Höckernase bekommen in paar Monaten

3 Antworten

In der Pubertät verändert der Körper sich manchmal auf sehr rätselhafte Art und Weise und manchmal fühlt man sich wirklich nicht mehr so ganz wohl in seiner Haut. Ich würde annehmen, dass der Höcker Dir selbst viel größer vorkommt als den Leuten um Dich herum - so oder so, wenn er Dich fürchterlich stört, kannst Du entweder hoffen, dass er sich wieder verwächst, oder aber Du kannst wenn die heftigste Wachstumsphase überstanden ist noch einmal eine Nasen OP anstreben. Ich kenne einige Leute, die sowieso Operationen an der Nase brauchten und einen Höcker dann gleich mitmachen lassen konnten. Eventuell bietet sich so etwas auch in Deinem Fall an - falls die letzte OP keine ausreichenden Erfolge zeigen sollte. Dass die Höckerbildung eine Folge des Eingriffs ist, glaube ich nicht - liegt wohl eher in den Genen...

aufjedenfall zum arzt mit dir. ich weiß ja nicht was nach soeiner op da passieren kann ob das i.welche nachwirkungen der op sind oder so, aber im ersten moment dachte ich könnte ein tumor sein. Viel Glück!

ich denke mal das du südländische wurzeln hast, einer deiner vorfahren hatte eben eine harkennase und die prägt sich im laufe des lebens immer mehr aus, denn die nase und die ohren wachsen ein lebenlang. falls der höcker eines tages mal probleme bei der atmung machen sollte, kann man ihn ja operativ entfernen, aber so nur der schönheit wegen bezahlt das keine krankenkasse.

ps. lass das mal besser mit der zahnverlängerung, denn harkennase und hamsterzähne ???

Was möchtest Du wissen?