Höcke oder Petry?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 1 Abstimmungen

Petry sollte die Partei führen 100%
Höcke sollte die Partei führen 0%

8 Antworten

Es ist aktuell gerade erst 12:50 Uhr... warte noch ein oder zwei Stunden, bis auch wirklich alle potenziellen AfD-Wähler aufgestanden sind und den Tag beginnen können ;)

Höcke entlarvt sich ja mehr und mehr offensichtlich zum Nationalsozialisten, der zu letzt unter anderem die Gedenken an den Holocaust als "Schande" bezeichnet... die Geschichte hat gezeigt, dass die radikalen Zuströme innerhalb einer Partei, oft die Oberhand gewinnen, wenn sie nicht von Anfang an kleingehalten werden, oder die Partei solchen Radikalen einfach keine Grundlage bietet. Die AfD tut das aber und hatte sich ja spätestens mit dem Ausscheiden ihres urpsprünglichen Gründers Bernd Lucke bereits die oben beschrieben Entwicklung eingeläutet.

Außerdem passt Petry als Frau überhaupt nicht in das Leitbild einer AfD... das ist vllt. gut für die Quote, aber aus Sicht der AfD-Kernkompetenz sicher kein Dauerzustand... xD

PatrickLassan 23.01.2017, 13:16

Außer Frau Petry gibt es ja auch noch Frau von Stroch, geb. Herzogin von Oldenburg. Allerdings passt die nicht mal ins 21. Jahrhundert.

3
thetee99 23.01.2017, 13:23
@PatrickLassan

Frau von Storch könnte sogar der Grund sein, weswegen der IS Krieg gegen die westliche Zivilisation führt: um uns zu zwingen unsere Frauen auch in Säcke mit Sehschlitz zu stecken...

3

Petry weiss, dass sie die gemässigten Wähler braucht, aber auch, dass die Hälfte der AfD Wähler dem rechtsradikalen Spektrum zuzurechnen sind. 

Sie wird also schön taktieren, sich einmal distanzieren und dann wieder selber den rechten Rand bedienen. Ich fände es ok, wenn sich Höcke durchsetzt, so würde die AfD zwar für alle NPD Wähler, Reichsbürger und Rassisten attraktiv, aber für die Mehrheit unwählbar ... 

teletobbi 23.01.2017, 13:04

Das gleiche hatte man auch schon über die Abspaltung von Bernd Luckes Flügel behauptet. Am Ende bekam die AfD ein vielfaches mehr an Wähler.

0
schmerberg 23.01.2017, 16:36
@teletobbi

Lucke hatte ja wenigstens noch eine Spur von Intelligenz. Seit dem er raus ist, ist freie Bahn den Schrecklichen

1

Ich sehe hier keinen Machtkampf, Petry toleriert Höckes Ausfälle, um am rechten Rand nach Wählern zu fischen.

Möglicherweise kommt es aber irgendwann zu einer erneuten Spaltung dieser Partei.

MickyFinn 23.01.2017, 12:56

Das trifft nicht so zu... Zitat von Petry:

,,Es bestätigt sich, was ich schon vor einem Jahr sagte. Björn Höcke ist mit seinen Alleingängen und ständigen Querschüssen zu einer Belastung für die Partei geworden".

http://www.n-tv.de/politik/Petry-Hoecke-ist-Belastung-fuer-die-AfD-article19581647.html

 

 

1
PatrickLassan 23.01.2017, 12:56
@MickyFinn

Wenn man Frau Petry Glauben schenkt.

Ich würde der Dame allerdings nicht mal dann glauben, wenn sie mir sagt, wie spät es ist.

Was hat sie eigentlich gegen diese 'Belastung der Partei' durch Herrn Höcke unternommen?

8
ceevee 23.01.2017, 13:55
@PatrickLassan

Was hat sie eigentlich gegen diese 'Belastung der Partei' durch Herrn Höcke unternommen?

Naja, das kann ja schon stimmen, dass sie sich für den Ausschluss ausgesprochen hat. Das bringt aber wenig, wenn Meuthen, Gauland und Poggenburg anderer Meinung sind. Soviel muss man Frauke dann doch zu Gute halten, wir wollen uns jetzt doch nicht auf das "Lügenpresse"-Niveau hinabbegeben. ;)

http://de.reuters.com/article/deutschland-afd-h-cke-idDEKBN1570KA

In der AfD wird es neben Rechtsextremisten wie Höcke hoffentlich auch noch gemäßigtere Mitglieder geben. Ich bin aber auch mal gespannt, wie die AfD-Wähler hier so antworten und abstimmen werden. 

0
PatrickLassan 23.01.2017, 14:16
@ceevee

Naja, das kann ja schon stimmen, dass sie sich für den Ausschluss ausgesprochen hat

Hat sie das? Aus dem verlinkten Artikel ist nichts dergleichen zu entnehmen.

