Hodenkrebs mit 13 Jahren?

10 Antworten

Wirklich beurteilen kann es nur ein Arzt. Ich glaub aber nicht, dass es Krebs ist. Es gibt tausend Dinge, die das verursachen kann.

ABER: Du solltest trotzdem schnell zu einem Arzt gehen, am besten zu einem Facharzt, denn es kann zum Beispiel eine Entzündung sein und die muss schnell behandelt werden. Die Hoden brauchst du ja später auch noch.

Nimm jemanden mit, den du vertraust: Deine Eltern, guten Freund, Bruder oder wen auch immer, damit du dich sicherer fühlst.

Hallo DirkEu,

nimm dir einen Verwandten und deine Krankenkassenkarte und fahrt umgehend in die Notaufnahme einer Klinik, möglichst einer mit urologischer Fachabteilung, und gib bei der Anmeldung an, dass du den Verdacht auf eine Hodentorsion, das ist eine Verdrehung des Hoden, die zu einer Unterversorgung des Hoden und nach wenigen Stunden zum Absterben führen kann, hast. Der Schmerzreiz einer Hodentorsion muss nicht am Hoden selbst sein, er kann sich auch als Unterbauch- oder Rückenschmerz äußern, also lass dich nicht wegschicken, sondern bestehe auf einer zeitnahen Untersuchung. Es gibt zwar auch andere Erkrankungen, die zu einer Vergrößerung der Hoden führen können, diese tun dies aber nicht über Nacht. Und da du nicht weißt, wie lange der Zustand schon besteht, ist jetzt dringend zu handeln.

Unbedingt sofort zum Arzt, es wird kaum krebs sein, das würde dauern bis er doppelt so gross wäre. Sehr wahrscheinlich hat sich der Hoden selbst verdreht, da hast du ca. 6-8 Stunden zeit zu reagieren, ansonsten stirbt der Hoden ab! Also ab zum Fachmann!!

Angst vor hodenkrebs( sollte ich mir sorgen machen)?

Hallo, Ich bin 17 und habe ein leichtes Ziehen drücken oder schmerzen im rechten Hoden, aber nur im rechten!! Besonders wenn ich meinen hoden taste schmerzt es. Auch an der rechten Seite der Leiste und des Bauches verspüre ich dieses ziehen/drücken. Seit ein paar Wochen habe ich Rückenschmerzen. Ich habe im Internet gelesen, dass Rückenschmerzen auch Symptome für hodenkrebs sein können? Stimmt das? Eigentlich dachte ich es liegt an meiner alten eingelegenen Matratze und weil ich Bauchschläfer bin. Das ziehen und drücken habe ich erst seit grade, aber vor ein paar Wochen hatte ich das auch schon mal. Aber sonst habe ich keine Rötungen oder Schwellung. Das Schmerzen und ziehen ist aber jetzt auch schon wieder besser geworden.. Sollte ich mir sorgen machen? :/

...zur Frage

Ständige Angst vor Hodenkrebs

Hallo Leute.

Ich war vor 2 Wochen beim Urologen, weil ich ziehen/stechen in der Leiste, Oberschenkel und im linken Hoden hatte. Die Diagnose kam für mich wie eine frische Briese: Varicozele (Krampfader).

4 Wochen bevor ich zum Urologen ging hatte ich panische Angst vor Hodenkrebs. Und nun kommt man eigentliches Problem.

Ich bin 23 Jahre alt und habe viel über den Hodenkrebs gelesen. Der Urologe sagte meine Hoden und Nieren sind in einwandfreier Verfassung und Kerngesund. Trotzdem habe ich panische, schon krankhafte Angst jeden Tag an Hodenkrebs zu erkranken. Ich weiß einfach nicht mehr weiter :( Ich taste täglich mehrmals meine Hoden ab und kann mich nicht beruhigen. Ich hatte als Kind auch kein Hodenhochstand bzw, keiner aus meiner Familie hatte jemand Hodenkrebs.

Ich brauche unbedingt HIlfe nur bin ich ratlos.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?