Hochschulwechsel und dadurch ein Monat ohne Studium. Was beachten?

3 Antworten

Also frag auf jeden Fall unter allen Umständen im Bafög-Amt deiner Uni nach, da kann man sicher auch anrufen oder Mail schreiben. Du giltst dann als Fachrichtungswechsler und ab April kannst du Bafög wieder beantragen. Für März bekommst du kein Bafög. Zurückzahlen musst du defintiv NICHT im März... die Frist geht bis zu 5 Jahre nach Ende der Förderung! Dieses eine Monat würde ich auch nicht beim Arbeitsamt anmelden... viel zu umständlich und kriegen wirst du vielleicht sowieso nichts oder erst ein halbes Jahr später. Sieh einfach zu, wie du dieses Monat finanziell über die Runden kommst. Wies dann aber mit der Versicherung aussieht, weiß ich absolut nicht. Da musst du dich auch erkundigen.

Die Arbeitslosmeldung zielt nicht aufs Geld sondern auf Anrechnungszeiten für die Rente, sofern es die dann überhaupt noch gibt. ;) Da muss man auch keine großen Anträge ausfüllen, wenn nichts an Leistungen beantragt wird.

0

Du bist Bafögberechtigt solange du eingeschriebener Student bist, egal ob du nur Party feierst oder ordentlich studierst (zumindest bis zum Leistungsnachweis nachm 4ten Semester). Lass dich einfach zum Ende des Semester exmatrikulieren - zu Beginn des nächsten Semesters bist du schon an deiner neuen Hochschule eingeschrieben.

da ist doch ein Monat Pause, in dem ich an keiner Hochschule eingeschrieben bin

0
@Pavelasd

Natürlich bist du dann noch eingeschrieben. Du exmatrikulierst dich doch zum Semesterende und bist zum nächsten Semester schon wieder an der anderen Uni immatrikuliert.

0

Ich dachte immer das Wintersemester an Hochschulen geht vom 1. Oktober bis 31. März und das Sommersemester vom 1. April bis 30. November. Es gibt Fachhochschulen, wo das wohl anders ist, aber da du nichts verrätst ... Du siehst es richtig. Kein eingeschriebener Student, kein Bafög, allerdings auch keine Rückzahlung in so kurzer Zeit und ohne Job. Hast du bisher keine abgeschlossene Ausbildung sind deine Eltern in der Unterhaltspflicht. Du solltest dich wegen Rentenzeiten unbedingt arbeitslos melden. Wenn du für den Zeitraum kein Geld bekommst, musst du auch Krankenkasse selbst versichern und bezahlen, hier wäre Familienversicherung zu prüfen. Grundsicherung wäre möglich, aber die würden auch nur an deine Eltern ran treten.

November sollte September heißen

0

BAFOEG Fachrichtungswechsel

Folgende Situation: Ich studiere momentan (Uni) im 3. Semester, bin also kurz vor dem Übertritt ins 4. Allerdings habe ich nun einen Studiengang gefunden, der mir viel mehr liegt (Hochschule). Für diesen muss man sich im Mai einschreiben (mit NC) und Studienbeginn ist immer erst im Wintersemester. Nun habe ich gelesen, dass man BAFOEG weiterhin nur ausgezahlt bekommen, wenn man spätestens NACH dem 3. Semester wechselt.

Heißt das nun, dass wenn ich mit dem 4. Semester fortfahre, im anderen Studiengang zugelassen werde und somit zum WS wechsle keine BAFOEG-Auszahlung mehr erhalte? Was ist, wenn ich jetzt schon im BAFOEG-Amt Bescheid gebe, dass ich wechseln will? Würde es helfen, wenn ich jetzt komplett abbreche, sprich mit dem 4. Semester nicht fortfahre, und im WS mit dem neuen Studiengang beginne? Dann erfolgt ja nur eine "Pause".

Ist es denn wirklich so aussichtslos? Bin gerade ein bisschen geschockt, dass ich in so einer Situation bin...

...zur Frage

Im Ausland (England, USA) studieren... wie und wo

So, ich hab mir überlegt, dass ich vllt in England oder den USA studieren möchte.... in Oxford, Harvard, Yale etc. werd ich eh nicht angenommen, das kann ich vergessen. Aber wo kann man als Ausländer sonst noch in USA/England studieren, wie teuer ist das und vor allem, wie bewirbt man sich das, was für Voraussetzungen gibt es zu erfüllen ? Muss man da nicht so einen Test machen? Wie kann man sich dafür anmelden?

HIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLLLLLFEEEEEEEEEEEE

Liebe Grüsse, euer Lackaffe

...zur Frage

Game Design - seriöses Studium?

