Hobby an den Nagel hängen oder versuchen weiter zu machen?

16 Antworten

Liebe MiniWinni,

vielleicht ist es das beste wenn Du erstmal den Sport komplett weglässt und Dich auch nur noch im Schleichgang bewegst dass Du so wenig wie möglich Belastung auf Deine Knie bekommst in der Hoffnung dass sich die Knie beruhigen.

Sollte dies hoffentlicherweise der Fall sein dann erstmal mit gelenkschonenden Sportarten beginnen wie Radfahren auf einen Hometrainer mit möglichst geringen Widerstand. Geht das gut dann langsam den Widerstand erhöhen aber immer sehen ob die Knie wieder schmerzen. Sobald sie anfangen zu schmerzen die Belastung wieder zurücknehmen.

Ich empfehle viel Spazieren zu gehen. Achte bitte aber darauf dass Du unbedingt im Schleichgang (Ballengang) bleibst. Mache kleine Schritte und setze Deine Füße flach mit dem Ballen zuerst unter dem Körperschwerpunkt auf. Viele machen den Fehler und setzen beim Ballengang die Füße zu weit vorm Körperschwerpunkt auf und ziehen dann den Körper nach vorne. Dies ist nicht nur anstrengend sondern es könnte dann tatsächlich wieder nicht so gut für die Knie sein. Weitere Informationen findest Du hier: http://www.ballengang.de

Mir wurde nachgesagt ich wäre vom Ballengang besessen. Ja dazu stehe ich weil ich hatte selbst mal Knieprobleme und durch den Ballengang habe ich diese komplett wegbekommen. Und eben viele andere die auf Ballengang umgestellt hatten ausmahmslos ihre Schmerzen gelindert und sind sie auch teilweise sogar ganz los geworden.

Ich wünsche Dir alles Glück auf der Welt dass es funktioniert!

Liebe Grüße
Tobi

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Dies ist ein letzter verzweifelter Versuch Deine Knie zu retten. Ich weiß nicht wie der Zustand derer ist aber was hast Du denn zu verlieren außer Deine Knie?

Du hast jetzt den Sport komplett zurückgefahren (beim Reitsport kenne ich mich nicht aus glaube aber kaum dass da große Stoßbelastungen auf die Knie wirken) und nun ist die höchste Belastung auf Deine Knie die Stoßbelastung beim Gehen über die Ferse auf hartem Untergrund. Du möchtest es aber nicht ausprobieren ob dies wirklich sein könnte und hättest die letzte Chance vertan.

Erkläre mir jetzt bitte mal warum Du Dich weigerst erstmal nur im Schleichgang zu gehen um zu schauen ob etwas passiert und was passiert? Denkst Du wirklich der Schleichgang schadet Deinen Knien egal wer Dir das eingeredet haben soll?

1

Der Ballengang ist nur sinnvoll wenn konsequent an der Haltung (insbesondere dem Becken) und der der Kniegelenk stabilisierenden Muskulatur gearbeitet wird.

Ein pathologisches Bewegungs- und Haltungsmuster verbessert sich nicht alleine duch die Gangart, hier besteht eher die Gefahr noch tiefer in die bereits bestehende "Schonhaltung" zu rutschen.

Der Körper bildet auch beim Gehen eine Einheit, die beginnt bereits im Bereich Schultern/ Kopf. Sich hier nur auf die Füße zu konzentrieren ist falsch.

Hier müssen richtige Fachleute ran- also Physiotherapeuten.

1
@LouPing

Genauso isses und ich sage den Leuten auch immer sie sollen den Physiotherapeuten fragen ob er sich mit dem Ballengang auskennt bzw. gezielt nach so einem suchen

Leider gibt es noch nicht genügend Physiotherapeuten die den Ballengang anerkennen. Ich finde im Ballengang ist man einfach aufrechter.

Ich vermute mal dass Du beruflich damit zu tun hast kannst Du abschätzen inwiefern der Ballengang in der Physiotherapie angewendet wird?

0
@BarfussTobi

Der Ballengang ist, wie das barfußen laufen auch, sicherlich eine gute Sache- nur lässt der sich nur mit entsprechendem Schuhwerk bzw. eben ohne Schuhe wirklich gut umsetzen.

Und hier wird es problematisch.

Die FS braucht ein Gesamtkonzept, der Ballengang alleine kann das Problem im Alltag verschärfen. Bereits eine Beinlängendifferenz (klass. Beckenschiefstand) kann durch Veränderungen der gewohnten Abrollbewegung zu massiven Schmerzen führen. Bei einer Beinachsenfehlstellung kann nur über die Füße erheblicher Schaden angerichtet werden.

