Hndyschaden Hab ich noch eine Chance?

1 Antwort

Ernsthaft, aber wie kann ein handy beim Fahrradfahren einen Wasserschaden bekommen ? Wenn du bei Regen Fahrrad fährst und dabei dein Handy in der Hand hast (was nicht sein sollte, da beide Hände ans Lenkrad gehören) dann ist das doch irgendwo selbst Schuld ?

Zu deinem Nachteil natürlich irgendwo Verständlich das der Hersteller dann davon ausgeht, das diese Schäden erst mit dem Wasserschaden auftraten.

Du müsstest jetzt einen Weg finden, wie du dem Hersteller nun die Beweise lieferst, das dein S6 vorher tatsächlich nicht Ordnungsgemäß lief. Vielleicht kannst du das Anhand von zeugen belegen, aber merk dir für die Zukunft bitte, solche Mängel schon vorher zu reklamieren.

Ein Wasserschaden ist meistens Selbstverschulden. Und bei Selbstverschulden erlischt auch in den meisten Fällen der Garantieanspruch.

Tut mir echt leid für dich, aber das ist wirklich unschön für dich gelaufen ;(

Ps.: Wenn dein S6 nun wirklich unbrauchbar dadurch geworden ist, kannst du es trotzdem noch bei bsp. Ebay oder so verkaufen. irgendwelche HobbyBastler kaufen es dann, halt nur zu einem geringerem Preis.

Gruß

0
@Starjuice

Und wie viel kriege ich dafür noch? 

Samsung will dass Handy ernsthaft für 478,53 € reparieren lassen 

Ich bin halt noch Jugendlicher und meine ganze Family kann das beweisen! 

Als ich den Wasserschaden bekommen habe hab ich mir mein ersatzhandy genommen ein (Sony Xperia) und  da hab ich dann alle Nachrichten gekriegt was mit meinem S6 verschollen geblieben sind 

Dann haben wir an Mediamarkt einen Brief geschrieben da des alles Drinnensteht das wir mit dem Schaden nicht bezahlen da das Handy vorher schon kaputt war 

Ist. Die Chance durch meine Zeugen und durch den Beweis das Mein S6 Schuld war so höher und kommt mit dem Beweismaterial vllt ein neues S6 raus oder????

0
@Helpster234

Es kommt darauf an wie kulant die Geschäftsführung ist gegenüber solch einem Sachverhalt ist, da die das ja auch irgendwie beim hersteller reklamieren müssen, andernfalls wäre es für die ja auch irgendwo ein Verlustgeschäft.

Das mit deinem Smartphone ist nun mal eine sehr delikate Geschichte. Erstens hättest du es direkt reklamieren müssen, das heißt, wenn du unverzüglich nachdem auspacken und inbetriebnahme des handys bereits Mängel festgestellt hattest, dann hättest du es direkt wieder ausmachen sollen und zurück in die verpackung stecken um noch am selben bzw nächsten Tag (halt so schnell es geht) zurück in den Markt und es dort umtauschen. dann hättest du wesentlich mehr Erfolg gehabt.

Aber du bist ja noch höchstwahrscheinlich damit rumgegurkt (im Regen?) und hast es noch Beschädigt (keiner sagt das du es extra gemacht hast, aber das spielt keine Rolle, selbst wenn es ein versehen war) - indem das Handy einen Wasserschaden bekommen hat. Ein Smartphone allein kann sich ja nicht selbst Nass machen, daher trägt der Besitzer die volle Verantwortung für sein Smartphone. Und Selbstverschulden bedeutet in 99% aller Fälle, das damit auch die Garantie erlischt. Dann noch zu behaupten das Handy sei aber schon vorher kaputt gewesen spielt wenig Rolle, da du ja in den Augen der Hersteller und Angestellten im Markt unachtsam damit umgegangen bist.

Wenn ihr vorher keine spezielle Versicherung dafür abgeschlossen habt, kann ich dir nur ans Herz legen, versucht es dann anhand eurer Aussagen so zu beweisen und ich wünsche viel Erfolg, was ich aber bezweifle ;)

0

Was möchtest Du wissen?