Hochschule AssessmentDay Referat

1 Antwort

Ich hatte mal so ein Referat zum Thema Vegetarier und Veganer, die Diskussion ist mittendrin ausgebrochen und alles ist eskaliert. Es war mir ein Heidenspaß. ich würde auf jeden Fall sowas nehmen. Kannst ja auch Hooligans gegen Salafisten nehmen. Oder Flüchtlingspolitik, da kocht der Saal nach ein paar Minuten.

Super, danke! In die Richtung habe ich gar nicht gedacht.

0
@Fnaticx

Wobei du natürlich aufpassen musst mit den Prüfern. Ich wurde damals nicht geprüft und habe die Gelegenheit genutzt um die Leute gegeneinander aufzuhetzen. Darauf solltest du verzichten.

Ich weiß nicht, wie gut du bist. Und ich weiß nicht, was dich interessiert. Mit wirtschaftlichem Schwerpunkt könntest du natürlich auch bei Onlinehändler vs stationärer Handel punkten. Ist aber halt schon was komplizierter.

1
@Malomel

Die Leute die mich prüfen sind schon echte Experten auf Ihrem Gebiet, sonst dürften Sie nicht an dieser Hochschule lehren. Von daher möchte ich komplett von einem wirtschaftlichen Thema absehen. Ich möchte es mir ja nicht unnötig schwer machen

0
@Fnaticx

Naja, ich glaube nicht, dass es denen wirklich um das Thema geht und dass du Nachteile hast bei wirtschaftlichen Themen. Du beweist zunächst einmal Eier, wenn du das machst. Außerdem wollen die sehen, wie gut du das ganze managst, du musst auf die Leute eingehen, vllt läufst du ein bischen Rum, deine Mimik und PiPaPo das wird entscheidend sein.

Vergiss auch nicht, dass es eine Privatuni ist. Wenn du nicht grade negativ auffällst, nehmen die eigentlich jeden. Du bist ja nicht Bewerber, sondern eher ein Kunde.

0
@Malomel

Naja ich würde die WHU jetzt nicht als eine Hochschule sehen, an der man automatisch genommen wird, nur weil man bezahlt. Ich finde da verhält es sich wie mit einem Ferrari Enzo, der kostet verdammt viel Geld, aber man bekommt ihn nur, wenn man vorher einen F40 oder F50 hatte. Wenn du keine 1 vor dem Komma hast, wirst du, außer du hast irgendwas außergewöhnliches geleistet, nichtmal zum AC eingeladen.

Ist ja auch egal, an Mimik und Gestik mangelts mir nicht. Referieren war sowieso immer meine Stärke, muss mir nur über das Thema im Klaren sein.

0

Berechtigt durchgefallen oder seit ihr meiner Meinung?

