Höchstbetrag den Kinder ausgeben können

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, im Gesetz gibt es keinen vorgegebenen Höchstbetrag. Siehe §110 BGB:

§ 110 Bewirken der Leistung mit eigenen Mitteln

Ein von dem Minderjährigen ohne Zustimmung des gesetzlichen Vertreters geschlossener Vertrag gilt als von Anfang an wirksam, wenn der Minderjährige die vertragsmäßige Leistung mit Mitteln bewirkt, die ihm zu diesem Zweck oder zu freier Verfügung von dem Vertreter oder mit dessen Zustimmung von einem Dritten überlassen worden sind.

Klartext: Taschengeld sparen ist OK. Wenn Oma/Opa/Tante/Onkel dir was zustecken und sagen "Kauf Dir was Schönes" und die Eltern das abnicken, auch. Geben Sie hingegen einen Verwendungszweck vor (z.B. "Kauf Dir mal ne neue Jeans"), dann darfst Du von dem Geld auch nur ne Jeans kaufen.

Grundsätzlich verboten ist für Minderjährige hingegen der Abschluß von Abo- oder Ratenverträgen (z.B. Handyvertrag).

Nein. Einerseits können die Eltern den Betrag aufgrund ihres Erziehungsrechts begrenzen und andererseits ist Schluss, wenn nichts mehr da ist.

Nein, dafür gibt es keine Grenze. Wenn du in nen laden gehst und dir nen PC kaufen willst und für den 4000€ auf den Tisch legst ist das ganz alleine deine Sache

den gibts nicht. du kannst soviel ausgeben, wie deine eltern dir erlauben.

Was möchtest Du wissen?