Hochschule oder Universtät?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du noch mehr Informationen haben möchtest kann ich Dir nur dradio empfehlen. Hier 

Campus und Karriere 

auf alle Fälle in die Suchmaske eingeben und dann das Archiv durchstöbern. Davon abgesehen gibt es bei diesem Sender immer mal wieder weitere Beiträge die sich mit der Thematik befassen. Viele Beiträge kannst Du darüber hinaus als Podcast laden und dann von mir aus beim joggen hören oder so. 

Dann haben wir noch studivz dot de und uni dot de als Informations- und Austauschseiten. 

Bitte beachte: 

In Deutschland ist dieser Bereich Ländersache. Daraus resultieren manche Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Universitäten bieten eine sehr tiefgehende "grundlagenlastige" Ausbildung. Zugang grundsätzlich nur mit allgemeiner Hochschulreife (Abitur). An Unis hat man mehr Möglichkeit, sein Studium nach persönlichen Zielsetzungen zu gestalten. Uni-Ausbildungen dauern länger. Wer Professor oder Doktor werden will oder in die Forschung gehen will, geht an die Uni.

Andere Hochschulen sind in der Regel Fachhochschulen, wo man schon mit "Fachabitur" aufgenommen wird. Sie bietet eine deutlich stärker berufsorientierte Ausbildung. D.h. vermitteln das, was Arbeitgeber draußen genau brauchen. Man hat mehr Kontakt mit den Betrieben (Praktika...).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt kaum einen Unterschied. Hochschulen sind ein bisschen praxisorientierter. Und du kannst nur an einer Uni promovieren, also einen Doktor machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?