Guten Morgen. Ich hatte gestern meine praktische Führerscheinprüfung (leider durchgefallen) Grund: ich bin angeblich zwei mal mit nem falschen Gang an eine Kreuzung rangefahren und habe zu spät runtergeschaltet. Erstens war der Prüfer total unfreundlich zu mir. Er hat mich während der Fahrt angemeckert, obwohl er ganz genau wüsste wie aufgeregt ich war. Ich habe alles super hinbekommen. Das einparken war top, ebenso die gefahrenbremsung die ich durchführen musste und die umkehraufgabe. Alles top. Ich habe keine vorfahrtsregelung missachtet. Höchstens bin ich einmal innerorts wo 50 km/h erlaubt ist nur 30 km / h gefahren. Wollte aber gerade hochschalten und weiterfahren, meckerte der Prüfer mich schon an und meinte ich solle mal ein wenig das Gas erhöhen. Er lies mich die komplette Zeit bis zum Ende durchfahren, so das ich also als wir wieder an der Fahrschule ankamen gedacht habe, ich hätte bestanden. Aber dann sagte er mir ich habe nicht bestanden. Ich fand das total unfair. Anstatt er mit während der Fahrt sagt ': "wir fahren jetzt zurück zur Fahrschule sie haben leider nicht bestanden."
Jetzt kommt aber die Härte (als ich das erfahren habe bin ich ausgerastet): vor mir wurde noch ein Mädchen geprüft. Sie hatte den selben Prüfer wie ich und hat die Prüfung auch bestanden. Da ich das Mädchen kannte fragte sie mich hinterher über whatsapp warum ich denn durchgefallen bin. Da habe ich ihr gesagt warum und sie sagte dann zu mir: ich habe die gefahrenbremsung total verhauen. Ich musste sie zwei mal wiederholen. Das einparken hat auch erst nach dem zweiten mal geklappt und eine RECHTS VOR LINKS STRASSE HABE ICH AUCH ÜBERSEHEN!! Als ich diesen Satz gehört habe ist mir beinahe der Kragen geplatzt.?sie hat keine Vorfahrt gewährt und ist durch die Prüfung gekommen und ich falle durch wegen so einem Schwachsinn ?! Das konnte ich einfach nicht glauben. Wieso falle ich durch und sie kommt durch ? Könnt ihr meinen Ärger ein wenig nachvollziehen ?! Oder ist es berechtigt das ich durchgefallen bin ?! Darf der Prüfer das einfach so? ZB zu sagen okay die lasse ich jetzt mal durchfallen weil ich sie ärgern will ?! So kam es mir nämlich vor.. Habt ihr eure Prüfung gleich beim ersten Mal bestanden oder seit ihr auch schonmal durchgefallen ?! Wenn ja, wie war es für euch beim zweiten Mal ? Warum seit ihr durchgefallen ? Hattet ihr beim zweiten Mal noch mehr Angst als beim ersten ? Danke das ihr euch das alles bis hier hin durchgelesen habt und freue mich über Antworten von euch :-) ich bin echt enttäuscht.., liebe Grüße

...zur Frage

Wiederbewerbung bei der Lufthansa (Familie) mit negativem DLR Test?

Hallo, ich bin erfahrener Pilot auf dem A320 und fliege schon seit vielen Jahre im Ausland. Vor 5 Jahren habe ich einmal den Lufthansa DLR Test teilweise nicht bestanden. Lufthansa hat die Regel, dass man diesen Test nur ein mal im Leben machen darf!! Egal ob man an diesem Tag einen guten oder schlechten Tag hatte, egal ob die Mutter vorher gestorben ist etc. Die Psychologen vom DLR meinen, ihr Test sei so gut das man für ihn nicht trainieren oder lernen kann etc. was von vielen Europäischen Psychologen, sehr vielen Lufthansa Check Kapitänen und normalen Piloten als totaler Quatsch angesehen wird. Sie sagen, dass solch ein Test vielleicht grade mal 1 Jahr gültig sein kann aber eigentlich Diskriminierend ist. Dieses alte Motto: "einmal Pilot bei Lufthansa, immer Pilot bei Lufthansa" zeigt ja auch schon wie weltfremd das bei Lufthansa gesehen wird. Die lassen dort sogar vermutlich Selbstmordgefährdete Piloten einfach weiterfliegen (EUROWINGS ist im Lufthansa Ktv und Konzern), von den Alkoholikern und der Anonymen Gruppe für Alkohol-Piloten möchte ich gar nicht erst sprechen. Es geht darum, das das DLR in Hamburg diesen Test nicht anzweifeln möchte und dem Menschen keine Entwicklungsmöglichkeit zubilligt! Das ist Diskriminierung!!!! Jetzt wollte ich mich bei Austrian Airlines in Wien bewerben, eine TOCHTERFIRMA der Lufthansa und sie haben den gleichen DLR - Test Schwachsinn!!! Ich möchte das nicht länger akzeptieren, natürlich werde ich niemals im Lufthansa Konzern fliegen und fühle mich bei denen auch nicht wohl (ich war mal Flugbegleiter dort) aber ich möchte für andere Menschen den Weg frei machen! Wie legal ist das eigentlich so ein Einstellungstest?? Wie ist das mit der Diskriminierung? Passt das zum Europäischen Recht? Wer kann mich auf §§§§ verweisen die ich mal lesen könnte? Darf eine Firma so etwas machen oder ist das Diskriminierung? Ich habe auch Zugang zu Europäischen Luftfahrtpsychologen...... Also wer hat Lust mit zu helfen bezw. bei der Sache mitzumachen?

Ich habe genug Geld und Lust für einen Rechtsstreit!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?