2
schmerberg 23.01.2017, 16:51
@ceevee

Die Gemäßigten werden immer ungemäßigter oder verdrängt. Dafür gewinnt der lautstarke, radikalere Flügel an Gewicht

1
schmerberg 02.02.2017, 19:39

Da gibt es etliche Richtungen und Alleingänge, es soll ja sogar noch urogegner geben. Würde Petry sich von allen verabschieden, die nicht auf Linie liegen, wäre es bald eine Kleinpartei. So gesehen könnte man die AfD sogar als liberal betrachten.

Schon bei der Zahl der Austritte bricht die AfD alle Rekorde (relativ zur verbleibenden Mitgliederzahl.) Das ist schon eine beachtliche Leistung!

Wer den Weg zur Vernunft zurückfinden will, kann seinen Austritt automatisueren bei:  https://www.volders.de/afd-parteimitgliedschaft-kuendigen

1
Petry sollte die Partei führen

Petry ist die richtige.
Höcke ist einfach zu unvorsichtig und schiebt sich mit seinen teilweise dummen Äußerungen immer mehr ins Abseits bzw in die radikale rechts Ecke und dafür steht die AfD einfach nicht, was manche noch nicht begriffen haben.

Natürlich war seine Äußerung um das Juden Denkmal nicht so gemeint wie es wieder von den Medien wiedergegeben wurde, aber mit solchen unüberlegten Aussagen manövriert er sich ins aus.

Die große Panik kommt wenn die AfD nach den Wahlen zweitstärkste Kraft ist. Dann sollten sich einige andere überlegen was sie falsch gemacht haben.

schmerberg 23.01.2017, 16:44

Darauf freue ich mich schon, denn zweitstärkste ist nicht stärkste und in der Opposition haben sie fantastische Möglichkeiten, sich zu blamieren, so wie sie es jetzt schon in den Landtagen demonstrieren.

Große Sprüche haben sie ja drauf, aber keinerlei realisierbares Konzept, den Quatsch durchzusetzen.

Damit haben sie beste Chancen, sich im Bundestag unmöglich zu machen. Dagegen sind die Linken ja schon fast eine Intelligenzbombe. Immerhin, viel bewegen können sie nicht, allenfalls die Dynamik des Bundestages ausbremsen und Verfahren verlängern ohne das Ergebnis zu beeinflussen.
Irgendwann merken das auch die dümmsten Wähler und dann folgen sie der Karriere der Piraten

1
PatrickLassan 23.01.2017, 19:23

Natürlich war seine Äußerung um das Juden Denkmal [sic]  nicht so gemeint wie es wieder von den Medien wiedergegeben wurde,

Dann erklär doch mal, was er denn gemeint hat. An seinen Aussagen war auch sicher nichts 'unüberlegt', Höcke plant seine Tabubrüche sehr sorgfälitig, um damit auszutesten, wie weit er gehen kann.

Die große Panik kommt wenn die AfD nach den Wahlen zweitstärkste Kraft ist.

Bundesweit liegt die AfD immer noch bei 15%, damit ist sie die drittstärkste Partei.

Panik wird es irgendwann bei der AfD geben, wenn man dort merkt, dass man statt heißer Luft parlamentarische Arbeit abliefern muss.

0

Der Schafspelz ist zu klein für den Wolf.

Höcke sagt ja nur das, was viele in der AfD denken. Petry versucht das zu übertünchen und ein Bild einer gemäßigten rechten zu verkaufen.

Also läßt man Höcke bellen, schimpft ihn etwas und ermahnt ihn, bis es nicht mehr in den Schlagzeilen ist und das Spiel beginnt von vorne.

Ich nenne das Wählertäuschung.

schmerberg 23.01.2017, 16:49

Der kleine Haken: Es gibt zu viele Dumme, die sich von großen Sprüchen täuschen lassen. Das hat vor fast 75 jahren auch schon mal so ein Verbrecher geschafft.

Kluge haben daraus etwas gelernt, aber die wählen AfD nicht

3

Höcke sollte weitermachen. Dann fallen noch mehr gemäßigte Wähler ab und eine mögliche Gegenbewegung könnte mehr Zulauf bekommen.

teletobbi 23.01.2017, 13:04

Das gleiche hatte man auch schon über die Abspaltung von Bernd Luckes Flügel behauptet. Am Ende bekam die AfD ein vielfaches mehr an Wähler.

0
Apfelkind86 23.01.2017, 14:04
@PatrickLassan

Und auch nur deshalb, weil die Partei sich lange eine bürgerliche Fassade gegeben hat, die jedoch immer weiter bröckelt.

2
schmerberg 23.01.2017, 16:53
@teletobbi

hatten wir schon, wird aber auch bei Wiederholung nicht richtiger

0

Bei den beiden könntest du auch fragen:

Was riecht schlimmer? Der Kuh- oder der Ziegenmist?

.....immerhin ist beides braun!

Was möchtest Du wissen?