Hochwasserschaden... Sachlage Versicherung unklar?!

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Rat2014,

Es ist nichts ungewöhnliches das Großschäden eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen. Ein Gutachten wird definitiv von dem Sachverständigen an den Sachbearbeiter deiner Versicherung weitergeleitet. Du kannst es unter Angabe deiner Schadensnummer verlangen. Da du von einem Großschaden redest, besteht evtl. die Möglichkeit ein Gegengutachten in Auftrag zu geben( Mit Kostenübernahme). Schau bitte in deinen Versicherungsvertrag. Viele Versicherungen gewähren ihren Kunden diese Möglichkeit bei Schäden ab 25.000,00€. Sollte dieser Punkt versichert sein, werden die Kosten von deiner Wohngebäudeversicherung getragen.

Rat2014 19.06.2014, 16:03

Vielen Dank für die schnelle Antwort!! Ich habe in den Bedingungen folgenden Textlaut gefunden: Kostenübernahme von 80% des Sachverständigenverfahrens bei Schäden über 25 TSD Euro.... Ist das das?! Bezieht sich das auch auf das jetzige Gutachten und ich muss dann von vorne herein 20% davon schon mal zahlen???

0
fragmichdurch13 19.06.2014, 18:45
@Rat2014

Ja das ist der Punkt. Schade dass du nur 80% der Kosten übernommen werden. Hier unterscheiden sich die Deckungskonzepte der Versicherer. Aber immerhin :-)…

Das 1. Gutachten, welches von deiner Versicherung in Auftrag gegeben wurde (der Besuch des Sachverständigen) hat nichts damit zu tun. Die Versicherung hatte diesen Mann beauftragt und übernimmt dafür die vollen Kosten.

Was ich meine, und du in den Bedingungen gefunden hast, ist was anderes.

Du hast nun die Möglichkeit, dir ein weiteres Gutachten erstellen zu lassen. Ein externes Gutachten. Du kannst und darfst den Gutachter selbst wählen (Person deines Vertrauen … keine Person die von der Versicherung beauftragt worden ist)

Die Kosten dafür wird deine Gebäudeversicherung zu 80% übernehmen (Hallenversicherung) …

Dieses Vorgehen hat den charmanten Vorteil, dass du unabhängig vergleichen kannst. (wer weiss was dir der Gutachter deiner Versicherung alles streicht)

Mein TIPP: Nutze diese Möglichkeit, es gibt dir Sicherheit.

Sollte das 1. Gutachten von dem 2. Gutachten abweichen, kannst du mit deiner Versicherung ins Gespräch gehen und gleichzeitig den Beweis liefern.

1

Was möchtest Du wissen?