Hochschrecken im Schlaf? :(

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Zeit arbeitet für Dich und Die nächste Beziehung wird auch helfen.

Mach dir keine Sorgen, das ist normal.

Bis deine Psyche auch in den unbewussten Tiefen all die Geschehnisse und Veränderungen verarbeitet hat, das dauert. Und solange ist das innere System auf Alarm geschaltet... und man schreckt hoch, weil 2 Etagen drüber einer im Schlaf hustet... was man nicht mal bewusst registriert.

Der Tiefschlaf kommt wieder.

Abends bewusst zur Ruhe kommen, entspannende Musik hören, Kerzenschein, Tasse Tee dazu... und sich das Schlafzimmer in ne kuschelecke einrichten.

Du wolltest zB insgeheim schon immer ne Teddysammlung hinsetzen? machs. Die Seele braucht es in dem Moment.

Bei mir hat es etwas länger gedauert... aber nach überr einem jahrzehnt Ehe udn eienr sehr unschönen Scheidung ist auch das im Rahmen des "Normalen" gewesen.

heute schlafe ich wieder wie ein Baby.

Es kann gut sein, dass der Stress der durch die Trennung in dir ausgelöst wurde, daran Schuld ist. Da kann man leider nicht viel tun, außer darauf warten, dass deine 'seelischen' Wunden verheilen.. Es ist vor allem wichtig, dass du das nicht in dich hineinfrisst. Sprich mit einer Person die dir viel bedeutet darüber, statt es nur mit dir selber auszumachen. Jemanden zu haben mit dem man sich austauscht und der einen in den Arm nimmt wenn man es braucht ist in solchen Situationen sehr hilfreich. Lies ein Buch, sieh einen guten Film, bevor du schlafen gehst. Das tut gut und hilft dir einzuschlafen. Oder trink einen Beruhigungtee, mach dir eine Wärmflasche und kuschel dich richtig ein. Mit der Zeit wirst du (auch wenn du dich vielleicht noch eine Weile in den Schlaf weinen wirst) vielleicht realisieren, dass kein Kerl der Welt es Wert ist sich so sehr fallen zu lassen. So weh es tut, du wirst mit der Zeit merken dass du vielleicht ohne ihn besser dran bist. Die Zeit heilt alle Wunden. Ich schwöre wie gesagt auf Freunde, einen heißen Beruhigungstee,ein gutes Buch, und eine gemütliche Kuscheldecke. Dann sieht die Welt schon bald ganz anders aus!

dieses hochschrecken hat primär nichts mit der trennung an sich zu tun. jedoch wie du schreibst kreist einem viel durch den kopf herum und lässt einen nicht zur ruhe kommen. dieser "leichte" ich nenne es mal "oberflächenschlaf" lässt einen bei jedem kleinen geräusch hochschrecken. das kann ein türschlagen im treppenhaus sein,wenn du dann hochgeschreckt bist weisst du natürlich nicht woher und warum.

ein tiefschlafender mensch (auch meine katz) ist träge,wenn er denn aufwacht. also wenn nicht gerade der dachfirst zusammenbricht...grins...

ich hab mich 2 jahre so gequält,hatte aber auch 17 jahre ehe auf dem buckel;-) aber keine angst,will dich nicht erschrecken...solange wirds wohl nicht wehtun,hoffe ich zumindest für dich.

alles gute

nein weiß ik auch nicht so richtig, nur musst versuchen zu verarbeiten und wenn de hast. mehr arbeiten oder versuchen so gut wie de kannst zu beschäftigen - ablenken.dann vergisst de es schneller, bevor de an de gedanken sozusagen kaputt gehst.. hatte auch ma "alpträume, aber immer der selbe. hat sich aber nach zeit wieder gelegt. ja, glaube ik dir, also hängste irgendwie an ihn. weil wenn es dir noch nicht so bewusst ist.. ach mensch. warte ma da kommt bestimmt noch ne kleine, die dir helfen kann..

lg+viel glück für de zukunft - und wenn ihr vllt ein kind gemeisam habt, dann hält sich doch was zusammen. und manchmal auch wieder eine partnerschaft..

Ach, sowas passiert dir auch? Ein Glück, ich dachte schon, mit mir stimmt was nicht! Mir passiert das auch öfters.. Wie ein kleiner Panikmoment, ist das.. Ob es mit deiner Trennung zutun hat, kann man von hier aus, nur vermuten. Hast du das Problem, denn erst seit 2 Tagen? Oder schon vorher manchmal gehabt?

Also, vorher hatte ich es zwar schon, aber seltener. Ich denke, du brauchst dir absolut keine Sorgen zu machen, das ist normal. Was mich persönlich sorgt, ist die Häufigkeit des Hochschreckens seit der Trennung... Das scheint ja meine Psyche unbewusst sehr mitzunehmen.

0

Kennste nicht den Film "Inception"? Da wird das auch thematisiert. Ist absolut normal, mehr Gedanken würd ich mir drum machen, wieso du das vorher nicht hattest :D

Was möchtest Du wissen?