Hochstufung KFZ-Versicherung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Daß es nur bis zu einer Schadenshöhe von 500€ möglich sein soll, einen Schaden selbst zu regulieren, das ist rechtlicher Unsinn. Selbst regulieren kannst du immer, es macht vielleicht nur nicht immer Sinn.
Wenn das zweite wirklich ein Bagatellschaden ist, dann hast du die Möglichkeit, den ersten Schaden regulieren zu lassen und den zweiten ohne Versicherung selbst zu bezahlen.
Wenn sich die Versicherung dagegen sträubt, dann solltest du einen Anwalt nehmen.
Sehr seltsam ist es, daß die schon die Prämie schon jetzt erhöht haben.

Ergänzung:
Mit dem ersten Schaden kommst du von SF17 zurück nach SF7 mit 50%. Damit kommst du auch relativ schnell wieder bei 35% an. Dein Beitragssätz steigt also nur um 15 Prozentpunkte an.
Dein zweiter Schaden, ein Bagatellschaden, bringt dich dann von SF7 weiter in SF2 mit 85%. Durch diesen kleinen Schaden zahlst du dann also nochmals 35(!) Prozentpunkte mehr. Das ist für die Versicherung ein hervorragendes Geschäft. Allein aus der Differenz dieses zweiten Schadens habe die sich den Gesamtschadensbetrag von beiden Schäden in kurzer Zeit wieder von dir zurückgeholt. Der 2. Schaden macht allein innerhalb der nächsten drei jährlich fast 800€ mehr Prämie aus.
Solange der zweite Schaden unte 1000€ liegt (grob überschlagen, eher noch etwas höher), fährst du auf alle Fälle besser, wenn du den selbst begleichst. AUch wenn dir die Versicherung schreibt, daß das nicht geht, dann ist das ein Einschüchterungsversuch.

0

soviel ich weiß kannst du bis zu einem bestimmten datum im folgejahr bei der versicherung beantragen, daß du den schaden selbst zahlst, geht glaub ich sogar noch, wenn deine versicherung schon reguliert und gezahlt hat.dann gibt es noch sowas wie einen rabattretter, kenn ich aber nicht genau, weiß hir jemand mehr?

Rabattretter ja - dann kannst du einen Unfall pro Versicherungsjahr haben, ohne Änderung der SF-Klasse.

0
@rebertho

danke, kennst du dich aus, wie das geht? extra prämie? danke

0

Normal kann man jeden Schaden selber zahlen - die Versicherung sollte einem ausrechen wie sich die Rückstufung insgesamt auswirkt (bis man wieder die alte SF- Klasse erreicht hat) dann kann man entscheiden was günstiger kommt. Vermutlich soltest Du den höheren Schaden regulieren lassen und den niedrigeren selber tragen.

Ob man einen Schaden bei einer Versicherung meldet oder ihn selbst reguliert, bleibt einem prinzipiell selbst überlassen. Du hast sie zwar bereits gemeldet, kannst aber einen Rückzieher machen. Du hast zwei Schäden verursacht, die durch die Versicherung einzeln gerechnet werden, vielleicht ist es günstiger für Dich, einen Schaden selbst zu zahlen. Rechne mal genau nach.

Tja, das ist bitter, aber leider wahr. Wenn du den Schaden selber regulieren willst kannst du das - die Versicherung hat dir lediglich zu verstehen gegeben, dass, wenn der Schaden 500€ wäre, würde eine Selbstregulierung kostengünstiger sein, da dein Schaden aber höher ist, wird er für dich kostengünstiger, wenn er von der Versicherung reguliert wird.

ich denke, du solltest aber berücksichtigen, wieviele jahre es dauerd, bis du wieder in der alten sf-klasse bist, da kann schon was zusammenkommen an geld

0
@rawi47

...das macht ja eben die Versicherung und gibt dir die entsprechenden Daten.

0

Was möchtest Du wissen?