Hoeflichkeitsstufe auf Deutsch?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

  1. Ich möchte nicht (förmlich)
  2. mag nicht (nett, aber mehr mögen als wollen:   'ich mag kein Fleisch')
  3. will nicht (klare eigene Ansage des Nichtwollens)
  4. keine Lust  -  (null Bock, klares outing)      



das wär meine Reihenfolge, 'möchte' als höflichste Variante.

Pfiati 05.07.2017, 05:24

Okay. Das ist hilfreich. Ich habe es eben von D nach A,, so quasi, gemacht, wenn du verstehst. Du hast es von 1 nach 4. Wir sind uns einig, bis auf die zwei in der Mitte. Da war ich mir nicht sicher. Danke

1

Du kannst die unhöflich klingende Direktheit Deiner Formulierungen schon etwas mildern, wenn Du den Begriff "eigentlich" oder "ungern" hinzufügst. "Ich möchte eigentlich nicht" oder "Ich möchte nur ungern" klingt einfach höflicher als "ich möchte nicht"

Meine Reihenfolge ist so wie von Tahetea beschrieben. Nimm das.

Das ist kein Kontext. Es kommt auf die
Situation an.

Verstehe die Frage nicht.

wie dir schon oft bei deinen täglichen übersetzungsfragen geraten, ist es hilfreich,den kontext zu übermitteln.

solltest du als übersetzer wissen...

Pfiati 04.07.2017, 08:18

Du solltest lieber mit Groß-/Kleinschreibung schreiben.

1
Tannibi 04.07.2017, 08:25

Der Fragesteller ist doch wohl kein Übersetzer.
Sonst hätte er den Kontext angegeben.

1
Tahetea 04.07.2017, 09:12
@earnest

die Fragestellung kommt angeblich von einem Muttersprachler, was ja auch Sinn macht. 

Allerdings muß ich einräumen, dass mir viele seiner Antworten, die er als Msprachler gibt, Fragezeichen ins Gesicht zaubern, zumal fast alle Antworten/Kommentare mit einem m.M.n. (meiner Meinung nach) gepostet werden. Das passt wenig mit der ewigen Betonung, doch Mutterspr. zu sein ... und es dann nicht genau zu wissen. 

Ich pers. verlaß mich nicht auf seine Aussagen, m.M.n. gibt es hier andere Nutzer, die klasses Englisch vorweisen, keine Msprachler sind oder es nicht nötig haben, sich bei jedem Kommentar damit auszuweisen. 

2
HansH41 04.07.2017, 11:20
@Tahetea

Wenn Pfiati m.M.n. (meiner Meinung nach) schreibt, dann deswegen, weil er das amerikanische Englisch des Mittleren Westens spricht und nicht das affektierte Englisch der Theresa May.

1
earnest 05.07.2017, 09:31
@Tahetea

Deinen Kommentar empfinde ich mit seinen Unterstellungen als völlig ungerechtfertigt und zudem hochnäsig, Tahetea.

Wenn hier ein Muttersprachler auf sein American English hinweist, dann ist das sinnvoll. Auch damit den Adepten des britischen Englisch nicht gleich der Hut hochgeht. Und damit sie nicht wie du fragend die Augenbrauen hochziehen.

Ja, es GIBT korrektes Englisch - auch jenseits des Queen's English.

Wenn besagten User Bescheidenheit auszeichnet, so ist das eine Eigenschaft, die JEDEM gut zu Gesicht stehen würde, auch manchem Kommentierer...

2
Pfiati 06.07.2017, 02:16
@earnest

Ein bescheidener Dank vom Ami! I appreciate that, earnest.

0
Tahetea 11.07.2017, 10:28
@Pfiati

ät earnest.

Es soll dir unbenommen bleiben, was du wie empfindest. Ich schließe mich allerdings genau diesem Anspruch an! Danke. 

Noch einmal für dein Verständnis: 

Es geht hier nicht um BE oder AE, sondern um die Tatsache, dass ein User, der immer wieder seinen Status als Msprachler betont, die Korrektheit seiner eigenen muttersprachlichen Antworten mit einem " so genau weiß ich es allerdings nicht" schlußendlich offenläßt. 

Das nennt man auch ad absurdum führen. Bescheidenheit und der Versuch, Unsicherheit möglichst gekonnt zu kaschieren, sind ganz unterschiedliche Eigenschaften. 



2

Was möchtest Du wissen?