Höhe der Maklerprovision

4 Antworten

Hallo lizard1001,

die Maklerprovision für den Kauf einer Immobilie beträgt üblicherweise 3,57% inkl. Mehrwertsteuer, in einigen Regionen sogar noch mehr. Grundsätzlich ist sie aber frei verhandelbar. Darauf haben wir bei Interhyp keinen Einfluss, weil wir keine Immobilien vermitteln, sondern ausschließlich auf Baufinanzierungen spezialisiert sind.

Beste Grüße,

Christoph Dülfer, Interhyp AG

Eine super Idee von dir - habe herzlich gelacht. Aus welchem Grunde sollte sich eine finanzierende Bank an der Maklerprovision beteiligen oder meintest du vielleicht, ob du diesen Posten mit in die Finanzierung hineinnehmen kannst.

Wenn ein Finanzberater (oder ein Verkäufer) der Bank clever wäre, würde er einer Übernahme eines Teilbetrages zustimmen und diese dann innerhalb der Provision verrechnen, was der Kunde nicht mitbekommt.

Aber es gibt doch zu wenig Verkäufer - es sind meist nur "Verteiler", die darauf warten, dass ein Kunde ja sagt...

...und darauf hoffen, dass der Kunde mit einem niedrigen Nominalzins geködert werden kann!

Maklerprovision für Gewerbeimmobilie normal?

Hallo!

Ich habe mir ein Mietobjekt angesehen, in dem ich einen kleinen Kosmetikraum einrichten will.

Für Mieter als Wohnraum beträgt die Maklerprovision 0 €, bei Mieter als Gewerberaum möchte der Vermieter 3,5 Monatsmieten Maklerprovision hälftig auf den zukünftigen Mieter umlegen, also 1,75 € Monatsmieten.

Dass man das macht, wenn man das Objekt gerne mieten würde, scheint mir verständlich.

Ich wüsste aber gerne, ob das normal ist, sogar eher freundlich oder eher ungewöhnlich, damit ich den Vermieter einschätzen kann. Ich habe ihn noch nicht selbst kennengelernt.

Vielen Dank!

...zur Frage

baufinanzierung ohne bzw mit wenig eigenkapital?

hallo,

bekommt man von der bank einen hausbaukredit wenn man kaum eigenkapital hat?

...zur Frage

Durchschnittlicher Zinssatz aus mehreren Krediten errechnen?

Ich habe für die Baufinanzierung nun insgesamt vier Kredite aufgenommen mit unterschiedlicher Höhe und wüsste nun gerne einmal welchen Zinssatz ich im Durchschnitt für alles Zahle. Gibt es dafür eine Formel bzw wie berechne ich den?

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit Baufinanzierung über Interhyp?

Wer hat bereits mit dem Vermittler Interhyp eine Baufinanzierung vorgenommen und welche Erfahrung hat er damit gemacht.

...zur Frage

Mieter kauft Haus - Maklerprovision?

Unser Vermieter verkauft das Haus in dem wir wohnen. Da er keinen Preisvorstellung hat, läßt er es durch einen Makler ausschreiben. Müssen wir die Maklerprovision bezahlen, sollte es zum Abschluß kommen? Was sollten wir beachten? Wie wird das Vorkaufsrecht in diesem Fall ohne Preisvorstellung behandelt? Sollten wir dem Vermieter ein schriftliches Angebot machen? Danke für die Antworten.

...zur Frage

Maklergebühren - Maklerprovision

Hallo zusammen, Ich habe da mal eine frage zur den maklergebühren bzw Maklerprovision. Meine Freundin und ich haben auf Immobilienscout eine Wohnung gefunden die wir uns gerne genauer anschauen wollen. Diese ist seit mitte/ende Dezember 2014 im netz.

Nun haben wir die maklerrin angeschrieben und auch eine Antwort mit einem "Maklervertrag" erhalten.

In der email ist folgender Absatz extra hervorgehoben worden..

"Das vorgenannte Immobilienangebot erfolgt freibleibend und unverbindlich. Nur im Falle eines Mietvertrages wird eine Mieter-Maklerprovision in Höhe von 2,38 Monatskaltmieten (Kaltmiete zzgl. Stellplatz/Garage/TG-Stellplatz) inkl. MwSt. vom vereinbarten Mietpreis nach Vertragsabschluss fällig, sodass der Exposéversand und Besichtigungen völlig kostenfrei sind."

Nun meine frage, es hieß doch das ab 01.01.2015 diese Gebühren der Vermieter zaheln muss, Bestellerprinzip..

Wie ist nun hier die Sachlage? Eine Provision von knapp 1500.- können und wollen wir uns nicht leisten..

Vielen dank im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?