Hobelmesser Schärfen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auf 'nem Stein bist du damit ewig zu Gange. Das ist ok als Abschluss, zum Abziehen und dergleichen.

Das ideale Gerät dafür ist ein Schleifbocl und die entsprechende Tormek Vorrichtung. Den Tormek Halter gibt es auch einzeln, kann man auch an einen normalen Schleifbock machen, da braucht man nicht notwendigerweise einen doch etwas teuren Tormek Nasschleifer (aber der ist ebenfalls sehr nett.)

Darfst du nur nicht überhitzen, also zwischendurch in Wasser tauchen. Und für HSS eine gescheite Edelkorund-Scheibe besorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiss jetzt nicht was genau du mit Wassersteinen meinst:

Aber da brauchst du schon erstmal eine richtige Schleifmaschine mit Fuehrung wo du den Winkel einstellen kannst. Damit langsam runterschleifen, so dass das Messer nicht zu heiss, sprich blau wird.

Dann erst mit dem Abziehstein mit Wasser den durchs schleifen entstandenen Grat abziehen. Normalerweise erst einen Groben dann einen Feineren benutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das dauert zu lange, wenn du ein guten Anschlag am Schleifstein hast, mit der linken Hand das H-messer festhalten, sodass der Zeigefinger am Anschlag liegt, dann testen ob du die richtige vom Messer am Stein hast, stimmt die, den Zeigefinger mit Messr gleichmäßig hin&her schieben, mit der anderen Hand den druck auf dem Messer ausüben, nicht viel, ansonsten verbrennt das Messer, solange bis die Schade weg ist, danach auf den Ölstein/Abziehstein den Grad Abziehen, Übung macht den Meister, mache ein Test, mit ein Stecheisen/Beitel, so wird es damit auch gemacht 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lsfarmer
19.06.2016, 17:48

was ist mit Freiwinkel?

0

Was möchtest Du wissen?