Hochbegabt oder einfach nur Faul?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

hallo, habe im moment grad ähnliche probleme, mit meiner fast (in 4 tagen),13 jährigen tochter. sie hat einen iq, der über dem durchschnitt liegt, das wurde vor 3 jahren ausgetestet. die punkte, die du zu deiner tochter aufgeführt hast, kommen mir extrem bekannt vor. ich ergänze noch: sehr ausgeprägtes sozialverhalten, hoher gerechtigkeitssinn, talent bei musik und kunst, sehr kreativ... also das trifft noch auf meine tochter zu. ihr probehalbjahr auf dem gymnasium kippelt.bei ihr denke ich, sie hat das lernen nicht gelernt, weil sie nicht musste und auf der oberschule zeigt sich das dann doch mal.sie hält nicht viel von sich selber, hasst sich und ihr leben im moment. denkt viel nach, darüber was nach dem tod ist und die bilder in den nachrichten beeinflussen sie. leider kann sie mit gleichaltrigen nicht darüber sprechen, die haben andere interessen. das gibt ihr das gefühl anders zu sein. in diesem alter mit schlecht gleich zusetzen... lg

Nicht böse sein, aber Du hast ziemlich viele Argumente zusammengetragen, damit Hochbegabt "passt". Du solltest Deine Sicht von einer unabhängigen Stelle prüfen lassen, zumindest bei uns unterstüzt dabei der psychologische Schuldienst bzw. kann Ansprechpartner nennen.

das ist schwer zu beurteilen. Aber wenn du sagst, sie ist 13, dann ist eine gewisse Faulheit ja etwas ganz normales. Da muß man nicht gleich Hochbegabung als Ursache vermuten. Wenn du merkst, daß sie so viel drauf hat, solltest du sie lieber noch anderweitig fördern (je nach ihren Interessen z.B. ein Musikinstrument zu spielen lernen lassen oder ähnliches)

Halloweenmonster 20.10.2010, 19:57

ich Stellte diese frage auch nur, weil sie sich meist auch nicht Wirklich wie 13 benimmt. Ist sehr still, und bezeichnet ihre alters genossen auch ganz gerne mal als Absolut unreif. Meine Anderen Kinder waren da genauso wie die meisten in ihrer Klasse, laut uns haben in dem Alter ziemlich Rebeliert.

Ein Instrument Spielt sie bereits, seit 4 Jahren Lernt sie Klarvir

0
DerTroll 20.10.2010, 20:02
@Halloweenmonster

aber das ist in meinen Augen noch ganz normal. Laß sie einfach mal mit den anderen mitschwimmen. Davon profitieren die ja auch gegenseitig. Und so Phasen, daß man andere, die noch nicht soweit sind, als unreif bezeichnet, ist bei Mädchen irgendwie normal. Das habe ich schon so oft erlebt. Das hat aber nichts mit der Intelligenz zu tun.

0

Ich denke nicht das sie soo überbegabt ist. Aber ein wenig schon ;) Deswegen würden ich einen Test machen, wes gibt ja auch kostenlose. Außerdem kannst du sie, da sie ja auf der Realschule ist, sie mal auf ein Gymnasium schicken. Ich weiß ja nicht ob sie auf eine KGS geht, oder nur eine Realschule. Aber ich denke man kann ja auch eine Probewoche machen. Aber da, wie ich gelesen habe, sie nicht so viele Freunde inj der Klasse hat, dürfte das ja kein Problem sein. (Nicht böse gemeint!) Alles gute noch weiterhin . LG

Ich habe schon enorm viele Schüler gekannt und etwa ein Dutzend davon wurden von ihren Eltern als "hochbegabt" gesehen.
Bei keinem einzigen hat sich das bisher bestätigt.
Und solche, die eine Klasse übersprangen, haben das gewonnene Jahr jedesmal innerhalb von 3 Jahren wieder verloren, verbunden mit grosser Enttäuschung und viel Stress in der Zwischenzeit.
Es lohnt sich, mit den Füssen auf dem Boden zu bleiben. Auf den Wolken spaziert sich's nicht so gemütlich.

Such einen Kinderpsychologen mit ihm auf. Der macht die entsprechenden Tests.

Beim schulpsychologischen Dienst kostet ein IQ-Test nach meinen Informationen nach nichts. Lass sie testen. Vielleicht habt ihr ein Hochbegabtenzentrum in der Nähe. Google mal.

Wenn sie hochbagabt wäre, wäre sie nicht auf einer Realschule.

HI!

Wenn du wirklich denkst, das sie hochbegabt ist, dann sollte deine Tochter aufjedenfall einen IQ Test machen!

lasse das testen, ob sie hochbegabt ist - oder ob sie aufgrund von pubertät "normalfaul / lustlos ist"

Was möchtest Du wissen?