Hi. Zeugnis einer Haushaltshilfe in einer KITA. Könnt ihr mir sagen, was die Formulierungen bedeuten?

4 Antworten

Eins vorweg: Man kann Zeugnisse nur dann richtig beurteilen, wenn man sie im Zusammenhang liest, also vollständig von der Überschrift bis zum Ausstellungsdatum. Überall dort können Informationen enthalten sein, die für die Einschätzung des Zeugnisses wichtig sind. Willst du also eine halbwegs seriöse Bewertung, musst du das Zeugnis vollständig (anonymisiert) hier einstellen.

Zu dem Auszug aus dem Zeugnis kann man folgendes sagen:

Offensichtlich hat das Zeugnis jemand geschrieben, der sich sonst nicht sehr häufig damit beschäftigt. Einige Dinge fehlen (z. B. Belastbarkeit, Grund für das Ende des Arbeitsverhältnisses), die unbedingt ins Zeugnis gehören.

Insgesamt ist der Tenor des Zeugnisses sehr durchschnittlich (= befriedigend), nur dein Sozialverhalten wird mit gut bewertet. Steht das "Kollegen/-innen" so im Zeugnis? Das geht gar nicht!

Die Schlussformel ist auch sehr mager. Man dankt dir nicht für deine Arbeit, man bedauert dein Ausscheiden nicht und man bescheinigt dir keinen Erfolg bei deiner Arbeit.

Stimmt denn wenigstens das Ausstellungsdatum mit dem letzten Tag des Arbeitsverhältnisses überein?

Ein Zeugnis kann nur dann seriös bewertet werden, wenn es komplett, Wort für Wort, hier natürlich anonymisiert, vorliegt. Komplett heißt: Von der Überschrift bis Datum. Ein Ausschnitt ist nie repräsentativ für das gesamte Zeugnis. Überall, aber auch wirklich überall, können auf- oder abwertende Formulierungen und Zusatzinformationen enthalten sein, die dem Laien oftmals entgehen. Z.B. in dem von dir ausgesparten Bereich "...Daten zur Person Was übers Unternehmen Was über die Krippe, in der sie arbeitet Ihr Tätigkeitsbereich..."

Nach zurückhaltender Würdigung deines Fachwissens ist dieses Zeugnisfragment von Durchschnittlichkeit geprägt (nur ein "Gut" im Sozialverhalten). Eine Bewertung der Belastbarkeit und des letztendlichen Arbeitserfolges entdecke ich nicht. Das mag an mangelnder Kompetenz des Verfassers liegen (dann um Nachbesserung bitten), aber kann auch Absicht sein (in diesem Falle war beides nicht erwähnenswert).

Der Grund für das Ausscheiden wird nicht erwähnt, was Anlass zu Spekulationen (auch negativer Art) gibt.

Die Schlussformel ist keine Empfehlung. Es fehlt der Dank für die geleisteten Dienste und das Bedauern über deinen Weggang. Es wird auch nicht "weiterhin Erfolg" oder "weiterhin viel Erfolg" gewünscht. Das bedeutet, es mangelte an selbigem. Man weint demnach keine Träne nach.

Vielleicht meint der Verfasser es ja gut mit dir, dann hat er aber sein Ziel verfehlt. In diesem Falle solltest du um Nachbesserung ersuchen. Oder das Zeugnis wurde bewusst so verfasst; in diesem Fall musst du halt damit leben.

Wenn ich es grob lese und die fehlenden Stellen außeracht lasse, würde ich Frau X mit einer guten 3 benoten

Arbeitszeugnis beurteilen (Gesundheits-und Krankenpflegerin)?

Guten Tag, ich habe mein Zwischenzeugnis erhalten und möchte gerne mal wissen wie ihr es beurteilen würdet? Es gibt ja sogenannte Codes! Den ersten Teil. Den ersten Teil der Aufgaben lass ich mal raus. Ich danke euch schonmal herzlich! Frau XY hat ein angemessenes dynamisches und patientenorientiertes Pflegeverständnis und setzt sich mit der allgemeinen Entwicklung der Pflege auseinander. Sie bewältigt in jeder Hinsicht die anfallende Arbeitsmenge. Die übertragenen Aufgaben erfüllte sie kontinuierlich, gewissenhaft und zuverlässig. Frau XY führt ihre Tätigkeit jederzeit eigenständig aus: sie ist flexibel behält den Überblick und setzt Prioritäten, welche der jeweiligen Situation angepasst sind. Sie setzt Arbeitsmittel stets wirtschaftlich und verantwortungsbewusst ein. Frau XY erfasst Informationen, ist fähig, diese zu bewerten und nach ihrer Relevanz zeit-und adressatengerecht weiterzuleiten. Die Dokumentation führt sie präzise, fach- und sachgerecht durch. Sie besitzt ein umfassendes Fachwissen und verfügt außerdem über praktische Fähigkeiten, die bei der Ausführung die aktuelle Patienten und Pflegesituation berücksichtigt. Sie orientiert sich bei der Pflegeplanung vorbildlich an der aktuellen Situation des Patienten und bezieht ihn und seine Angehörigen bei der Zielsetzung mit ein. Anleitung, Beratung und Hilfestellungen stimmt Frau XY gut auf die Ressourcen der Patienten ab. Von den Pflegestandards hat sie umfassende Kenntnisse und realisiert sie individuell angepasst in der Praxis. Im Umgang mit Patienten und Angehörigen zeigt Frau XY Wertschätzung sowie gutes Einfühlungsvermögen. Sie verfügt über ein der Situation angemessen das Kommunikationsverhalten und erlangt dadurch in besonderem Maße Akzeptanz und Verständnis. Vorgesetzten gegenüber verhält sie sich in jeder Hinsicht korrekt und sachlich. In ihrem Verhalten gegenüber Kollegen sowie Mitarbeitern anderer Beruf Berufsgruppen schafft sie durch ihre ehrliche, sachliche, offene Art eine vertrauensvolle Atmosphäre in der sie Möglichkeiten zur konstruktiven Zusammenarbeit nutzt. Frau XY erhält dieses Zwischenzeugnis auf eigenen Wunsch.