Veränderungen im Bewegungsablauf müssen systematisch aufgebaucht werden. Sinnvoll ist eine Korrektur "von oben nach unten".

1
@LouPing

Vor allem es braucht Zeit. Ich habe auch von einer Korrektur von unten nach oben gehört. Also von den Füßen beginnend weil sie sind das Fundament worauf wir stehen. Leider werden die Füße oft vernachlässigt denn sie stecken ja im (falschen) Schuhwerk.

Leider gibt es noch sehr viele die den Ballengang als kompletten Schwachsinn abtun

0
@BarfussTobi

Je nach Befund- ein Beckenschiefstand z.B. (der einer der häufigsten Gründe für schmerzende Knie) lässt sich nicht alleine über das Gangbild korrigieren.

0
@LouPing

Wo ich auch immer daran erinnere ist die permanente Stoßbelastung auf die Knie beim Fersengang auf harten Untergründen, dies oft viele Stunden am Tag, Woche für Woche, Monat für Monat, Jahr für Jahr...

Sinn des Ballengangs ist ja u.a. die Stoßdämpfung über die Fußgewölbe zu realisieren und somit die Stoßbelastung auf die Knie zu reduzieren.

Sicherlich ist der Ballengang nicht die Lösung aller Probleme das weiß ich auch aber man kann es erst wissen wenn man es ausprobiert hat.

Was ich immer noch nicht so richtig kapiere: Nicht nur beim Joggen sondern auch bei vielen Sportarten werden Stöße auf den Körper über die Fußgewölbe und Sprunggelenke abgefangen. Und ausgerechnet bei Gehen nicht. Und hier sehe ich auf alle Fälle noch Luft nach oben auch als Vorsorgen dass Knie-, oder Rückenschmerzen gar nicht erst auftreten.

Die Mühlen mahlen langsam

0
@BarfussTobi

Ich habe mal ein Video von Nancy Holten als Link https://www.youtube.com/watch?v=NQNJx20iOpQ

Sie hat die beiden Gangarten Fersen- und Ballengang m.M. sehr gut beschrieben und auch demonstriert.

Ich muss allerdings sagen ein Fersenpolster scheint nur den Schmerz an der Ferse zu nehmen aber verleitet zum noch härteren Auftreten mit der Ferse.

Und so war es eben bei mir gewesen ich hatte mir fast die Knie geschrottet mit Sicherheitsschuhen mit erhöhter Ferse und Dämpfungselementen.

Füße benötigen keine Dämpfungselemente in den Schuhen, sie können selber dämpfen - wenn man sie lässt.

0

Wow, straffes Programm bisher.

Ich nehme mal an, du bist minderjährig und gehst noch zur Schule?

Ich arbeite Vollzeit und bin froh, dass ich es fast jeden Abend zu meinen Pferden schaffe. Da habe ich für anderes gar keine Zeit mehr - und nicht in der Intensität.

Übrigens habe ich auch oft Knieschmerzen, bzw. inzwischen weniger. Warum, konnte mir wirklich noch kein Arzt sagen. Stets bei "Überbelastung". Ich bin nicht extrem Übergewichtig, habe durchaus genug Muskulatur ums Knie herum und eigentlich dürfte nichts sein. Mit 13-16 hieß es dann "Wachstumsfugen" - jetzt bin ich 25 und habe es immer noch.

Stell das Tanzen usw doch erstmal einfach nur zurück - achte im Fitnessstudio auf knieentlastende Übungen! Direkt ganz aufhören... würde ich dir jetzt auch nicht empfehlen.

Versuche, einen GUTEN Orthopäden zu finden - vielleicht mit dem Knie mal ins MRT. Da sieht man mehr als auf einem einzigen Röntgenbild ;) Vielleicht noch eine entsprechende Kniebandage dazu, die wirkt oft auch Wunder. Bei mir halten die leider nicht gut, da ich sehr breite Oberschenkel habe. Aber bei anderen funktioniert das super. Dazu habe ich die Kniebandage von Back on Track für nachts - dadrin ist ein Keramikmaterial verbaut, was die Körperwärme reflektiert und sich positiv auf Entzündungen usw auswirkt, vielleicht ja auch eine Idee zur Unterstützung.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Arbeite auch Vollzeit und versuche alles unter einen Hut zu bekommen. Ist manchmal nicht so einfach und Schlafmangel ist vorprogrammiert.

