Höhe der Gradanzahl?

2 Antworten

Folgendes weißt du schon über deine Funktion:

  • sie ist punktsymmetrisch -> jeder gerade Exponent fällt weg
  • die Funktion geht durch 0|0
  • der grad der Funktion ist maximal 2*Anzahl Stützstellen - 1

Nun können wir anfangen und die allgemeine Funktion

f(x) = a*x^1+b*x^3+c*x^3+...

zu bilden (bis zum Grad der Funktion fortsetzen)

Nun können wir mit unseren Stützstellen und a, b, c, ... ein Gleichungssystem aufstellen und mit Gauß nach eben a, b, c, ... lösen.

Nun streichen wir noch alle x^n weg, für die eben die entsprechende Variable a, b, c, ... 0 ist und haben das Ergebnis.

Wenn "Punktsymmetrie" gefordert ist, würde ich mit Grad 1 anfangen, also

y = mx

Das Ding ist punktsymmetrisch. Je nach Zusatzbedingungen reicht das nicht aus und dann hangelt man sich schrittweise höher.

rekonstruktion von funktionsgleichungen?

Ich soll eine Funktion rekonstruieren die eine Höhe von 4m hat und im steilsten Punkt 45 Grad ist (eine rutsche). die 4 m kann ich ja als hochpunkt einer funktion dritten Grad nehmen und somit hab ich schon 2 Bedingungen. ich weiß aus das der steilste Punkt (wendepunkt) eine Steigung von 1 oder -1 hat je nachdem wie man sie zeichnen will aber ich kann daraus keine Bedingung formen

...zur Frage

Steckbriefaufgabe wie lösen?

Hallo ihr lieben :)
Ich habe ein Problem. Und zwar bei einer Steckbriefaufgabe. Ich schaffe es zwar mittlerweile auf die Bedingungen zu kommen, aber auf meinem Arbeitsblatt soll ich daraus eine Funktion bekommen. Ich bin ziemlich verwirrt und komme nicht drauf, wie man das machen soll. Kann mir das jemand vielleicht erklären ? Danke im Voraus!
Lg :)

...zur Frage

Wie gebe ich eine Exponentialfunktion in einen Taschenrechner ein?

Hallo, wir haben grad in der Schule - 10. Klasse, Realschule - die Exponentialfunktion. Ich blick da zurzeit überhaupt nicht durch. Wenn ich eine folgende Funktion 0,1 mal 2hochX habe, warum muss ich das dann so in den Taschenrechner eingeben?(Bild) Und wie muss ich das in den Taschenrechnee eingeben, wenn ich eine Funktion F1: 2hochX habe? Danke im Voraus!

...zur Frage

Wieso kann eine Funktion 2. Grades keinen Wendepunkt besitzen?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Wie sieht die Funktion eines Graphen mit Sattelpunkt aus?

Also wir bestimmen momentan anhand von Punkten auf dem Graphen die Funktion. Dafür muss man ja die Grundfunktionen kennen also bei einer Parabel beispielsweise a^2+b=f(x). Wie sieht die Funktion allgemein aus wenn ich nur einen Sattelpunkt habe? Ist das dann eine Funktion dritten Grades?

...zur Frage

Frage zu Nullstellen bei Polynomfunktionen?

Hi,

wie viele Nullstellen haben Polynomfunktion mindestens, vom ersten bis zum 5ten grad? oder kann man die Zahlen so wählen, dass sie keine Nullstellen haben?

Danke!:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?