Hochschule, Fehlversuche bei einem Wechsel in ein anderes Bundesland?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also mit dem Bundesland hat das erstmal gar nichts zu tun.

Ein Fehlversuch ist ein Fehlversuch ist ein Fehlversuch. Ob der dir anerkannt wird oder nicht, hängt aber vom Glück/Pech ab. In Deutschland gibt es da immer noch kein einheitliches System, in dem die Hochschulen deine bisherigen (Fehl)-leistungen angleichen und überprüfen.

Die meisten Hochschulen wollen eine Übersicht über alle Leistungen, die du bisher erbracht hast, wenn du wechselst. Ob den Hochschulen so ein Wisch genügt oder ob die auch explizit eine Liste an Fehlleistungen haben wollen, kann dir wohl niemand sagen.

Bei mir war es so, dass die auch so einen Wisch haben wollten. Ich konnte bei meiner alten Hochschule auswählen, ob ich eine übersicht aller bestandenen oder aller erbrachten Leistungen ausdrucken konnte. Die Zettel sahen sich 1:1 ähnlich. Auf einem waren die Fehlversuche gelistet (gut, ich hatte nur einen), auf dem anderen nur das, was ich bestanden hatte. Das hat meiner Uni damals gereicht.

Mein Freundin hatte das Problem, dass sie mal wechselte und in Mathe dann schon gleich im zweiten Versuch war. Automatisch. Da haben es zwei Unis wohl fertig gebracht sich schon irgendwie auszutauschen.

Ist allerdings schon einige Jahre her. Kann also durchaus sein, dass es heutzutage schwieriger ist, die Fehlversuche zu verbergen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user417398
23.01.2016, 18:27

Aber angenommen ich hätte an einer Hochschule einen Fehlversuch ähm sagen wir in Französisch und die Hochschule an die man wechselt hat man kein Französisch sondern Spanisch. Dann kann der Fehlversuch doch nicht einfach von Französisch auf Spanisch übertragen werden. So meine ich das halt auch mit "normale" Mathematik und Finanzmathematik und Investitionsrechnung, ist thematisch ja auch nicht gleich.

0

Was möchtest Du wissen?