Hochbegabtes Kind (IQ über 139) Anlaufstelle in Berlin?

7 Antworten

Hallo mamimalzwei, wende dich an den Ortsverein Brandenburg ans DGHK dies ist die Gesellschaft fürs hochbegabte kind, wie ich gerade gegoogelt habe war sogar ein Ostercamp in Berlin

dort können sie dir auf jeden Fall sagen wo es Eltern oder auch Spiel gruppen gibt.

Für alle Eltern ist es erst mal überraschend manchmal auch ein Schock wenn es heisst mein Kind ist hochbegabt.

Ich bin damals nicht hausieren gegangen, aber dies braucht man bei einem HBchen auch nicht sie sind halt irgendwie anders ;-)

für dich am Anfang  kann ich dir auch das forum my snip empfehlen  unter dem Thema hochbegabung, schaus dir mal  an kostet ja nichts und manche tipps helfen oder beruhigen

liebe Grüsse grinsetiger

 

Um von Hochbegabung sprechen zu können, mag bezweifelt werden. Dein Kind ist sehr intelligent in bestimmten Bereichen und hebt sich leicht von der Norm ab. Um von Hochbegabung tatsächlich sprechen zu können, müssen die  Werte eindeutig höher sein.

Das ist noch größerer Unsinn als die Frage selbst, ab einem IQ von 130 wird von Hochbegabung gesprochen, so ein Ergebnis würden etwa 2% aller Menschen erreichen. Sehr viel höhrere Ergebnisse sind äußerst selten.

0
@dudelduu

@sindbadkaroL

weshalb muss man bei einem Thema mitsprechen, von dem man offensichtlich keine Ahnung hat.

0
@user1545

Ich schreibe gerne Leuten, die von Hochbegabung Null Ahnung haben, kauft euch passende Fachliteratur zu diesem Thema und lasst unqualifizierte Kommentare, IQ von 130 ist dann leider in dem Sinne nicht wirklich was wert, wenn man sich auf vielen Ebenen nicht zu Benehmen weiß. Ach ja, stimmt ja war das Kind, naja das Arme man kann sich leider nicht die Erzeuger aussuchen und bleibt auf vielen anderen Intelligenzebenen ein Leben lang zurück, schade eigentlich drum.

0
@dudelduu

Ich schreibe gerne Leuten, die von Hochbegabung Null Ahnung haben, kauft euch passende Fachliteratur zu diesem Thema und lasst unqualifizierte Kommentare, IQ von 130 ist dann leider in dem Sinne nicht wirklich was wert, wenn man sich auf vielen Ebenen nicht zu Benehmen weiß. Ach ja, stimmt ja war das Kind, naja das Arme man kann sich leider nicht die Erzeuger aussuchen und bleibt auf vielen anderen Intelligenzebenen ein Leben lang zurück, schade eigentlich drum.

0

Immer langsam mit den jungen Pferden... ;-)

Im Ernst: Es kommt doch sehr auf dein Kind an.

Ist es zur Zeit glücklich und zufrieden? Findet es Schule o.k.? Verhält es sich "unauffällig"? Dann erzähl ihm nix von einem hohen IQ, sondern lasse es einfach weiter "normal" sein.

Ist es in manchen Dingen nicht glücklich, sondern z.B. unterfordert, langweilt es sich in der Schule, ist verhaltensauffällig usw. (siehe auch Link von shalom)? Dann solltest Du als erstes wohl mit dem Klassenlehrer reden, ob eine gemeinsame Lösung gefunden werden kann.

So ein IQ-Test kann tückisch sein. In unserer Grundschule, die sich schon früh auf Hochbegabte eingestellt hatte, warnte durchaus die Direktorin vor einem IQ-Test: Wenn das Kind einmal als hochbegabt getestet wurde, bleibt diese Einstufung ein Leben lang bestehen. Ich denke, die Unbefangenheit gegenüber dem Kind geht verloren. Dabei ist Hochbegabung ja kein Problem an sich. Man sollte auch keines draus machen.

Ich wünsche Dir und Deinem Kind, dass ihr einen guten Weg findet. Gib ihm ordentlich Futter für seinen Kopf und stärke seine Stärken und hab es ganz doll lieb.

lg Dacoco

Gute Antwort; - allerdings sehe ich die Sache mit der "verlorenen Unbefangenheit" anders.

Es kommt sehr darauf an, wie die Erziehungsberechtigten mit einem solchen Ergebnis umgehen ("locker sein" ist das Beste). Testen lassen sollte man eigentlich sowieso nur Kinder, bei denen es einen Anlass/Grund dafür gibt...

So ein Ergebnis kann auch "Erleichterung" verschaffen.

Leider ist HB mittlerweile eine "Modeerscheinung" geworden, in der Form, dass Eltern verhaltensschwieriger Kinder der Meinung sind, ihr Nachwuchs sei hochbegabt und nur verkannt... :-((

Zu diesem Ergebnis kommen sie durch irgendwelche Tests aus dem Internet - oder weil es als 5-Jähriger schließlich sämtlich Dinosaurier unterscheiden konnten....

 

 

0

Hochbegabung -) Kriterien ( kein iq-test)

Wie kann man selber merken, ob man hochbegabt ist (ohne einen iq- Test zu machen, weil ich Angst habe mich vollkommen zu blamieren :D )?

...zur Frage

Hab einem IQ von 139, gehe aber bei ner Hauptschule woran liegt dass?

Hey, laut meinem Physiologen habe ich nen IQ von 139 wie kann es aber sein, dass ich dann mit nem IQ von 139 bei einer Hauptschule rumgammel mit nem Schlechten durschnitt ( 3,2) Mit freundlichen Grüßen: Felix 7te Klasse :) Ich danke jeder Antwort!

...zur Frage

Internet iq test?

Ich habe eine 

IQ test im Internet gemacht weil mir langweilig war. Das war auf intellitest.de oder .me. Laut denen hab in nen IQ von 139. wikipedia sagt: bin ich fast hochbegabt. Andere quellen Sagen das man schon ab 130 hochbegabt ist. 

1. kann ich solchen Tests vertrauen?

2. sind die wertetabellen seriös?

...zur Frage

Verbal-IQ und Handlungs-IQ?

Ich habe vor einigen Jahren einen IQ-Test bei einem Psychologen gemacht und hatte einen Verbal-IQ von 139, einen Handlungs-IQ von nur 103 und einen Gesamt-Iq von 126.

  1. Zu der Zeit hatte ich einige psychologische Probleme, kann es sein, dass diese meinen Handlungs-IQ stark beeinträchtigt haben?
  2. Was genau sind der Verbal-IQ und der Handlungs-IQ?
...zur Frage

forum für hochbegabte

Hallo leute;) Ich suche ein forum für hochbegabte (und zwar NUR für hochbegabte) Ich hab einen IQ von 139 im bereich rationales denken und mathematik. Fühle mich auch ansonsten in vielen bereichen anderen menschen überlegen und einfach "gescheiter", klüger und vernünftiger. Könnt ihr mir da was empfehlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?