jemanden rufen.

Bin selbst im Handel tätig (außer zur Zeit - Erziehungsurlaub), aber wenn ich mitbekomme, das da jemand nachlässig ist und sich nicht um die Preispflege kümmert, dann gibts ganz schön was auf die Mütze!

si!!

0

ich befürchte sowohl alsauch. Meine sicher nicht immer Absicht, aber ich habe schon erlebt, dass der Artikel ab Montag im Sonderangebot war und Samstag noch nicht in der Kasse eingescannt war. Da ich den Artikel nur gekauft hatte um mal zu testen, für den regulären Preis hätte ich ihn nicht gekauft, ist es mir aufgefallen. Als ich es angesprochen habe, hat man sich entschuldigt, mehr nicht. Ich denke du hast recht, wir sollten viel mehr kontrollieren. LG Lotusblume

Da ich selber 20 Jahre im Einzelhandel gearbeitet habe, möchte ich meinen folgenden Senf hierzu geben.

In Filialnetzen, ist das keine Absicht der Mitarbeiter, denn die haben gar nichts davon. Im Gegenteil, wenn Kontrollen kommen, (das habe ich 10 Jahre gemacht), gibt es einen Haufen Ärger, weil die "Führung" davon ausgeht, dass "beschissene" Kunden nicht wieder kommen. Inzwischen ist der Fortschritt aber so weit, das die Preise in den Kassen zentral gesteuert werden, das heißt, wenn der Preis z.B. in Penny A nicht stimmt, stimmt er auch in B und C etc. nicht, die Mitarbeiter können nichts dafür.

Ich bin selber auch Kunde und kontrolliere meine Bons immer und wenn was nicht stimmt, dann reklamiere ich, es gab deshalb noch nie Probleme, jeder Mensch/Kunde hat auch eine Eigenverantwortung. Und wo Menschen arbeiten, können auch Fehler pasieren.

Bei selbstständigen Einzelhändlern (EDEKA, die alten REWE Märkte und auch Spar, gibt es sicher beides, ein Versehen oder bewußte Manipulation, wer es merkt bekommt den Preis und eine Entschuldigung. Viele Kunden kontrollieren ihre Bons nicht, meistens Männer, tut mir nur etwas leid, weil selber Schuld.

Wie schon gesagt, es gibt (wie in jeder Branche) sicher schwarze Schafe aber meistens ist es einfach ein Fehler/ein Versehen, wie es in anderen Berufen/Branchen auch passieren kann, ich bin aber selber aufgefordert, jede Leistung, für die ich bezahle auch zu kontrollieren. LG

Ja, ist mir auch schon passiert. Bei reduzierter Bekleidung z.B., da ist es mir auch gleich aufgefallen. Dagegen bei meinem wöchentlichen Großeinkauf kontrolliere ich selten, da vertraue ich einfach. Hab auch nicht immer die Zeit oder auch die Ruhe, grad wenn auch eins meiner kinder dabei ist. Nochmehr ärgert mich aber zur Zeit auch die Masche, den Packungsinhalt unbemerkt schrumpfen zu lassen. Von aussen sieht die Verpackung gleich gross aus, aber drin ist weniger. Aber das wär mal ´ne andere Frage für GF.

Ist mir auch schon ganz oft passiert. ich glaube, dass das bewusst gemacht wird. Mit billiger Ware wird der Kunde zum Kauf verleitet. Wenn er dann an der Kasse nicht selber aufpasst, hat das Geschäft einen Artikel verkauft und auch noch höheren Gewinn gemacht. Reine Kundenverarsche!

Das ist keine Absicht, sondern Unfähigkeit oder Faulheit von Mitarbeitern Preisänderungen am Regal und in der Auszeichnung umzusetzen.

Die Preise in den Kassensystemem der Filialisten werden zentral verwaltet und korrigiert. Wenn jetzt die Filiale den geänderten Preis nicht zeitgleich am Regal ändert ist die Verärgerung vorprogrammiert.

die preise an den regalen sind ja geändert, so wie in der werbung vorgegeben.

die mitarbeiter haben ihre arbeit getan.

aber in den kassen sind noch die höheren preise.

so bezahlen unaufmerksame kunden mehr als sie müssten.

0
@xyungeloest

Dann haben unfähige Mitarbeiter in der Zentrale die neuen Preise noch nicht ins System eingepflegt. So einfach ist das.

0

Oft ist es so, daß der Filialleiter die reduzierten Waren, oder die Sonderangebote nicht an die Kassiererin weitergibt, oder die reduzierte Ware in der Kasse noch nicht eingegeben ist.

Ich weiß, keine Gegenfrage. Trotzdem tue ich es. Ist dir denn schon mal das Gegenteil passiert - nämlich, dass du zuwenig bezahlt hast, weil der Preis zu niedrig in der Scannerkasse war?

Mir nicht. Daher würde ich als argwöhnische Frau behaupten, es handelt sich um absichtliche "Fehler".

Ich hatte dieses "Glück" schon. (das ich wenider bezahlt habe)

0

bei edeka ganz bewußte masche.

habe das oft genug erlebt, steht in der werbung und auch am regal, aber an der kasse geht der alte preis rein.

da ich aber extra bei diesen waren genau aufpasse, habe ich oft genug schon monieren müssen.

Was möchtest Du wissen?