Höhe Kurzarbeitergeld 60% vom Brutto?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei Kurzarbeit wird anhand der Differenz zwischen dem normalen Brutto und dem gekürzten Brutto der Kurzarbeitsgeldbetrag aus einer Tabelle abgelesen. Das entspricht dann ca. 67% des Nettos (mit Kind, ohne Kind 60%). Hier ist z.B. ein Excel-Tool, mit dem man selbst rechnen kann: http://www.pforzheim.igm.de/news/meldung.html?id=28869

Bei der Kurzarbeit zählt nicht das tatsächliche netto, welches vorher erwirtschaftet wurde. Zu Grunde gelegt wird das Bruttoeinkommen, welches dann in der Tabelle mit dem Leistungssatz verglichen wird. Der Netto-Leistungssatz ist deutlich niedriger als das tatsächliche netto. Dann wird das verminderte Bruttoentgelt in der gleichen Tabelle vergleichen und das netto ermittelt. Nun wird vom Soll-Nettosatz der IST-Nettosatz abgezogen und die Differenz ist das Kurzarbeitergeld. Ob jemand verheiratet ist oder nicht, spielt nur für die Lohnsteuerklasse eine Rolle. Wenn Kinder auf der Lohnsteuerkarte eingetragen sind, dann gibt es den Leistungssatz 1 (67%) und wenn keine vorhanden sind, dann den Leistungssatz 2 (60%). Weitere Infos unter http://www.kurzarbeit-aktuell.de/

Kurzarbeitergeld, genau wie Arbeislosengeld, sind 67 % vom Netto.

Was möchtest Du wissen?