MRT wird demnächst gemacht. Hab bereits einen Termin und hab Ärzte an meiner Seite denen ich vertraue, aber es ist einfach zu hart komplett runterzufahren.

0
@MiniWini2016

Hui, wow! Hut ab!

Dann warte jetzt das MRT erstmal ab, tritt solange zurück, auch wenn es hart ist. Deine Gesundheit ist definitiv wichtiger!

0
@Punkgirl512

Aktuell habe ich eine Bremse eingelegt aber es ist hart.

Gehe nachher zum Pferd mich etwas "ausheulen". Vielleicht hilft es.

0
@MiniWini2016

Mach das, unbedingt! Ich kann es absolut verstehen. Nutze die Zeit, in der du etwas weniger machst, und verbringe einfach erstmal eine schöne zeit mit deinem Pferd zusammen.

0
@Punkgirl512

Mal sehen ob er mich aufmuntern kann. Aktuell könnte ich nur heulen

1

Moin

Das klingt ganz schön doof und frustrierend. Tut mir sehr leid für dich

Doch bevor du grundlegende Entscheidungen triffst, warte erstmal ab. Vielleicht hast du "nur" eine Verletzung im Knie. Das kann bei deinen Sportarten ja schnell mal vorkommen. (natürlich wäre das auch blöd, aber da kann man nach einigen Monaten wieder voll einsatzfähig sein)

Joggen streichen ist eine sehr gute Entscheidung, denn das geht extrem auf die Knie, besonders wenn man auf hartem Untergrund läuft, was die meisten machen.

Wenn du dich dann hinsetzt und beim Training zuschaut, ist das natürlich die reinste Folter. Das würde ich an deiner Stelle lassen.

Was genau spricht gegen schwimmen? Nur das stupide Bahnenschwimmen nicht oder alle Wassersportarten?

Wenn du länger Pause machst, würde ich an deiner Stelle aber weiterhin die Muskeln trainieren. Entweder mit Übungen zu Hause oder im Studio. Es gibt genug Übungen für Oberkörper und auch Beine, die die Knie nicht belasten.

Wenn die Untersuchungsergebnisse vorliegen, würde ich an deiner Stelle damit zu einem Sportmediziner gehen und mir eine 2te Meinung einholen

Alles Gute

Ich mag das Chlorwasser nicht und gehe nur im Sommer ins Freibad. Ist nicht mein Ding.

Wollte eigentlich gestern nur persönlich sagen, dass ich erstmal ausfalle und bin dann dort hängen geblieben. Jetzt ist der Frust da.

0
@MiniWini2016

Vielleicht mal ein Salzwasserbad besuchen?

Ich bin auch nicht so der Fan von Bahnen schwimmen, aber es gibt ja genug anderes. Ich mag Wassergymnastik, meine Freundin Wasserballet und syncronschwimmen. Eine andere Unterwasserruggby. Gibt soo viel im Wasser

0
@KirstenSe

Salzwasserbäder haben wir hier nicht und ehrlich gesagt hasse ich es wenn ich unter Wasser bin. Bekomme da Panik. Keine Ahnung wieso

0
@KirstenSe

Aber unter Umständen taucht man doch kurz und das geht überhaupt nicht gut.

0
@MiniWini2016

Ja, ok.. War ja nur ne Idee

Gibt bestimmt genug anderes. Wie gesagt, bespricht dich nach den Untersuchungen mit nem Sportmediziner, bevor du irgend eine Entscheidung triffst

0
@KirstenSe

Was mich reizen würde wäre sowas wie Kickboxen und das wäre wahrscheinlich noch schlimmer fürs Knie.

0
@MiniWini2016

Wahrscheinlich - aber es kommt ja darauf an, was genau an deinem Knie ist.

Auch wenn ich deinen Frust und die Suche nach einem Lichtblick verstehe: warte erstmal die Untersuchungsergrbnisse ab, dann kannst du besser planen

0
@KirstenSe

Sehe mich erneut auf den OP-Tisch und lasse mich momentan hängen.

Hoffentlich gibt sich das schnell wieder... kenne mich so nicht

0
@MiniWini2016

Selbst wenn es so wäre, heißt das ja, der Schaden ließe sich beheben

Bevor man weiß, was wirklich Sache ist, ist es zu früh sich hängen zu lassen.

