Hobby´s bei depressionen

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du kochst doch gern! Vielleicht könntet ihr mal einen regelmäßigen Kochabend mit Freunden einführen?! Oder einen gemütlichen Spaziergang mit Nachbarn organisieren!

In der wohnung bleiben würde ich strikt abraten. Versuche möglichst (einkaufen etc.) mit dem fahrrad zu erledigen. Die Bewegung und das auspowern dabei werden dir gut tun

Ich kenne mehrere, die ins Altenheim gehen, um dort auf freiwilliger Basis zu helfen. Der Kontakt wird dir gut tun, du siehst, wie gut es dir vergleichsweise geht und anderen zu helfen hebt die Stimmung ganz enorm. Probier es einfach mal aus, man wird sich über dein Hilfsangebot freuen!

Wenn du besser mit Tieren kannst - wie wäre es, wenn du andere bei der Hundebetreuung unterstützt und deren Tiere ausführst? Wenn du da dann etwas Erfahrung hast, kannst du dir sogar etwas dazu verdienen - übrigens genau dasselbe, wenn du Babysittest oder im Haushalt hilfst. Allerdings weiß ich nicht, inweiweit verdienen gestattet ist...

ein herrvorragender vorschlag mit dem altersheim ;) !

0

Eignet sich eine GoPro für youtube Videos?

Hallo. Ich weiß, dass es schon mal so eine Frage gab. Aber trotzdem wollte ich das mal fragen:

Ich mache youtube Videos, in denen es um Werkstatt und so Hobby, basteln und so geht. Also mit Holz arbeiten und allerlei Krimskrams. Das habe ich seit jeher mit meinem iPhones gemacht. Aber das ist auf Dauer Estland umständlich, und ich will mir kein Zubehör kaufen, um das iPhone auf ein Stativ zu stecken.

Bei uns im die Ecke verkauft einer eine GoPro 3 Black mit viel Zubehör. Unter anderem auch eine Fernbedienung.

Ich spiele echt mit dem Gedanken, mir die zu holen. Stativ habe ich schon und er hat auch ein Teil von der GoPro, damit diese auf eine Stativ geschraubt werden kann.

Jetzt meine Frage: ist eine GoPro dafür geeignet? Ist das irgendwie irritierend, wenn die einen Weitwinkel hat und man dann in der Werkstatt steht und die Werkstatt größer wirkt, als sie eigentlich ist?
Die hat ja auch kein Bildschirm, auf dem man sehen kann, was man gerade filmt oder aufnimmt. Ist das schlimm?

Was gibt es da noch zu beachten?

Lohnt sich also eine GoPro? Ich möchte hier nicht das große Geld für eine Kamera ausgeben. Mir hat ja auch das iPhone gereicht. Bloß möchte man ja auch mal was gucken, wenn man filmt und so...

Ist eine GoPro dafür geeignet, Aufnahmen drinnen (bei guten Licht) zu machen beim basteln?

...zur Frage

Praktikum oder Ferienjob als Schülerin mit Depressionen?

Hey,

Ich frage mich, ob es eine gute Idee ist, für mich (17Jahre, Schülerin), ein Ferienjob oder ein Praktikum in den Sommerferien zu machen... Das Problem ist, dass ich momentan Schwierigkeiten habe, überhaupt etwas zu tun...Ich habe schwere Depressionen, Suizidgedanken etc. Leider tun mir Wochenenden und Ferien nicht gut und ich brauche eine Beschäftigung. Trotzdem habe ich große Selbstzweifel und Angst rauszugehen. Da ich die Sommerferien ohne Beschäftigung, glaube ich, nicht überstehen würde, ist mir die Idee mit einem Praktikum oder Ferienjob gekommen. Mir geht es dabei nicht um das Geldverdienen. Hat vielleicht jemand eine Idee, was ich machen könnte, um trotzdem nicht viel von anderen kritisiert zu werden, nicht zu viel Druck zu haben? Es ist mir peinlich, einen Flyer oder so aufzuhängen, wo ich mich als Babysitter oder ähnliches bewerbe. Ansonsten interessiere ich mich in der Schule eher für den mathematischen und naturwissenschaftlichen Bereich. In meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne mit Kinder-und Jugendarbeit und mache Sport. Vielleicht hat jemand eine Idee? Oder vielleicht habt ihr andere Ideen für eine Beschäftigung, trotz psychischer Labilität. Danke:)

...zur Frage

Ich bin hobbylos, wie finde ich ein Hobby?

