Hochdruck/Tiefdruck (Coriolis-Kraft)! Zyklone/Antizyklone?

1 Antwort

1.) 

Das findest du dazu auf den Wetterseiten:

"Die Corioliskraft (benannt nach Gaspard Gustave de Coriolis, der das Phänomen 1835 mathematisch formulierte) wirkt auf jedes massebehaftetes Objekt, welches sich in einem drehenden Inertialsystem bewegt.

Die Corioliskraft gehört zu den sogenannten Scheinkräften, da sie die kinetische Energie des bewegten Objekts nicht ändert. Sie ist lotrecht zur Bewegungsrichtung des Objekts und zur Achse des rotierenden Systems gerichtet.

Die Corioliskraft hat großen Einfluss auf Klima und Wetter, denn die Luft- und Wassermassen unserer Erde bewegen sich auf einer rotierenden Kugel. Diese Kraft ist die Ursache dafür, dass sich Hochdruckgebiete auf der nördlichen Halbkugel im Uhrzeigersinn und Tiefdruckgebiete gegen den Uhrzeigersinn drehen. Auf der Südhalbkugel ist es genau umgekehrt. Auch bei globalen Erscheinungen, wie dem El Niño oder so genannten Rossby-Wellen, spielt die Corioliskraft eine große Rolle."

2.) Das Wort mäandrieren findest du im Duden...mach dir die Mühe und schlag nach.

Hättest du dir die Mühe gemacht, statt die Frage zu schreiben, es zu googlen würdest du auch den anderen Teil der Frage 2 wissen...

Hoch-& Tiefdruckgebiet.

Was möchtest Du wissen?