Du blickst zu weit vorraus. Jetzt pausierst du erstmal, bis die Diagnostik abgeschlossen und du dann mit einem guten Sportmediziner gesprochen hast. Also wenige Tage/Wochen

Weiter brauchst du noch nicht planen

1
@KirstenSe

Wollte wirklich mit aller Macht diese Saison dabei sein und hab so dafür gekämpft... es ist sowas von hart.

1
@KirstenSe

Hab eigentlich auch im Sommer ziemlich viel Sport gemacht... allerdings gab es da auch bereits Probleme.

1

Nachts Joggen wegen Ramadan?

Selam Aleykum Geschwister🙏

Freitag fängt Ramadan/Ramazan an und ich will den ganzen Monat durchfasten. Da ich aber regelmässig jogge, möchte ich nicht auf einmal aufhören zu joggen. Daher meine Frage: soll ich nachts joggen( so um 24 Uhr weil so um(ich weiss nicht ganz genau um wieviel Uhr) 23 Uhr ist ja iftar) gehen oder ist das eher nicht so gut für den Körper wenn man erst nichts isst und dann auf einmal was isst und dann noch joggt.

Danke im vorraus

...zur Frage

Komischer Druck im Knie

Hey Leute, vor etwa 3 Wochen habe ich angefangen regelmäßig (Alle zwei Tage 3 Km zu joggen) Vor etwa 1,5 Wochen dann hatte ich nach dem Laufen einen merkwürdiges drückendes Gefühl auf dem Knie, welches auch nach 5 Tagen noch nicht weg war. Dann hörte das Gefühl langsam auf und ich lief wieder im mäßigem Tempo einen Kilometer. Danach fing dieses Gefühl wieder an. Es ist nichts geschwollen, nichts rot, nichts heiß. Ich kann ganz normal gehen ohne Probleme. Das Problem tritt nur beim Laufen auf. Muss ich mir Gedanken machen? Bin 22. lg

...zur Frage

erneute frage wegen knie

Hallo,

ich habe vor 11 Tagen folgende Frage gestellt:

"Ich wurde vor 9 Wochen an meinem Knie operiert (Arthroskopie).

Mein OP-Bericht:

Diagnostische Arthroskopie: Kniegelenk mit Athroskopische Resektion einer Plica synovialis, Kniegelenk Arthroskopische Operation an der Synovialis: Resektion an einem Fettkörper (z.B. Hoffa-Fettkörper): Kniegelenk Arthroskopische Operation am Gelenkknorpel und an den Menisken: Meniskusresektion, partiell.

Ich gehe regelmäßig zur Physio und habe mich lange genug nach der OP geschont, immer brav auf die Anweisungen meiner Physiotherapeuten und meines Arztes gehört! Leider verlief die Heilung von Anfang an etwas schleppender als bei anderen,doch es wurde trotzdem immer besser und ich konnte auch schon mit dem Muskelaufbautraining bei der Physio beginnen. ** Doch jetzt wird es seit 2 Wochen von Tag zu Tag wieder schlimmer! Mein Innenmeniskus war kaputt doch Schmerzen habe ich jetzt auf der Außen- und Rückseite des Knies (und natürlich auch da, wo sie dran gearbeitet haben)! Wenn ich lang sitz kann ich mein Bein nur schlecht wieder strecken es dauert bis es wieder geht! Wenn ich lang steh oder lieg dauert es bis ichs wieder beugen kann! Es fühlt sich so an als wenn es komplett klemmen würde! und beim Treppenlaufen und beim normal laufen tut mein Knie auch sehr weh! Leichte "Drehbewegungen" (ich steh auf der untersten Treppenstufe und geh einfach einen Schritt runter (dabei gaaanz wenig gedreht) und es fühlt sich an wie wenn man mir ein Messer ins Knie rammt) gehen auch immer schlechter! Auch bei der Physio können wir aufgrund meiner Schmerzen kein Muskelaufbautraining machen!**

Eigentlich sollte ich seit einer Woche schon wieder joggen dürfen, aber daran kann ich noch nicht einmal denken...! :(

Ich war auch schon beim Arzt, aber von dem habe ich nur ein paar Spritzen ins Knie bekommen! Bin mir aber am überlegen noch einmal zu einem anderen Arzt zu gehen!

Kennt sich jemand aus und kann mir sagen ob dieser Heilungsverlauf ganz normal ist? Hat mir jemand Tipps? Vielleicht auch Ideen an was es liegen könnte"

So das war meine Frage von damals! Jetzt war ich vor einer Woche nochmal bei dem Arzt der mich operiert hat, der hat gemeint meine Sehne sei entzündet und hat mir eine Cortisonspritze ins Knie gespritzt!

