Hochbegabt. Was tun?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lese dir Geschichten der berümtesten Wissenschaftler durch. Unter anderem Da Vinci, Einstein usw. Die Denkweisen der Genies lässt dich inspirieren und es gibt dir weniger das Gefühl, dass du alleine mit einer solchen "Gabe" leben musst. Ein Tipp, hör mal das Hörspiel von Maxim Mankevich "Die Köpfe der Genies" an auf der App, FYEO. Bin selber kein Hörspiel fan was sich auch befürwortet hat, naja bis auf das welches ich dir aufgeschrieben habe

MfG

Danke☺️!!! Ich werde es mir Mal anhören.

1

Du solltest dir echt nicht zu viel auf deine Hochbegabung, falls du denn wirklich eine besitzen solltest, einbilden. Wenn du dir das zu Kopf steigen lässt, kann das ganz schön nach hinten losgehen. Wenn du hochbegabt bist, dann nutze sie und tue das was dir beliebt. Aber bei jedem Treffen erwähnen, dass du hochbegabt bist ,wird dich unsympathisch erscheinen lassen. Natürlich überspitzt gesagt, da es nur leicht so rüber kommt.Wenn du wirklich Probleme oder Fragen hast, dann stelle sie doch einfach in diesem wundervollen Medium, so kann man doch viel besser drauf eingehen und schließlich auch helfen.

LG

Bist Du hochbegabt, R4GN4R0K? An die richtet sich die Frage, an Hochbegabte.

1

Ja, ich bin wirklich hochbegabt.

Nein, ich erwähne es normal nicht, aber ich hatte Mal eine Freundin, die es immer weiter erzählt hat und so hat es sich rumgesprochen.

0

Ja und?

Jeder darf hier antworten!

Dafür gibt es diese Seite.

0

He, geil. Finde ich echt super! Kümmere dich doch bitte um eine funktionierende Wirtschaftsordnung. Also eine ohne viel Arbeitslosigkeit, Wachstumszwang, Umweltzerstörung und ständiger Vergrößerung der Schere zwischen Arm und Reich.

Nur leider nicht alleine realisierbar. Aber danke für die Antwort

0

Geht es Dir auch so, dass Du die Denkweise und Meinungen der anderen komisch findest? Ich finde dass die meisten total unlogisch denken.

Und ich muss permanent alles mögliche durchüberlegen, mich interessiert einfach alles. Und ich mache meistens mehrere Sachen gleichzeitig.

Am Besten kann ich mal abschalten, wenn ich eine lustige Serie im Fernsehen anschaue, und gleichzeitig etwas esse. Dann geht es einigermaßen.

Was ist daran belastend?

Ich finde es eher ziemlich angenehm mit wenig Aufwand viele Dinge recht einfach zu begreifen und nutze die Zeit, die andere mit Lernen verschwenden müssen für Dinge, die mich interessieren.

Was möchtest Du wissen?