Hochzeit planen - was brauche ich alles?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es ist ganz allein Eure Entscheidung ob und wie ihr feiern wollt. Zuerst einmal solltet Ihr durchrechnen, wie viel Geld ihr ausgeben könnt und wen ihr unbedingt dabei haben wollt. Trauzeugen sind in Deutschland nicht mehr vorgeschrieben. Auch wenn es in Eurer Region oder Familie Bräuche gibt, müsst Ihr Euch nicht daran halten. Da Du geschrieben hast, dass Ihr nur wenige Leute sein werdet, gehe ich mal davon aus, dass es keine große Party wird. In dem Fall würde ich mir ein schönes Restaurant mit einem entsprechend großen Festraum suchen, dort ein schönes Essen/Buffet bestellen und dort feiern. Musik und Tanz muss ja nicht sein, wenn Ihr das nicht wollt. 

Im Internet gibt es viele Hochzeitsseiten mir schönen Ideen, wie man eine Hochzeit einzigartig feiern kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine rein standesamtliche Hochzeit und Eure Planung und Vorstellung ist nicht gerade sehr romantisch. Ihr solltet als erstes eine Liste machen, wen Ihr einladen wollt und dann seid bitte nicht überrascht, wenn es unglaublich viele mehr werden. Dann müsst Ihr Einladungskarten versenden und vergesst nicht dort mit reinzuschreiben, dass Ihr eine Antwort haben wollt, ob Jemand kommen möchte. Das ist wichtig, weil man ja anschließend wohl noch feiert und es ein Unterschied ist, ob man für 20 oder 40 Leute Essen ordert oder zubereitet. Auch sollte man vermerken, welche Art von Kleidung von den Gästen erwartet wird, denn sonst kommen Einige festlich gekleidet und andere haben Jeans und löchrige Socken an. Also soll das Ganze einen festlichen Rahmen haben oder man feiert zwanglos.

Dann sucht man sich eine passende Lokalität und die richtet sich natürlich nach der Anzahl der Leute und den eigenen Vorstellungen und nach dem Inhalt vom Portemonnaie. Dann bespricht man mit den Inhabern, was so aufgetischt werden soll.

Als Trauzeugen nimmt man Menschen, die einem ganz besonders am Herzen liegen und denen man vertraut oder welche, denen man das Gefühl geben möchte.

Ich persönlich finde Hochzeiten toll, an denen neben der Familie auch Freunde mit dabei sind und somit das Publikum recht gemischt ist und die Feier dann nicht so steif abläuft.

Für eine standesamtliche Hochzeit brauchst Du ja kein Hochzeitskleid in dem Sinne und darum suche Dir Etwas aus, was Du auch nachher noch gerne anziehen wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das unterliegt alles euren freien Entscheidung :)

Ihr könnt selbst die brautzeugin / den brautzeuge wählen. Auch ist es euch überlassen, ob ihr alleine feiern wollt, in kleiner runde ( familie ) oder größer ( mit freunden, Arbeitskollegen, usw).

Auch den ort für die feier bleibt euch überlassen. Entweder in einem kleinem Lokal oder auf einer Burg.

Wünsche euch alles Gute und eine glückliche Ehe :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr wollt nur ins Standesamt, heiraten und dann sozusagen wieder nach Hause oder doch noch mit der Familie danach feiern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten Du stöberst mal durch die Internettseiten von Hochzeitsplanern.

Die wollen auf den Seiten zwar ihre Dienste andieten, stellen aber auch kostenlose Infos zur Verfügung, wie z.b. hier:

http://www.wedding-artist.org/infos.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei standesamtlichen trauungen gibts soweit ich weiss keine grossen traditionen oder bräuche in oberbayern. Da sich alle bräuche für hochzeiten auf kirchliche trauungen gründen. Wichtig ist bei jeder hochzeitsplanung einen rahmen abzustecken "was will ich" (ort, anzahl gäste, art der musik usw. ) Und anschliessend muss dieser rahmen mit details gefüllt werden. Lg ein oberbayrischer progroda (Fia preissn: des is sowos wia a weddingplaner auf deitsch)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?