Hobbymässig erstellten Artikel verkaufen! Muss ich Kleingewerbe anmelden?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn Du alle Jubeljahre irgendwas selbst bastelst und dann z. B. über ebay verkaufst, dann geht das unter "Hobby" durch. Du brauchst dann weder eine Gewerbeanmeldung, noch eine Steuererklärung machen, und Deinem Arbeitgeber musst Du das natürlich auch nicht erzählen.

Kritisch wird es allerdings, wenn Du wiederholt exakt das gleiche verkaufst und das "zu häufig" machst. Wo genau die Grenze verläuft, ist nicht ganz klar definiert. Bei 3 Verkäufen pro Jahr - nur mal so als Beispiel - bist Du aber bestimmt noch auf der Privatseite. Bei 30 Verkäufen könnte man schon eine regelmäßige gewerbliche Tätigkeit annehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sylphe50
17.10.2016, 19:29

Hallo, danke für die schnelle Antwort! Also , 3 Verkäufen pro Jahr nicht! Ich bastle einiges und dann würde ich schon diese Artikel verkaufen. Nicht regelmäßig, sonder so wie ich die anbiete: unter Bekannten, auf einen Markt gemeinsam mit anderen Bastler, oder bei ebay. Dann kann ich mir wieder Material kaufen für neue Produkte! Bin in Vollzeit beschäftigt!

0

Was möchtest Du wissen?