Hochbegabt IQ von 132, aber keine Systematik bzw. Koordination/Konzentrationsschwäche?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der IQ sagt grundsätzlich einfach nichts über jeglichen Erfolg aus. Mit dem Gedanken solltest du erstmal anfangen.

Dann könnte es helfen einen Therapeuten aufzusuchen, der die beim lernen hilft. Es gibt einige spezielle Lerntherapeuten für hochbegabte. Teilweise gibt es auch Angebote von E-Mail oder Skype.

Verstehe dein Problem noch nicht so ganz.
Du setzt dich selbst wg. deinem IQ unter Druck. Ein hoher IQ heißt nämlich nicht gute Noten.  "Fühle mich gedrängt.."

Sind dir die Aufgaben zu langweilig, weil du sie sofort weißt?
Du schreibst von Konzentrationsproblemen, was lenkt dich denn ab? Was würdest du lieber tun?

Meistens sind sie mir zu einfach. Doch auch wenn ich ein Thema zum ersten Mal habe, kann ich mich nicht dazu bewegen die Texte zu lesen etc.. Lesen fällt mir aber nicht schwer ( habe mir selbst beigebracht)

0
@LumboBrain

Klingt für mich eher nach einem Motivationsproblem. Du lässt dich wohl ablenken von sovielen interessanten Dingen.

0

Was ganz natürlich ist, unabhängig von Krankheiten, wenn du Themen lesen musst, die dich garnicht interessieren. Da fällt es jeden Menschen schwer sich zu konzentrieren. (;

Ich muss Safur zustimmen. Du setzt dich selbst durch das Wissen eines hohen IQ zu stark unter Druck. Ich habe ADHS und es ist nichts anderes als eine Konzentrationsschwäche(ADS) und ADHS mit Hyperakivität verbunden. 

Zum anderen kenne ich ein paar Tricks die ich dir erklären könnte um die Konzentration zu steigern. aber am Besten lässt du dich zuerst von 2 unterschiedlichen Psychologen abchecken wegen Verdacht auf ADS/ADHS.

Dann hast du Gewissheit! (:

Was möchtest Du wissen?