Ja, ich weiß, dass es peinlich ist, mit 22 noch kein Hobby zu haben. Ich litt jedoch in meiner Jugend unter Depressionen und lag nur stumm zuhause rum, meine Eltern sind Helikoptereltern, die mich zu nichts bis auf den Klavierunterricht (wo meine Mutter auch noch immer mit drinnen saß) und zur Schule gelassen haben. Mit Freunden durfte ich nie was machen geschweige denn weggehen. Als ich 18 wurde, bin ich sofort vom Land in die Großstadt gezogen, wo ich meinen Freund kennengelernt habe, mit dem ich über 2 Jahre zusammen war. Da ich jedoch dort immer gearbeitet habe und mein Exfreund auch keine Hobbys (bis aufs Zocken) hatte, kam ich nicht wirklich dazu, mir eins zu suchen. Nach einem Jahr Arbeit, um mein Studium finanzieren zu können, habe ich mit meinem Psychologiestudium angefangen. Da habe ich auch nur gelernt und hatte keine Zeit für Partys oder Hobbys. Seit diesem Semester wohne ich mit meiner besten Freundin zusammen (sie fing dieses Semester auch an meiner Uni an zu studieren) und ich beginne, mich für mehr Freizeit zu interessieren.

Blöd nur, dass ich jetzt immer noch nicht weiß, welche Hobbys mir taugen könnten. Ich mag klettern, bouldern, skifahren und schwimmen im sportlichen Bereich, gehe gern spazieren, musikalisch bin ich in 4 Chören/Vokalensembles unterwegs und spiele Klavier, Gitarre und Geige, künstlerisch eher weniger und ich fotografiere gern mit meiner Spiegelreflexkamera. Das mache ich aber alles bis auf Chor nicht regelmäßig.

Das klingt jetzt nach einigem, aber irgendwie bin ich zurzeit irgendwie nicht ausgelastet. Mir ist gerade ziemlich langweilig. Ich würde gerne noch ein neues Hobby haben, vielleicht nicht so Standardhobbys, aber ich weiß absolut nicht, was... Ich wäre total gerne Pfadfinderin gewesen, aber meine Eltern wollten das nicht und jetzt ist es zu spät... :(

...zur Frage

Komme nicht mit der Arbeitswelt klar?

Ich bin männlich, 38 Jahre jung und aufgrund von folgenden Erkrankungen (Depressionen, Borderline-Störung, Soziale Phobie, Psoriasis-Arthritis, Chronische Müdigkeit) seit 4 Jahren erwerbslos. Ich zerbreche mir seit Wochen den Kopf darüber wie es weitergehen soll, da mir die Decke auf den Kopf knallt. Beruflich habe ich bis jetzt einige Sachen ausprobiert bzw. abgebrochen. Nichts von alledem hat mir wirklich Spaß gemacht. Es ist als wenn ich für nichts wirklich zu gebrauchen wäre. Es gab auch immer wieder erhebliche Probleme mit Kollegen. Ich habe kürzlich mehrere Werkstätten für Menschen mit Behinderung besucht, da ich mich den Anforderungen des 1. Arbeitsmarktes nicht gewachsen sehe. Aber ein anderer Teil in mir rebelliert und sagt du musst dich zusammenreißen und dir zur Not lieber eine Hilfstätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt suchen. Denn sollte ich mich für eine Werkstatt entscheiden werde ich es wohl nicht mehr auf den allgemeinen Arbeitsmarkt schaffen. Hat da vielleicht jemand einen Rat?

...zur Frage

Wie kann ich mich am besten alleine beschäftigen?

Ich verliere schnell an allem Lust und habe seit Jahren Depressionen. Ich spiele jeden Tag an meinem PC, doch ich habe daran jetzt nach langem komplett die Lust verloren. Freunde habe ich leider keine und deswegen suche ich mir eine Beschäftigung, mit der ich vielleicht Spaß im Leben finden kann. Ich würde eigentlich am liebsten sterben, traue mich aber nicht mich umzubringen.

...zur Frage

Was kann man mit Fachoberschulabschluss erreichen?

Wie oben schon steht was kann man da bitte erreichen? Dieser Abschluss ist doch praktisch wertlos. Man wird damit von über 99% der Berufe ausgeschlossen. Da kann man mit Regelschulabschluss mehr erreichen.

Ich habe leider Fachoberschulabschluss, Hauptschulabschluss und Ausbildung habe ich eben absolviert. Kein Wunder das ich kein Platz gefunden habe auf dem 1. Arbeitsmarkt. Bin deswegen in der Werkstatt gelandet. Die Betreuer sind sehr freundlich und die Gruppe auch. Die können nichts dafür das man so schlecht bezahlt wird.

Hab ich keine Chance auf normale Arbeitsplatz zu finden? Muss ich rest meines Lebens mit dem Lohn auskommen?

Wenn ich aussuchen könnte, wäre ich lieber auf Gymnasium gegangen, hätte Abi gemacht usw. Aber da mir nichts zu getraut wurde kam ich gleich in die Förderschule. Dank meine Behinderung, kann/konnte ich nichts erreichen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?