Hobby in Bewerbungsschreiben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es kann schon positiv sein, wenn der Arbeitgeber sieht, dass sich jemand in einem Verein engagiert.

Aber es kann auch zu einem Problem werden, wenn der Arbeitgeber nun befürchtet, dass du dann häufiger mal verletzt ausfällst.

Ich würde das auf jeden Fall tun. Es hilft dem Arbeitgeber, sich ein kompletteres Bild von Dir zu machen, denn wahrscheinlich hast Du berufsmäßig im Lebenslauf noch nicht so viel zu stehen. Besonders gut machen sich sportliche Betätigungen und Engagement in Vereinen, Verbänden, Jugendfeuerwehr etc .

Ich hab's immer gemacht. Gibt halt einen Einblick in Dein Privatleben und Deine Persönlichkeit, was ja bei einer Bewerbung auch immer eine große Rolle spielt.

Hobbys können mit angegeben werden. Sportliche Aktivitäten oder eine Mitgliedschaft in einem Verein kommen gut an.

Ja musst du !!! Die Unternehmen gucken oft auf sowas...wenn du zum beispiel teamgeist brauchst und einen mannschaftssport spielst ist das ein punkt für dich ;)

Was möchtest Du wissen?