Hochspannungsleitungen vs. Gleichspannungsleitungen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

war bei einem großen Stromversorger 40 Jahre beschäftigt und hatten nur Wechselstrom Hochspannung.Die neue Technik mit Gleichstrom soll vor allem mal angewendet werden wenn große Entfernungen wie z.B.von der Sahara nach Europa Strom transportiert werden muss.Gleichstrom muss dann genauso als Hochspannung transportiert werden,sonst würden die Leitungsquerschnitte nicht reichen.Die größte mir bekannte Hochspannungsleitung mit 750 000 Volt ist in Südafrika(Wechselspannung)in Europa bis jetzt 380 000 Volt.Nachteile bestehen noch immer,da Gleichstrom für den Endverbraucher in Wechselspannung umgewandelt werden müsste und Umwandlung bringt Verluste.

HGÜ = Gleichspannungsleitungen werden nur bei sehr weiten strecken verwendet, bei kürzeren strecken überwiegen die vorteile von der direktübertragung von Drehstrom

Bei Wechselstrom-Leitungen ist eine gewisse Abstrahlung (Verlust) nicht vermeidbar. Gleichstromleitungen werden daher vor allem bei Ausgedehnten Netzen verwenden. Der Wirkunngsgrad der Gleich-/Wechselrichter gegen den Abstrahlungsverlust entscheidet was günstiger ist.

Was möchtest Du wissen?