Höflichkeit - heute überhaupt noch wichtig?

...komplette Frage anzeigen

24 Antworten

wichtig für den umgang mit menschen ! ohne höflichkeit wäre die welt doch nichts mehr wertudn auch grade im job ist höflichkeit ein großes thema..

einer frau die tür aufzuhalten kann auch manchmal einen positiven eindruck hinterlassen also ruhig öfters mal machen ;)

Hi, Höflichkeit zählt seit über 2500 Jahren zu den Generaltugenden, die damals schon der griechische Philsopoh Platon lehrte. Diese Grundtugenden haben heute und über heute hinaus eine Schlüsselfunktion im Umgang mit dem Miteinander. Klugheit - Gerechtigkeit - Demut - und Maß. (Höftlichkeit fällt unter den Bereich "DEMUT"). Platon hatte recht. LG Minka13

Durch das Fernsehen wird heute ein anderes Weltbild vermittelt, in dem der Einzelne das Recht und die Pflicht hat, sich durch zu setzen. Oder stimmt vielleicht Goethes Spruch "Im Deutschen lügt man, wenn man höflich ist"? Ich glaube, Höflichkeit ist das Oel im Getriebe der menschlichen Gesellschaft und die Unhöflichkeit entspringt der fehlenden Erfahrung ihrer Notwendigkeit.

Hallo Uli,

mir ist heute etwas Ähnliches passiert.

Ich öffnete eine Tür, um einzutreten, und es kamen mir ein paar Jugendliche entgegen, die die von mir geöffnete Tür genutzt haben, um ihrerseits nach draußen zu kommen. Dadurch waren sie mir aber im Weg, weshalb ich nicht rein kam.

Ich hatte die Möglichkeiten,

  • die Tür einfach wieder zu schließen -damit wäre ich draußen geblieben.

  • oder mich irgendwie durchzuwängen -das wollte ich nicht.

  • oder mich den Leuten in den Weg zu stellen, so dass sie nicht hinauskommen.

    Ich habe mich für den letzten Punkt entschieden, weshalb sich sich dann an mir vorbeidrängelten.

    Das war eine merkwürdige Situation.

Normalerweise hätte ich mit den Jugendlichen ein Gespräch angefangen. Aus Zeitmangel ging das aber nicht. Sie hatten es bestimmt nicht böse gemeint. Es war pure Gedankenlosigkeit.

Aber ich habe mich dann auch gefragt, ob gewisse Regeln der Höflichkeit in der Erziehung nicht doch zur sehr stark nachgelassen haben.

Ich finde, Eltern sollten ihren Kindern diese Grundwerte vermitteln und auch vorleben.

Wenn alle Menschen ein bisschen mehr auf die Anderen achten und höflich und freundlich im Umgang miteinander sind, dann ist uns allen schon viel geholfen.

PS. Für mich gilt übrigens nicht generell das Alt-vor-Jung-Prinzip oder das Mann-für-Frau-Prinzip sondern eher das Wer-macht-was-und-für-wen-Prinzip. Es kommt immer auf die Situation an.

Ich kann als Frau genauso gut einem Mann die Tür aufhalten, wenn sich die Situation so ergibt. Selbstverständlich handhabe ich das als erwachsener Mensch auch Kindern und Jugendlichen gegenüber. Also eingentlich das Mensch-für-Mensch-Prinzip!

Höflichkeit wird niemals altmodisch!

Schöne Grüße

Höflichkeit ist immer notwendig. Ohne Höflichkeit wäre das Leben grausam. Natürlich haben sich die Sitten in den letzten 100 Jahren wesentlich verändert, aber es gibt verschiedene Situationen, wo man mit Höflichkeit mehr erreicht und auch auf andere einen besseren Eindruck vermittelt.

naja, ich denke, höflichkeit ist heute vllt nicht mehr so oft der fall, we in deinem beispiel, dafür ist es aber ein um so schöneres gefühl, wenn es jemand zu dir ist, wenn es auch nur ein "hallo" bei einer begegnung auf der straße ist. deshalb versuche ich immer so höflich wie möglich zu sein, weil man möchte auch so behandelt werden

Ich habe heute einer älteren Dame die Tür aufgehalten und mich dabei verbogen wie sonstwas, obwohl es leichter gewesen wäre, selber als erster durch die Tür zu gehen. Was meinste wie die sich bedankt hat? Ich finde sowas sehr wichtig, weil solche Taten auf andere abfärben. Man kann sich durch sowas auch selbst den Tag versüßen.

So etwas wie Türen aufhalten fällt eigentlich nicht einmal unter Höflichkeit sondern eher unter "gute Kinderstube".

