Höhenangst: Sturz aus 3 Metern Höhe

9 Antworten

Du könntest unglücklich dabei abknicken und dir ein Bein oder einen Arm prellen oder brechen. Mit wirklich viel Pech wäre auch ein Genickbruch nicht auszuschließen. Jetzt kommt das große Aber: Dass du auf offener Straße von einem Fahrzeug über den Haufen gefahren wirst, ist bei vorsichtigen Bewegungen definitiv größer.

Ich prognostiziere dir: Das einzige was dir passieren wird, sind unnötige Schweisausbrüsse, Angst, ein Koffer der den Weg aus dem Dachboden findet, und ein kleiner Sieg gegen deine immense Höhenangst ;) So lange du vorsichtig bist, wird dir überhaupt nichts passieren. Und auch wenn es nicht so wirkt: Diese Leitern sind robust, lehn dich wenn es dir Hilf ruhig mit dem vollen Gewicht dagegen und kriech auf allen vieren hinauf und nachher auch wieder herunter.

Den Koffer kannst du problemlos vorher mit einer dicken Schnur oder einem Gurt abseilen, wenn dir der Abstieg ohne diesen als Ballast leichter fällt.

Also das Du fällst ist unwahscheinlich, falls Du Deine Angst überwindest un trotzdem hochsteigst. Was für Verletzungen Du Dir zuziehen kannst kann man nicht sagen. Es sind schon leute einen Bordstein heruntergestolpert und haben sich den Hals gebrochen und Andere haben einen Fallschirnabsprung, bei Dem sich der Fallschirm nicht öffnete, überlebt.

Du hast ja noch etwas Zeit, vielleicht findet sich ja ein netter Nachbar der Deinen Koffer da herunter holt.

Kopfverletzung oder Gehirnerschütterung wie Prellungen und Knochenbrüche oder Stauchungen wie Verrenkungen und Armauskugeln oder Zerrungen. Schlimmstenfalls einen Genickbruch. Freunde sind aber da um einem zu helfen. Kaschier das ganze mit einer kurzen Einladung mit Kaffee trinken oder ähnlichem. Für die kurze hilfegebung sollte man Zeit haben und keinen hehl daraus machen. Peinlich sein muß dir das gar nicht.

Was möchtest Du wissen?