Hochbegabung bei Kindern

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Häufig genannte Anzeichen sind:[27][1][31]

* Auffälligkeiten in Bezug auf Lernen und Denken
      o Hohes Detailwissen und sehr gutes Verständnis von Zusammenhängen
      o Ungewöhnlich ausgeprägter Wortschatz und sprachlicher Ausdruck
      o (Frühes) Interesse an Büchern, die weit über dem Altersniveau liegen
      o Bevorzugt selbstständige Arbeit, hohe Ziele
* Auffälligkeiten in Bezug auf Arbeitsverhalten und Interessen
      o Starke Vertiefung in bestimmte Probleme
      o Perfektionistische Ansprüche
      o Langeweile bis hin zu Arbeitsverweigerung bei Routineaufgaben
* Auffälligkeiten in Kindergarten und Schule
      o Ständige Langeweile aufgrund dauernder Unterforderung
      o Kein Interesse an altersgemäßen Beschäftigungen bzw. am Schulstoff der Jahrgangsstufe
      o Stören der anderen Kinder, um Aufmerksamkeit zu erlangen (Klassenclown)
      o Außenseiterposition, das Kind fühlt sich unverstanden
      o Gilt als Streber oder Besserwisser
* Auffälligkeiten für das soziale Umfeld
      o Kaum Interesse an alterstypischen Aktivitäten
      o Perfektionistisch und sehr kritisch in Bezug auf Leistungen
      o Bevorzugt verbale gegenüber körperlichen Auseinandersetzungen
      o Fühlt sich stark isoliert und allein
      o Intellektuell sehr weit entwickelt, emotional aber auf alterstypischem Niveau
      o Ständig kritisches Hinterfragen von Autoritäten
      o Wahl deutlich älterer Freunde
      o Sehr individualistisch

Tendenz, Situationen alleine bestimmen zu wollen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Miri291 12.05.2010, 17:45

streeeeeeeeeber.. :D

0
sumsemann 09.11.2010, 15:06

Da ist war dran, aber es trifft auch wieder nicht auf alle hochbegabten Kinder zu.

0

Das muss mit einer Intelligenzuntersuchung bei einem Psychologen herausgefunden werden. Das heißt aber überhaupt nichts. Es gibt besonders viel Hochbegabte, die scheitern, weil sie sich für etwas besonderes halten. Zur Lebensbewährung gehört noch viel mehr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MiaMamaRia 13.05.2010, 09:17

Das ist klar das dazu noch mehr gehört! Aber man möchte für seine Kinder immer die Beste Föderung! Und bei Hochbegabten sieht die nun mal anders aus!

0
sumsemann 10.11.2010, 11:13

Damit versuchen die meisten Menschen ihren aufkommenden Neid zu bekämpfen, wenn sie sagen, dass ein hochbegabter Mensch trotzdem scheitern kann. Ein hohes Ergebnis eines IQ-Tests besagt auf jeden Fall, dass das Kind das Potential hat, ganz besondere Leistungen zu vollbringen. Und diese Leistungen kann es oft nur erbringen, wenn es unter ganz bestimmten Bedingungen aufwachsen kann. Dabei geht es nicht nur um die intellektuelle Förderung (sprich: Schulwissen). Manchmal reicht es für die Kinder auch, wenn man sie einfach mal in Ruhe vor sich hinmuckeln lässt. Hochbegabte Kinder wollen oft einfach gar nicht, dass man ihnen was beibringt, sondern sie wollen sich oft so lange mit einer Sache beschäftigen, bis sie sie verstanden haben. Deshalb denken auch viele Lehrer, die Kinder können sich nicht konzentrieren, aber die Wahrheit ist, die Kinder wollen sich nicht konzentrieren, weil ihnen die Art des Lernens nicht liegt. Es nun mal Fakt, dass nur 2 % der Bevölkerung hochbegabt sind und daher sind sie schon als eine Minderheit definiert, sprich: besonders. Das allein ist noch lange kein Grund für das Scheitern. Es ist vor allem auch die Stigmatisierung durch die Normalbegabten, die den Hochbegabten das Leben schwer macht.

0

Erst mal muss man unbedingt sagen, dass manche hochbegabten Kinder niemals verhaltsauffällig werden. Sie erbringen sehr gute Leistungen in der Schule und sind voll sozial integriert. Bei Mädchen ist es eher so, dass sie ihre Leistungen zurückhalten und in der Öffentlichkeit nicht zeigen wollen. Es kommt auch immer drauf an, wie sensibel das Kind ist, wie sehr es unter seiner Andersartigkeit leidet. Ein leidendes Kind kann alle möglichen psychischen Verhaltensauffälligkeiten zeigen. Es ist dann aber sehr schwer, dies konkret auf die Hochbegabung zurückzuführen. Wie du es auf keinen Fall herausfinden kannst, ist das Kind mit anderen Kinder im gleichen Alter zu vergleichen. Da bist du verraten und verkauft. Erstens kannst du nicht sehen, wie sich die Kinder zuhause verhalten und zweitens kann man sich niemals darauf verlassen, was andere Eltern über ihre Kinder erzählen. Drittens neigen hochbegabte Kinder auch wegen der negativen Reaktionen dazu, sich eher zurückzuhalten. Ein Anhaltspunkt könnten auch noch die Untersuchungen beim Kinderarzt sein. Auch der Kinderarzt hat noch Möglichkeiten, einen Entwicklungstest mit dem Kind durchzuführen und es dann ggf. an einen Psychologen weiter zu überweisen. Auf Grund der Berichte in den Medien halten viele Eltern ihr Kind fälschlicherweise für hochbegabt, weil es im Kindergartenalter schon Lesen und Schreiben kann. Das ist absolut kein verlässliches Zeichen. Eher schon kann man das an der sprachlichen Entwicklung erkennen. Wie präzise kann sich ein Kind ausdrücken? Um jetzt vollends zu verwirren: Unser Kind wurde von den Erzieherinnen im Kindergarten als entwicklungsverzögert eingestuft. Sie hat sich im Kindergarten komplett verweigert und man ging davon aus, dass sie mit allem total überfordert ist. Letztlich haben wir durch einen Test herausgefunden, dass sie alle Aufgaben im Bereich Vorschule/erste Klasse bereits lösen konnte und keiner wusste, wo sie das gelernt hat. Sie hat es sich irgendwie selbst beigebracht. Sie war aber vorher überhaupt noch nie durch besondere Leistungen aufgefallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist oft gelangweilt - weil es unterfordert ist, kann aber auch total das Gegenteil sein: aggressiv - weil es ihm alles zu langsam geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

na wenn das kind schon schnell gehen und sprechen lernt oder immer oft sachen versteht die ein kind in dem alter normal nicht verstehen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie fühlen sich ständig unterfordert, stören den Unterricht, sind mitunter auch agressiv gegen andere oder sich selber...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

manchmal stören solche Kinder gern im Unterricht, weil sie gelangweilt sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

großes Wissen, aber im Alltag bei den einfachsten Dingen treten Probleme auf .. Oft Langeweile. keine lust zu spielen, mehr lernen und so was.

Zur Not einfach einen IQ-Test machen !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaub du bist hochbegabt ab einem bestimmten IQ! Weis aber nciht welchen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sumsemann 10.11.2010, 10:59

Bein Kindern ab 130.

0

das hast du heute bei punkt 12 (oder so) gesehen nicht wahr?? geh mal auf www.rtl.de da kannst du den test machen..!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
TheRealFoo 12.05.2010, 17:47

RTL und Begabung... das bekomme ich nicht zusammen.

0

Was möchtest Du wissen?