Zu viel Höflichkeit kann auch nervig sein, zB wenn man knappe 160 ist, und einem jemand in den Mantel helfen will, der fast 2 Meter misst und der davon ausgeht, dass man gerne in den Mantel hineinhüpfen möchte. Auch das Vorlaufen und Türen öffnen finde ich überflüssig, ich kann das schon, wenn ich eine Hand frei habe....

Höflichkeit hat immer Konjunktur, wenn sie von Herzen kommt.

Was Du ansprichst, ist Rücksichtslosigkeit. Bloß hat das nichts mit dem Geschlecht zu tun. Das ist überholt. Man wirft grundsätzlich keinem Mitmenschen die Tür vor der Nase zu - das gehört sich einfach nicht. Brüll dem nächsten Büffel hinterher "Danke, sehr nett!" Dann hast Du Deinem Ärger Luft gemacht und ihn vielleicht zum Nachdenken gebracht.

also ich halte leuten, die hinter mir aus einem gebude rausgehen bzw in eins rein gehen immer die tür auf. und das erwarte ich auch von anderen. genauso, wie im bus für ältere leute aufstehen, jemanden etwas schweres tragen helfen etc..

Höflichkeit ist der Ausdruck der Achtung dem Menschen gegenüber.Das ist meine Meinung. Diese Achtung anderen gegenüber ist heute wichtiger denn je.

Höflichkeit (und Freundlichkeit) machen das Leben miteinander um ein Vielfaches einfacher und angenehmer.

Egal, ob es oberflächlich ist oder nicht.

Das ist ein Punkt, den ich an US-Amerikanern bis heute bewundere: Diese bedingungslose Freundlichkeit.

In diesem Land: Fast völlig verschwunden !!!

Eine kaputte und von Egoismus gesteuerte Gesellschaft von Total-Ich-Bezogenen Individuen.

Wenn ich an die 60er oder 70er zurückdenke, erkenne ich dieses Land nicht wieder !!!

beckham1 07.10.2010, 21:55

top Einstellung! Aber die Welt ist so, wie ich sie mir einstelle.

Und ich denke, Du redest da eher von einem Generationenkonflikt.

Was war denn in den 60ern und 70ern ? - Eine Art aufmüpfigkeit der Jugend, es den Alten nicht nachzumachen.

Und das gibt es heute immer noch - warum nicht...

0

Manchmal finde ich Höflichkeit völlig überflüssig. Es hat etwas mit eigenem Vorteil zu tun, wenn Menschen bspw im Berufsleben wegen dem eigenen Vorteil höflich sind. Spätestens in unbeobachteten Monenten ist da schon mal der Chef gegenüber einem Mitarbeiter rücksichtslos. Dies ist auch mit einer teilweisen Persönlichkeitsspaltung zu erklären, Manieren sind es nicht, eher Heuchellei.

Hallo

ich finde Höflichtkeit für ganz wichtig. Egal wie alt man ist. Wer seinen Kindern nicht mehr beibringt Bitte und Danke zu sagen, versagt in der Erziehung. Ich halte auch die Türe für Jungendliche und Kinder auf, wenn sie mir unmittelbar folgen - bin 47

Grüssle

Höflichkeit kommt hoffentlich nie "aus der Mode"... Höflichkeit hat auch mit Achtung und Respekt zu tun, das sollte schon mit der Muttermilch aufgenommen werden ;) Leider vergessen viele Menschen was Höflichkeit im Leben ausmacht und wundern sich dann, dass sie oft anecken...

Höflichkeit und Anstand sind auch heute immer noch Werte, die weder altmodisch noch uncool sind. In Kreisen, die sich damit nicht mehr auskennen, möchte ich nicht Kontakt haben.

Ich persönlich finds schon wichtig. Höflichkeit anderen Menschen gegenüber kann nie schaden.

Aber das kommt jetzt drauf an, bei was.

Jemanden die Tür auf zuhalten, wenn hinter mir noch wer nach will, oder freundlich zu grüßen usw. das halte ich schon für sinnvoll.

Dass mir ein Mann die Autotür aufmacht, so wie es früher üblich war, muss jetzt nicht unbedingt sein.

ich persönlich finde höflichkeit ist immernoch das a und o...und find es traurig, daß manche menschen sowas nicht als wichtig erachten, anderen höflich entgegenzutreten

Finde ich nach wie vor wichtig und es bricht sich niemand einen Zacken aus der Krone, anderen Menschen gegenüber höflich zu sein.

Die Tür aufhalten ist etwas, was ich auch für einen Mann tun würde. Kommt immer auf die Situation an. Bei einer schwangeren Frau mach ich das genau so, wie mit einem beladenen Mann. Und wenn ich sowieso nichts besseres zu tun habe, mach ich das immer.

Höflichkeit lohnt sich!

Was möchtest Du wissen?