Höchste Erhebung der Erde

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

die witjas 2 tiefe vor china ist 11 km hoch/tief...

es ist die tiefste uns bekannte meerestiefe...

diese erhöhung ist eben höher als der mount everest...

lg

er ist der höchstgelegene berg mit 8848m, aber in hawaii gibt es einen vulkan, der vom meeresboden in ca.6000m tiefe bis zur spitze ca. 11000m hoch ist. da könnte der mount everest nicht mithalten...die höchste erhebung ist aber der mount everest, weil es keinen berg gibt sonst über 8848m über NormalNull (Meeresspiegelhöhe).

Wenn man den Fuß eines Berges als Bezugspunkt nimmt, so ist Mauna Kea der höchste Berg der Welt. Der größte Teil des Berges befindet sich nämlich unter dem Meeresspiegel. Die von Mauna Kea und seinem Nachbar Mauna Loa gebildete Insel Hawaii ist massenmäßig als der größte Berg der Welt zu sehen.

Hi business könnte es villeicht sein das du was falsch verstanden hast und gemeint war das er nicht der höchste Berg ist ?

Die Erde in Daten und Zahlen – Wikipedia

[Bearbeiten] Die höchsten Erhebungen (Berge) über dem Meeresspiegel .... Für weitere Flüsse siehe: Liste der längsten Flüsse der Erde ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Erde_in_Daten_und_Zahlen

Absolut höchster Berg (vom Erdmittelpunkt) Chimborazo 6,267 m; 6.384,55 km vom Erdmittelpunkt (Mount Everest: 8.848 m; 6.382,41 km vom Erdmittelpunkt)

0
@hapebue

aber da man die Höhe eines Berges in m über NN angibt, ist der Mount Everest der höchste Berg.

0
@DerTroll

ich denke zur höchsten erhebung der erde gehört jede erhebung....

oder gibt es unter wasser zb. keine erhebungen?

bzw. kann man sie nicht von dem erdmittelpunkt aus messen...?

ehrliche frage meinerseits...lg

0
@superkorrekt

kannst schon auch machen^^ aber berge werden von NN aus gemessen und da hat der mount everest die nase vorn :-P

0
@Draschomat

jaja schön und gut,davon war aber in der frage kein wort von zu lesen....

erhebung der erde ist die frage...

und da hat hapepube die beste antwort meiner meinung nach gegeben...

lg

0
@superkorrekt

ja loel die erde ist auch nicht rund sondern ein geoid, deshalb hätte ein berg am nordpol keine chance weils zu ihm vom erdmittelpunkt nicht so weit wäre wie bis zum äquator -.- wenn du aber den größtmöglichen höhenmeterunterschied zurücklegen willst, dann hast du recht xD

0
@superkorrekt

bzw. kann man sie nicht von dem erdmittelpunkt aus messen...?

Kannst, ist aber unpraktisch. Der Meeresspiegel ist am Äquator über 10 km weiter vom Erdmittelpunkt weg wie am Nordpol (oder am Südpol, nur gibt es direkt am Südpol kein Meer). Deshalb ist der am weitesten vom Erdmittelpunkt entfernte Punkt ja auch in Äquatornähe. Oder anders gesagt: die Mündung des Amazonas in den Atlantik ist fast 8 km weiter vom Erdmittelpunkt weg als der ca. 2800 m über NN hoch gelegene Südpol.

Diese "Abplattung" der Erde hat was mit der Fliehkraft durch die Erdrotation zu tun. Die Erde ist eben nur in erster Annäherung eine Kugel, in zweiter ein Rotationsellipsoid, und genau ein "Geoid" (der aber von einem Rotationsellipsoid nur um maximal 100m unterscheidet, meist weniger.

0

Was möchtest Du wissen?