Hochspannungskabel selber bauen

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das einfachste ist Satelittenkabel zu kaufen und an beiden Enden das Geflecht weit abzuisolieren. Die halten dann bis etwa 5kV stand.

Klingt plausibel. Die haben um den Kupferdtaht ja ne recht dicke Isolierung. Danke werd´s mal probieren!

LG, Daniel

0
@MrOdanio

Die dicke Isolierung dient dazu den Wellenwiderstand einzustellen, macht die Dinger aber auch sehr Spannungsfest.

0

die idee mit dem satkabel ist nicht schlecht. wobei ich aus sicherheitsgründen das geflecht auf beiden seiten erden würde...

lg, anna

0
@Peppie85

Aber nur bei Gleichspannungen, sonst Qualmt es nach wenigen Sekunden!

Auch muß man aufpassen dass die Erde so angeschlossen ist, dass es nicht zu Lichtbögen kommen kann.

Ich persönlich erde die Kabel eher nicht, denn Hochspannung und Erde so nahe beieinander kann diverse Nachteile haben.

Falls das Kabel nicht sehr lang ist (1 Meter), kann man das Geflecht auch ganz entfernen und den Mantel wieder aufziehen.

0
@Commodore64

AUA! Bitte, das Kabel ist nicht dafür gebaut. Der Trafo macht neben 2kV 600 bis 900 Watt- das ist ein Killer, die Leitung muß nicht einmal berührt werden um richtig was fett abzubekommen. Warum nicht: außer dem Hersteller weis warscheinlich niemand was die Isolierung bei so einer Hochspannung macht. Keine wie auch immer geforderte mechanische Beständigkeit gegen Knickung oder Kerbschlag oder sonst was da vorgeschrieben währe. So was darf nicht mal der "normale" Elektriker /Elektrotechniker angreifen- sogar die brauchen hierfür eine eigene Schulung. Ich weis- ich bin ein Miesepeter und Spielverderber aber das richt nach einem bösen Unfall. Wenn Du wirklich mit dem Ding spielen willst dann gibts beim Conrad eine Leitung für bis zu 3kV. (@ Commodore: der will da 50 HZ mit 300-500 mA Nennstrom drüberblasen- ein Fehler und der ist hin!)

0
@Krotus

1A schaffen die Kabel locker, die Seele ist dicker als gewöhnlicher Klingeldraht.

Die Isolierung eines Sat-Kabels schafft auch 20kV, nur das eben aus den genannten Gründen eben nicht zuverlässig. Daher habe ich 5kV als Maximum angesetzt.

Klar sind solche Experimente gefährlich. Aber so ein Sat-Kabel ist immer noch der sicherste Selbstbau!

0
@Peppie85

die schaumung ist keinesfalls für hochspannungsisolation geeignet

0
@Krotus

pro 1000 Volt 1 mm ist als abstand gefordert,das schafft das kabel locker

0

eine günstige möglichkeit an gute hochspannungskabel heranzukommen ist, wenn du bei einem betrieb der Photovoltaikanlagen installiert nach kabelresten fragst. Pv kabel haben eine extradicke isolierung, die problemlos 2kv aushält.

2 Ampere bei 2000 volt sind 4 KW !!! lg, anna

ja, waren nur etwaige Werte ;-)

0
@MrOdanio

tatsächlich dürfstest du etwa 1800v und 500-600mA erhalten

0

Was möchtest Du wissen?