Hochzeit in Deutschland - Scheidung in Spanien . Geht das?

2 Antworten

Hallo ,  - Dein Lebensmittelpunkt war Spanien in der Zeit Deiner Ehe ,d.h.spanisches Recht und nicht deutsches  :-)Scheidung ist schon schwieriger ,Trennungsjahr zaehlt ab dem Zeitpunkt wenn man eindeutig nachweisen kann das man nicht zusammen gelebt hat .Also getrennte Wohnung in der Regel ,extra Haushalt .

Nein... du musst die Ehe in Deutschalnd scheiden lassen. mein Bruder wohnt in england und wollte sich da scheiden lassen und muss das jetzt auch in deutschland machen lassen

Volljähriges Kind klagt auf Unterhalt gegen seinen Vater, er hat den gleichen Anwalt wie die Mutter bei der Scheidung - ist dies möglich?

Nach meiner Scheidung hat mein Sohn (volljährig) sich beim Amtsgericht einen Beratungsschein geholt und war bei meinem Anwalt - welchen ich bei der Scheidung hatte - um den Unterhalt von seinem Vater ein zuklagen.

Die Terminsetzung war Mitte Juli. Da wir bisher keine Rückmeldung erhalten haben, wurde heute telefonisch nachgefragt. Der Anwalt selber ist im Urlaub und die Sekretärin auch. Von der vertretendenden Bürokraft wurde dann mitgeteilt, dass ein Schreiben gekommen ist.

In diesem steht, das der Vater angeblich nicht leistungsfähig ist und außerdem die Vertretung durch den selben Anwalt nicht zulässig, da die Mutter im Scheidungsverfahren vertreten wurde und diese ebenfalls unterhaltspflichtig ist. Von dem Anwalt wurde mir/uns vorher nichts davon gesagt, dass eine Vertretung nicht möglich ist. Leider kann ich im Moment ja auch nicht nachfragen, da er im Urlaub ist.

Wie sieht die rechtliche Lage nun aus? Kann der gleiche Anwalt beauftragt werden oder nicht? Wenn nicht, hätte mir/uns der Anwalt das nicht mitteilen müssen? Wenn er/wir jetzt einen anderen Anwalt einschalten müssen, bekommt er/wir nochmal einen neuen Beratungsschein und wenn nicht wie kann dann geklärt werden. Mein Sohn ist Schüler und hat noch kein eigenes Einkommen. Ich selber bin Frührentner und habe nur eine kleine Rente + Grundsicherung. Selber können wir einen Anwalt nicht bezhalten. Danke für hilfreiche Informationen.

...zur Frage

Ab wann ist Kindesunterhalt zu zaheln?

Hallo,
Ich und meine noch Frau sind seot letztem Jahr getrenntlebend. Nun möchte bzw hat Soe die Scheidung eingereicht. Habe vom ihrem Anwalt Post bekommen das ich Einkommensnachweise einreichen soll um den Unterhalt fürs Kind berechnen zu können. Doch meine Frau möchte jetzt schon Geld von mir haben. Darf sie das? Oder sollte ich lieber warten bis die Unterhaltszahlung rechtskräftig ist? Rückwirkend Unterhalt verlangen darf sie das nacher? Sie will das ich ketzt schon anfange zu zahlen. Sie bekommt derzeit Unterhaltsvorschuss vom Staat und ist selber sozial (hartz4) empfängering. Werden die vom Staat bereits gezahlten Gelder zurück verlangt? Danke im vorraus

...zur Frage

Scheidung, verkürzen?

Unsere Tochter und ihr Mann leben seit 01. 11. 2014 getrennt waren( zweieinhalb Monate verheiratet ) sie wollen beide die Scheidung u. sie möchte wieder ihren Geburtsnamen. Ist es noch so mit einem Trennungsjahr oder geht es auch schneller ? Beide sind verschuldet ( Privat Insolvenz ) und haben nur geringes Einkommen, ca. 1000,- Wie teuer wird die Scheidung ohne Anwalt, nur Amtsgericht.? Im voraus dankt , leila8

...zur Frage

Wie lange dauert eine Scheidung nach Einreichung des Antrags

Hallo! Mein Trennungsjahr ist rum und mein Anwalt hat am 2.2. also vorgestern den Scheidungsantrag eingereicht. Wie lange dauert es nun, bis ich geschieden bin, bzw. bis ich überhaupt etwas vom Gericht höre? Danke

...zur Frage

Wie kann man nachweisen dass ein EU Bürger dauerhaft in Deutschland lebt und arbeitet?

Speziell geht es um folgenden Sachverhalt:

Ein Scheidungsverfahren in Deutschland wurde vorerst abgebrochen da nach der Meinung des Richters das Trennungsjahr noch nicht komplett war. Die Angelegenheit wurde vorerst abgeschlossen und der Anwalt wollte erneut eine Scheidung einreichen wenn das Trennungsjahr ganz rum ist.

In der Zwischenzeit hat die Gegenseite die Scheidung in Polen eingereicht (poln. Staatsbürger) und das obwohl beide Parteien in Deutschland leben. Die Gegenseite darf wohl die Scheidung in Polen einreichen aber nur dann wenn sie mindestens 6 Monate ununterbrochen wieder in Polen gelebt hätte was definitiv nicht der Fall ist! Die Person lebt in Deutschland, ist hier gemeldet, krankenversichert und berufstätig. Wie kann man das nachweisen dass der Antrag auf Scheidung in Polen nicht rechtens ist weil die Voraussetzungen dafür fehlen?

Sollte die Ehe in Polen geschieden werden so gilt dort die Schuldfrage. Das heisst, einer der Ehegatten wird schuldig gesprochen und darf Unterhalt zahlen. Das ist auch der Grund warum die Gegenseite die Scheidung in Polen einreichte, nach deutschem Recht hätte sie nach der Scheidung einen Cent bekommen.

Bitte dringend um Rat!

Vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Unterhalt bei anstehendem Erbe eines Hauses und einer Firma?

Hallo, ich habe 3 Kinder und bin nicht verheiratet. 1 Jahr , 3 jahre und 8 Jahre.

Nun hat meine Partnerin angefangen mich zu betrügen und wir sind getrennt.

Verdiene nicht genug (850€) um Unterhalt zu bezahlen da ich bei meinen Eltern angestellt bin.

Wie ist die Situation wenn ich mal die Firma übernehmen sollte und das Haus usw. Erbe?

Ab jetzt wird ja Unterhaltsvorschuss angerechnet. Mache mir große Sorgen um meine Zukunft.

Bitte um Antworten,

DAnke, rob

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?