Höhenenergie? Wie berechne ich die Höhe?

1 Antwort

Du kannst die kinetische und die potentielle Energie gleichsetzen, da sie ja gleich sein sollen.

Du benötigst Informationen über das Gewicht des Steins und des Autos (evtl. schätzen), und dann stellst du die Gleichung nach der Höhe um.

E_Pot = m x g x h
E_Kin = 1/2 x m x v²

muss man es nich einfach in m/s umrechnen und dann durch 9,81 teilen um die fallzeit zu errechnen und anhand derer die Höhe bestimmen?

0
@MisterMeeseeks

Dann wüsstest du bestenfalls, wie hoch der Stein sein muss, um mit der Geschwindigkeit von 108km/h aufzuprallen. Er soll aber die selbe Energie haben wie das Auto beim Einschlag. Entsprechend musst du über die Energien rechnen.

0
@MisterMeeseeks

Das wären die Fallgesetze. Damit geht es auch. Du gehst davon aus, dass gleiches v auch gleiche Zerstörung bewirkt und hast recht damit.

Da in der Aufgabe auf Energie abgehoben wird, möchte der Lehrer wohl den Energieerhaltungssatz sehen, der genauso gut und sogar etwas schneller zur Lösung führt.

0

du wirst sehen: die Masse kürzt sich raus... ;-)
Wird also nicht gebraucht.

Achten musst Du lediglich auf die richtigen Maßeinheiten (km/h vs. m/s)

0
@sarahj

Pardon, kürzt sich raus! Hab gelesen, aus welcher Höhe ein Stein fallen müsste. Dann kürzt sich "m" natürlich raus :-)

0

Dankeschön an Gehilfling und alle anderen, die einen Kommentar geschrieben haben :)

0

Energieerhaltung freier Fall

Hallo, ich habe eine Verständnisfrage zur Energieerhaltung. Angenommen ich lasse einen Stein von einem Turm fallen. Bevor ich ihn loslasse habe ich ja eine bestimmte potentielle Energie. Diese Energie wird dann ja nach und nach in Kinetische Energie umgewandet. (Die Gesamtenergie bleibt konstant, die potentielle Energie nimmt ab, weil der Stein ja seine vertikale Position gegen 0 verändert und die kinetische Energie hat bei Höhe 0 ihr Maximum)? Stimmt das soweit? Und nun die eigentliche Frage: In welche Energieform wird die kinetische Energie umgewandelt wenn der Stein auf den Boden trifft? Ich weiß, daß die Bremskraft des Bodens zu einer Verringerung der kinetischen Energie führt.. aber die Gesamtenergie sollte ja erhalten bleiben.. nur worin?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?