Guten Tag; Mich würden einige Sachen zum Game Design Studium interessieren. Ich studiere gerade Bioinformatik, und aufgrund der Tatsache, dass ich kreativ und künstlerisch interessiert bin, liebaugle ich damit ein anderes Studienfach anzufangen, welches mehr Wert auf Kreativität setzt. Vor meinem Bioinformatik Studium habe ich auch daran gedacht z.B. Architektur zu studieren, das hat jedoch nichts mit IT zu tuen, ist schlechter bezahlt. Nun bin ich zufälligerweise auf Gamedesign gestoßen, und muss sagen es klang interessant, bis ich einige der Bewertungen (auf studycheck) durchgelesen habe. Grundsätzlich hätte ich also folgende Frage: -Wie alt ist der Studiengang, und warum gibt es nur vier Studiermöglichkeiten in Deutschland? -das Studium beschränkt sich sicherlich nicht nur auf Bachelor(sonst wäre alles klar) -Was genau kann man sich den jetzt darunter vorstellen? -Wie hoch ist der Verdienst? -...und mit der vorherigen Frage verbunden, wie ansruchsvoll bzw. seriös ist der Studiengang? Kann man ihn als einen zukunftssicheren und ernsten Studiengang einstempeln? ...oder ist er eher für "Idioten",hart ausgedrückt, die nicht wissen was sie studieren sollten. Bzw. wo genau und mit welchem Verdienst kann man nach dem Studium rechnen

Kennt ihr vielleicht noch weitere Studiengänge, die in eine ähnliche Richtung gehen, so habe ich auch noch von Designinformatik gehört z.B.

...zur Frage

Studiengang wechseln- Bafög/KfW?

Ich studiere im 3 Fachsemester (derzeit habe ich 55 von 60 credits) und wollte die Fachrichtung eventuell wechseln.

Ich bekomme momentan den Höchstsatz an Bafög, mach mir aber etwas Sorgen, nach dem Wechsel im 4 Semester keins mehr zu bekommen. Könnte ich alternativ KfW beantragen? Oder besteht die Möglichkeit von Bafög?

...zur Frage

Fachrichtungswechsel nach dem 2.Semster; Bafög ohne Unterbrechung

Hallo ich studiere im 2. Semester Wirtschaftsingenieurwesen. Ich habe im 1.Semester alle Prüfungen mit geschrieben und keine bestanden. Nun will ich in diesem Semester noch 4 Prüfungen mitschreiben, weil ich ab dem kommenden Semester zu Statistik an der gleichen Hochschule wechseln möchte und eventuell etwas anrechnen lassen könnte. Nun meine Fragen bekomme ich ohne Probleme für den neuen Studiengang weiter Bafög oder muss ich eine Begründung abgeben. Und bekomme ich auch in den Semesterferien weiter bafög wenn ich den Wechsel erst im September dem Bafög-amt melden würde?

...zur Frage

Studiengang wechseln Bafög - Wie vorgehen?

Hallo,

ich studiere momentan im 2. Semester und möchte zum WS 17/18 meinen Studiengang wechseln (selbe FH). Da ich jetzt schon den Semesterbeitrag für das dritte Semester zahlen müsste, würde ich dem Bafög Amt mitteilen, dass ich einen Studienfachwechsel vollziehen möchte. Ich würde mich jetzt schon nächste Woche für den neuen Studiengang einschreiben, bin dann aber noch bis Ende des Semesters bei meinem jetzigen eingeschrieben. Ich habe vor dem Bafög Amt jetzt einfach mitzuteilen, dass ich zum Wintersemester 2017/18 wechseln werde:

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mich dazu entschieden vom Studiengang "..." an der Hochschule ".." aufgrund eines Neigungswandels zum Wintersemester 2017/2018 auf den Bachelor- Studiengang ".." an der Hochschule ".." zu wechseln. Dieser Neigungswandel lässt sich dadurch erklären, dass ich mir das Studium ganz anders vorgestellt habe und durch den großen Einblick in Praxis und Theorie, die ich an der Hochschule erfahren habe, interessiert mich mein jetziges Studienfach leider überhaupt nicht mehr.

Danach würde ich einen neuen Erstantrag stellen, damit ich ab August wieder Bafög bekomme. Mache ich mit meiner Vorgehensweise alles richtig? Ich habe für Juni schon Bafög bekommen, werde ich es zurückzahlen müssen? Wie sieht es aus mit meiner Begründung, alles gut soweit? So wie ich das verstanden habe, werde ich dann für den Monat Juli kein Bafög mehr bekommen?Wäre dankbar für jede Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?