Hochschule in Jena oder Universität in Erfurt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Uni: viele Kommilitonen, wenig Chance mal mit dem Prof. Persönlich zu reden, viel Freiheit bei der Anwesenheit

HS: ehr kleine "Klassen", oft wöchentliche Gesprächs-Zeiten, bei manchen HS Anwesenheitsliste zu jeder Vorlesung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Klage geht einiges. Ansonsten klingt Staatswissenschaften ziemlich brotlos. Nimm lieber BWL.

Denk an relevante Praktika und relevante Werkstudentenjobs, um einen roten Faden im Lebenslauf zu hinterlassen, dass ist (noch) wichtiger als gute Noten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kerembo
17.08.2016, 23:42

Klage hab ich auch überlegt aber wenn es halt nicht klappt kann es ja 1. teuer werden und 2. sind die fristen ja dann alle abgelaufen..

glücklicherweise ist mein onkel rechtsanwalt, ich hab auch oft überlegt aber die zulassungsfreien fristen gehen bis zum 30.09 und die beschränkten bis morgen.. also ich muss mich entscheiden

0

Was möchtest Du wissen?