hochwertiges Katzenfutter?

6 Antworten

Royal Canin ist auch nicht gerade das beste Trockenfutter. Aber wenn Du Deiner Katze hochwertiges Futter anbietest, d.h. mehr als 4 % Fleischanteil und ohne Zucker- und Getreide-Zusätze, dann sollte es ok sein. Meine Katzen bekommen Animonda Carny oder Exotic, aber zusätzlich noch frisches Fleisch oder Fisch, je nachdem roh oder gekocht. Huhn kannst Du roh sogar mit Knochen geben und das beste Mittel zur Zahnreinigung ist ein Stückchen rohes Rindfleisch. Verboten ist rohes Schwein. Meine Katzen bekommen auch Trockenfutter, aber alle 4 Sorten sind absolut getreide- und zuckerfrei. Hin und wieder gibt es mal ne Dose Ölsardinen, ohne das Öl, oder auch mal nen Natur-Thunfisch aus der Dose. Als Leckerli gibt es laktosefreie Milch oder Ziegenmilch, hin und wieder mal ein wenig Naturjoghurt oder Butternilch, was sie sehr gerne mögen.

Wenn Du Deine Katze auf ein neues Futter umstellst, solltest Du das nach und nach tun und nicht einfach neues Fressen hinstellen.

die meisten sind ja für Rohfütterung, da findet man ganz viel und auch viele Futterpläne in Foren. Aber ich zB kanns nicht machen weil meine Gefriertruhe zu klein ist. Ich hab bei uns nur den Trockenfutteranteil durch frisches Huhn ersetzt - das passt ganz gut, sie liebt das. Und Nassfutter würde ich "Real Nature" und "Natur Plus" (Untermarke von Aktiva) empfehlen. "Animonda Carny" ist auch ganz okay. Die sind alle getreidefrei. Aber ist halt schon teuer, wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich eher barfen.

rc halte ich für allergiker für völlig ungeeignet. die deklaration ist so ungenau dass du nicht wissen kannst was drin ist, das ist für allergiker nicht das wahre. wie soll man rausfinden was allergien auslöst wenn man gar nicht weiß was man füttert?

miamor ragout royale ist doch alleinfutter dachte ich..? die feinen filets nicht

versuch es mal mit real nature oder select gold. die sind genau deklariert und qualitativ gut. sind beides hausmarken fressnapf

eine ausschlussdiät, also herausfinden was die allergie auslöst, würde man so machen dass man 6 wochen lang nur eine fleischsorte gibt die die katze nicht kennt, demzufolge auch höchst wahrscheinlich nicht allergisch reagiert. möglich wären dafür zb ropocat sensitive gold hirsch bzw lamm. auch sortenreines (sprich nur aus einer fleischsorte bestehendes) pferdefleisch-futter funktioniert. und dann gibt man mögliche allergene dazu und guckt was die reaktion auslöst. das problem ist dass sowohl rc als auch das dm-futter so schlecht deklariert ist dass kein mensch weiß was da alles drinne steckt...

Was möchtest Du wissen?