Hodentorsion?!hilfe

6 Antworten

Das machst du vollkommen richtig. Geh mit dem Problem nicht zu einem Arzt. Das sind alles Scharlatane. Besser ist es tatsächlich, sich eine Fachexpertise hier zu holen. Darauf kann man sich wenigstens verlassen.

Genau. Und wenn man den o.a. öfters gegebenen Rat "bis Morgen warten" schön folgt braucht der Arzt u.U. nur noch den Abgestorbenen Hoden entfernen. Kann je nach weiterer Familienplanung ganz praktisch sein, senkt die Zeugungswahrscheinlichkeit um 50%....

Wobei ich - gerade bei jüngeren Männern - auch ein Stück weit verstehe das man sich Ungern da rumfummeln lassen will und hier auf eine Antwort hofft, die einem das erspart.

0

Computer aus, sofort ins Krankenhaus -> NOTAUFNAHME!!!! Ich hatte letzte Woche selbst eine Hodentorsion. Mein "Glück" war das die Schmerzen so stark waren, das ich es nicht ausgehalten habe und ins Krankenhaus gefahren bin. Nach einer "kurzen" Untersuchung bestand der Verdacht auf einen verdrehten Hoden. Daraufhin ging es SOFORT in den OP wo der Hoden freigelegt wurde und behandelt werden konnte. Mit so etwas ist nicht zu spaßen. Der verdrehte Hoden verhindert die blutzirkulation und kann dadurch schon nach wenigen Stunden (4-6 Stunden maximal) absterben. Sein Schamgefühl mit "so etwas" zum Arzt zu gehen sollte man einfach mal außer Acht lassen. Urologen haben in Ihrem Leben schon mehr Genitalien gesehen als wir es uns vorstellen können. Einen Hoden zu untersuchen ist für sie so normal wie für einen Jungen der seine Playstation anmacht. Also keine Scheu zum Arzt zu gehen.

Sofort in die Notaufnahme. Wenn es nur eine Prellung ist, ist das kein Problem. Bei einer Torsion stirbt aber der Hoden sehr schnell ab und um das zu verhindern muß sofort gehandelt werden.

Was möchtest Du wissen?