D.h. ich habe in den vergangenen 2 Wochen 6 Spritzen in das Knie bekommen, die haben nur leider alle nichts gebracht!

Ich weiß langsam einfach nicht mehr weiter was ich denn jetzt noch machen soll, momentan wünsche ich mir nicht einmal mehr sofort wieder Sport machen zu können sondern einfach, dass ich wenigstens im Alltag keine Schmerzen mehr habe!

Was meint ihr? Wie soll ich weiter machen? An was könnte es liegen, dass ich immer noch dieses Klemmgefühl und diese Schmerzen habe?

Vielleicht noch zur Information, ich hatte vor 3 1/2 Jahren am Fuß die Krankheit Morbus Sudeck, die ich allerdings nach 6 Monaten intensive Lymphdrainage und Medikamenten wieder los wurde!

Ich danke euch für eure Tipps! :)

...zur Frage

Kaum Luft beim Joggen bekommen?

Guten Morgen! Ich treibe normalerweiße regelmäßig Sport. Das heißt für mich: 5x Fitnessstudio 2x Beine/ Po je 2Std 2x Arme/ Rücken je 2Std 1x nur Ausdauer 40-60 Minuten Bei meinem Beintraining sind 45min Step dabei - was auch eher auf Ausdauer fokussiert ist.

Wenn ich mal einen Tag ausfallen lasse, gehe ich Abends trotz alledem noch 30 Minuten joggen.

Nun habe ich 1 Woche oder villt. schon 1 1/2 Wochen mein Training ausfallen lassen, da ich noch Ferien habe und ehrlich gesagt nur mit Freunden unterwegs war und somit auch mehr Alkohol konsumiert habe, als ich es sonst tun würde.

Wie dem auch sei. Ich war gestern auch noch bei einer Blutabnahme - zur Knotrolle.

Nun zum Problem; Um meine Kondition nicht komplett zu verlieren, wollte ich gerade 40-50 Minuten joggen gehen. Doch schon direkt am Anfang habe ich gemerkt, dass ich viel zu wenig Luft bekam. Schon nach 5 Minuten musste ich aufhören und bin nur noch gegangen, da ich einfach keine Luft bekam. Nun sitze ich auf meinem Bett und kann immer noch nur sehr schwer atmen. Sobald ich einmal tiefer Luft hole, tut es sogar leicht weh.

Hat das was mit dem höheren Alkohol Konsum zutun? Oder ist mein Körper von der Blutabname noch nicht erholt? ( da muss ich aber dazu erwähnen, dass ich damit starke Probleme habe, und zu den Leuten gehöre, welche dabei immer kurz bewusstlos werden.) Oder habe ich einfach meine Kondition schon verloren? Aber das bezweifel ich stark. ^^

Danke schon einmal im vorraus!

...zur Frage

Mit 15 ins McFit

Hei:) Ich bin ein Mädchen,15 und würde gerne mit einer Freundin ins McFit gehen.Meine Eltern wären auch einverstanden und ich will einfach meine Ausdauer wieder verbessern,weil ich nicht mehr auf Turniere tanzen gehen kann,weil mein Knie sich entzündet wegen Tanztraining und mein Arzt sagt,dass Joggen nicht gut für meine Knieprobleme sind und ich es in einem Fitnessstudio mal probieren soll.Darf ich mit 15 auch an die Geräte gehen,also alles nutzen?Ich will es aber auch nicht übertreiben. Danke im Vorraus!:)

...zur Frage

was kann ich bloß machen anstatt joggen?

ich bin bisher immer joggen gegagen regelmäßig 3 mal die woche je 1 stunde , aber das ist total langweilig , ich weiß nicht warum ich es mir angetan habe .. ich möchte jetzt vollkommen damit aufhören , aber ich brauche was anderes , weil sonst nehme ich total zu ... ich bin eigentlich voll der sportmuffel und hasse alle sportarten wo ein ball dabei ist , schwimmen mag ich auch nicht , das einzige das mich inspiriert ist tanzen , aber bei uns in der gegend , gibt es nur sowas wo man nicht die ganze stunde durchtanzt , sondern da redet der trainer auch noch usw, und selber kann ich nicht tanzen , weil ich noch nie getanzt habe ... was könnte ich noch machen anstatt joggen und tanzen und irgendwelchen anderen sportarten ?

PS: bin weiblich und 14

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?