Hoden (eier)sind Hart?

7 Antworten

Hey Du.

Erstmal wäre gut zu wissen, wie alt Du bist. Gehe aber davon aus, daß Teenager wohl auf Dich eher zutrifft. Allein eine von bisherigen Antworten, wo Panikmache veranstaltet wurde - mit den Worten Hodenkrebs etc. - kann ich gar nicht gutheißen. Veränderungen an den Hoden machen sich in diesem speziellen Fall ganz anders bemerkbar.

Da bilden sich kleine Knötchen oder auch Knoten, als Beispiel. Weiterhin - im Biologieunterricht aufgepasst? Wenn Nein - Hoden haben Nebenhoden (Spermaspeicher) und es gibt das Gekröse. Gekröse ist das ganze Blubberige im Hodensack, unabhängig von den Samenleitern. Und dann ist

Du hast auch nur die Härte deiner Hoden beschrieben, von Schmerzen oder anderen größeren Auffälligkeiten hast Du nichts erwähnt - also was das betrifft: Panik- Entwarnung erstmal.

Die beiden Hoden selbst sind ja zumeist - wenn auch nur ein klein wenig, das variiert von Mann zu Mann - unterschiedlich groß. Je nach Alter als Teenager, ändert sich die Größe der Genitalien schließlich auch noch. Pubertät eben. Daher die Frage von mir nach deinem Alter oben, ob Du meinetwegen eben erst eher 12 oder oder meinetwegen schon 18 Jahre alt bist. Oder oder.

Mit dem 21. Lebensjahr ist der Körper des Mannes zumeist vollständig ausgebildet. In der Pubertät passiert natürlich das Meiste. Bei den Einen ist der Großteil der Genitalien schon mit vielleicht 13 oder 14 Jahren ausgeprägt, bei Anderen kann das erst mit 18 passieren. Weiterhin wachsen und verändern sich allein die Genitalien des Mannes bis ca. zum 40. Lebensjahr, ohne das dies groß auffallen kann oder muss.

Und allein die Hoden hängen auch meistens unterschiedlich hoch im Hodensack. Das ist völlig normal. Eine leichte Veränderung in Größe und Form der Genitalien innerhalb verschiedener Temperaturbereiche ist auch normal. Bei der momentanen Hitzewelle, kann es sogar sein, daß sich eine teils enorme Vergrößerung offensichtlich zeigt, im Gegensatz zu sonst.

Da ich nicht weiß, wie alt Du bist und nur Du selbst schließlich deine körperliche Entwicklung an Dir beachten und betrachten kannst, ist es schon schwierig etwas Näheres sagen zu können.

Wichtig hierbei ist - ich nehme jetzt spontan das Altersbeispiel 15 Jahre. Also voll im Wachstum, in der Pubertät mittendrin - entwickelt sich schließlich sich nicht nur dein Körper allein, sondern es finden im Körper Prozesse statt. Auch chemische, biologische Prozesse. Diese Entwicklung ist bei jedem Menschen unterschiedlich, individuell. In diesem Prozessablauf kommen auch Hormone ins Spiel. Ein Hormon - um es auf deine Frage und womöglich altersbedingte Entwicklung zu beziehen - ist Testosteron.

Bitte jetzt nicht an Bodybuilder etc. denken, die womöglich gesundheitsschädlichen Raubbau an ihrem Körper mit künstlich zugefügten Testosteronpräparaten vollziehen. Hier geht es um deine eigene körperliche Verfassung, die ganz natürlich abläuft oder sich ganz natürlich fortwährend entwickelt.

Der körpereigene Testosterongehalt ist - um es mal etwas vereinfacht auszudrücken - daran messbar, wie hart oder weich die oder eben deine Hoden sind. Das ist kein Scherz.

Sind die Hoden (extrem) hart oder fühlen sich so wie von Dir beschrieben dermaßen hart an, ist der Testosteronwert regulär bei Mann/ Junge/ Kerl wohl ziemlich sehr hoch. Dabei kommt es neben deiner Entwicklung als Teenager auch zusätzlich auf deine ganz eigene Sexualität an. Da gehört Sex, Selbstbefriedigung oder bestimmte Erregungsphantasien über den Tag verteilt - Männer denken ja angeblich alle 7 Sekunden an Sex - mit dazu.

In diesen übersommerlichen Hitzebereichen momentan ist bei Männern die Sexualität zumeist noch viel ausgeprägter, als vermutet wird. Wobei unter dieser Hitze ja Sex vielleicht bissl anstrengender ist, weil man ja gefühlt förmlich doppelt schwitzt dabei. Macht aber trotzdem mehr bis riesigen Spaß und gehört zum Sommer dazu. Auch Selbstbefriedigung erreicht hier momentan eine andere Form von Phantasien, unabhängig von der Entwicklung als Teenager.

