Höhe des Übergangsgeld bei einer Umschulungsmaßnahme?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

die Höhe des ÜG richtet sich nach deinem letzten Verdinst, auch wenn dieser schon länger als 3 Jahre zurück liegt. Dann wird eine sog. Tarifsvergelichsberechnung gemacht, d.h. es wird geschaut, was du im Monat vor Beginn der Maßnahme Tariflich in deiner zuletzt ausgeübten Tätigkeit brutto verdient hättest - davon werden 20 % Pauschal für Steuern abgezogen. Von den Restlichen 80% erhälst du dann, je nach dem ob du Kinder hast oder nicht, 68 oder 75 %. Fahrt- und Verpflegungskosten sind davon unberührt. Nachlesen kannst du die ganze Sache im SGB IV.

freu dich nicht zu früh, das uhu ist in der regel nicht viel höher bemüh dich wenn du fahrkosten hast schnell darum das es ausgezahlt wird sonst fangst mit miesen an und das ist unnötiger stress. was auch bei der umschulung wichtig ist lernen lernen und bemüh dich schon jetzt um ei´ne praktigumstelle die sind nicht grad wie sand am mehr ...alles gute!!

einen Umschulungs/praktikumsplatz habe ich schon und Fahrkosten werden mir auch erstattet.Da ich aber vom AA kein Hatz4 oder ähnliches bekomme interessiert mich die Höhe des Übergangsgeldes!

Was möchtest Du wissen?