...zur Frage

Wie würdet ihr mein Arbeitszeugnis bewerten/deuten?

Bescheinigung der Arbeitsleistung Betroffener Arbeitnehmer: Herr XY, geboren am: XY

Herr XY hielt sich vom 10.01-23.04. in unserem Unternehmenskomplex der XY Firma auf. Aufgaben, die ihm während dieser Zeit diverser Abteilungen auferlegt wurden, werden nachfolgend ausführlicher aufgelistet:

  • Bearbeiten von Excel-Tabellen, einbringen von Struktur und Ordnung, einfache Auswertung grundlegender Ergebnisse und Statistiken

  • Rechnungswesen: Niveauvolles Berechnen von Datenerhebungen

  • Bearbeiten und ((Begleichen)) von Rechnungen bis zu einem Betrag von 20,00 Euro. Nach der Probezeit:

  • Hilfstätigkeiten für Vorgesetzte und ranghöhere Kollegen, Herr XY unterstütze während dieser Zeit sechs verschiedene Abteilungen auf mehreren Stockwerken

  • Eigene Ideenfindung zu verschiedenen selbst gewählten Projekten

  • Erarbeiten eigener Verbesserungsmaßnahmen der bestehenden Rechnungsprozesse

Gemäß den Richtlinien für Arbeitszeugnisse bewerten wir Herrn XY, wie wir ihn kennengelernt haben:

Herr XY erledigte die ihm übertragenen Aufgaben zu unserer Zufriedenheit. Sein Fachwissen half ihm stets dabei. Das meist sichere Umgehen mit Programmen wie Word und auch Excel beschleunigte seine Arbeit zudem und sorgte für schnelle und zum Teil sichtbare Arbeitserfolge.

Zu ausnahmslos allen Vorgesetzten, Kollegen und Externen konnte sich Herr XY eine Basis aufbauen, die auch noch bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses anhielt und einen durchweg bleibenden Eindruck hinterließ. Besonders Telefongespräche mit Externen wickelte er kompetent und fachlich einwandfrei ab.

Während der intensiven Zeit unterstützte uns Herr XY stets mit seiner Mitarbeit und wir bedauern es, ihn als Persönlichkeit ersetzen zu müssen.

Für seine Zukunft wünschen wir alles Gute und hoffen aufrichtig, dass er seine Kompetenzen dem Arbeitsmarkt entsprechend beibehält.

Mit verabschiedenden Grüßen XY

...zur Frage

Wer kann mir mein Arbeitszeugnis übersetzen?

Hallo ihr, habe heute ein Zwischenzeugnis erhalten. Es wäre toll, wenn mir jemand die Ergebnisse erklären oder in Schulnoten darstellen kann.

Hier ein paar Auszüge:

"Frau xyz verfügt über gründliche, abgesicherte Fachkenntnisse, die sie auch bei schwierigen Aufgaben sicher einsetzt. Dabei arbeitet sie immer sehr zuverlässig und gewissenhaft. Die ihr übertragenen Aufgaben führt Frau xyz jederzeit schnell und zügig durch, wobei sie bei der Erfüllung ihrer Aufgaben sehr gute Leistungen erzielt.

Frau xyz zeigt großes Engagement und ist jederzeit bereit, auch zusätzliche Aufgaben zu übernehmen. Darüber hinaus kennen wir Frau xyz als eine Mitarbeiterin, die auch bei starkem Arbeitsanfall der Belastung stets gewachsen ist. Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kunden und Kollegen ist immer einwandfrei.

Frau xyz erledigt die ihr übertragenen Aufgaben immer zu unserer vollen Zufriedenheit."

Ich glaube es ist ganz okay oder? Meist kommt das Wort "sehr" vor, was ja gut ist.

Danke im Voraus für eure Hilfe, LG

...zur Frage

Betreuung im Kindergarten durch die Eltern während Erzieher Teambesprechung haben?

In unserem Kindergarten soll neuerdings eingeführt werden, dass die Erzieherinnen ihre Teambesprechung nicht mehr nach Dienstzeit halten, sondern eben während der Öffnungszeiten. Hier sollen dann ein paar Eltern die Betreuung der Kinder übernehmen (allein, ohne Erzieher) . Nun möchte ich wissen, ob das rechtlich, versicherungstechnisch, etc. überhaup haltbar ist. Die Eltern haben nun ja auch in den Betreuungsverträgen nicht unterschrieben, dass ein Elterndienst akzeptiert würde. Und was ist, wenn was passiert? Die Erzieherinnen müssen in Erst-Hilfe usw geschult sein, die Eltern nicht.

...zur Frage

darf der AG sagen das er kein Arbeitszeugnis ausstellt und oder sagen ob der AN ein Arbeitszeugnis selbst schreiben soll?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?