Wenn Du Dich unter freiem Himmel bei nasskalten 2° Celsius gern am Strand ausziehst um mit deiner Freundin Sex zu haben - solche Menschen gibt´s natürlich sicher auch - wirst Du aber merken, daß im Sommer bei Hitze schließlich alle etwas anders ticken. Strand oder Wiese, See oder Freibad, etc. usw., weitestgehend nackte Haut - mit mehr oder weniger Einblick auf die intimsten Bereiche der Mitmenschen. Bikini oder Badehose sozusagen beider Geschlechter gemeint damit. Da drehen die Phantasien andere Kreise im Kopf, als im Winter. Das erhöht natürlich auch den Testosteronspiegel enorm. Das könntest Du erstmal, allein nur für Dich selbst, an Dir, beobachten.

Allerdings sind sommerliche Temperaturen nicht ausschließlich für den Testosteronspiegel (ich kürze das ab jetzt mit "T" ab) im Körper verantwortlich.

Männer mit sehr weichen, förmlich pappig-weichen Hoden haben eher einen geringeren T-Spiegel. Gründe dafür kann es Viele geben, muss aber auch keine Krankheit verantwortlich sein. Das bedeutet nicht, daß diese Männer gar keine Lust auf Sex haben - hier ist oft die Einzelsituation zu betrachten. Und es sollte bedacht sein, daß T nicht das einzige Hormon im Körper eines Menschen ist. Ganz wichtig!

Wenn die Funktionen deiner Hoden und deiner Prostata im Einklang mit deiner Sexualität schmerzfrei und jeweils völlig unproblematisch funktioniert, Du keine Errektionsstörungen hast, auch keine Blasenprobleme etc. usw. ist hier - ohne ärztliches Hinzutun, Bin kein Arzt oder Urologe!!! - lediglich eine gesteigerte Sexualität für deine Hoden-Härte verantwortlich. Wenn ja, ist das völlig gesund.

Du kannst Dich gern bei einem Urologen zur Untersuchung anmelden. Ich finde, daß das jeder Mann mal machen sollte, auch wenn kein Krankheitsbild oder so vorhanden ist oder vorliegt. Ein Check ist immer ok - vor allem, wenn man sich nicht sicher ist. Viele machen sich da keine Gedanken, Du aber schon, was ich völlig ok finde. Denk mal so drüber - Frauen oder Mädels gehen bewußt auch regelmäßig zum Gynäkologen. Richtig?

Betrachte, beobachte Dich da unten selbst einmal weiterhin, und gleichzeitig wie erregt/ erregbar Du momentan bist oder wie dein Sex/ SB gerade aussieht - im Gegensatz zu bisher und teste für Dich selbst, ob sich an beiden Hoden etwas verändert. Das aber nun nicht jetzt täglich machen, weil Du dich damit nur verrückt machst - einmal alle 2-6 Monate alles vorsichtig durchzuchecken, sollte ok sein.

Sind meine aktuellen Gedanken zu deiner Anfrage. Ich wollte nur nicht wieder mehrere Antworten eröffnen erst - meinetwegen sowas wie "Sag erstmal, wie alt Du bist". Hoffe, in Ordnung. Ich denke nämlich eben nicht, ob ich treffend geantwortet habe, mit meinem langen Text hier. Deine erste Frage von insgesamt bisher 2 hier auf "GuteFrage" hab ich natürlich auch gelesen, aber selbst nicht darauf geantwortet, weil Du Dir darüber auch unnötig Gedanken machst.

Soweit nur erstmal jetzt.

Kritik/ Fragen/ Meinungen etc. - sehr gern.

LG ChloeSLaurent

Für derartige Veränderungen können verschiedene Ursachen verantwortlich sein (z. B. eine Zyste oder eine Verhärtung). Was genau es ist und wie dies zu behandeln ist, wird dir nur der Facharzt (in dem Fall ein Urologe) nach einer Untersuchung sagen können. Mach daher sobald als möglich einen Termin bei einem Urologen (weiß bei der Terminvereinbarung auf die kürzliche Veränderung der Textur deiner Hoden hin) und beginn mit der Behandlung, denn je eher man etwas unternimmt und die Behandlung startet, desto schneller und einfacher ist es zu behandeln - und wenn du zu lage wartest besteht die Gefahr, dass es sich verschlimmert und dann langwieriger und schlechter zu behandeln ist.

Wenn der Hodensack kälter als ca. Körpertemperatur ist, wird er hart um die Eier zu wärmen. Testet man dann die Härte dieser, wirkt die Haut des Hodensacks wie ein Polster wodurch die Eier an sich als weicher empfunden werden. Ist die Umgebungstemperatur jedoch warm, wird der Hodensack weich und dehnt sich aus. Die Haut ist nun dünner und wirkt nicht mehr wie ein Polster. Es ist meiner Meinung nach also nur eine Täuschung.

Was möchtest Du wissen?