Hobbyfotograf wie viel Geld soll ich nehmen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Solltest Du mit Deinem Hobby regelmäßig Geldeinnahmen haben, wäre ich damit vorsichtig, diese Dienste für jedermann und gegen gutes Geld anzubieten. Denn das Finanzamt schläft nicht - ich spreche hier aus eigener Erfahrung!

Im Kreise Deiner Verwandten und Freunde kannst Du Deine Dienste gerne gegen großzügige Erstattung Deiner Kosten anbieten. Gehst Du aber dazu über, einen bestimmten Stundensatz nehmen zu wollen (und Deine Dienste zudem noch öffentlich anzubieten), darfst Du Dich nicht wundern, wenn andere hellhörig werden könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?