HiWi - 40h im Monat bei laufendem Studium

2 Antworten

Normalerweise (also im "landläufigen" Gebrauch im Uni-Alltag) bezeichnet HiWi die studentischen Hilfskräfte, also Studenten ohne Abschluss.

Es gibt verschiedene Zeit-Modelle. Die meisten HiWi-Jobs, die während Vorlesungszeit ausgeübt werden, liegen bei 20 bis 40 Stunden im Monat (in der vorlesungsfreien Zeit sind manche Hiwi-Stellen auch mit 80 Stunden im Monat angesetzt). Das variiert jedoch von Institut zu Institut und hängt stark von der Art des Hiwi-Jobs ab.

Die von dir genannte HiWi-Stelle liegt also im oberen Bereich dessen, was für HiWis üblich ist. Es ist durchaus möglich, neben dem Studium 10 Stunden pro Woche zu arbeiten. (Viele Studenten sind aus finanziellen Gründen gezwungen, deutlich mehr zu arbeiten!) Das setzt aber voraus, dass man sich selber gut organisieren kann und bereit ist, Abstriche bei der Freizeit zu machen, schließlich müssen studienbezogene Aufgaben, die man unter der Woche nicht schafft, am Wochenende aufgearbeitet werden. Es ist sicherlich kein Spaziergang, jedoch machbar.

Das Problem in deinem Fall könnte jedoch sein, dass du nicht genommen wirst, weil du erst im 2. Semester bist. Häufig werden nämlich höhere Semester, die schon etwas mehr Vorwissen haben, bevorzugt. Frag am besten nach, ob du als Zweitsemester überhaupt eine Chance hast, bevor du dich bewirbst!

Sowohl als auch (http://de.wikipedia.org/wiki/Wissenschaftliche_Hilfskraft), zumindest umgangssprachlich bezeichnen viele Professoren ihre studentischen Hilfskräfte auch als HiWi. Du müsstest bei Bedarf genauer nachfragen. Normalerweise stehen bei solchen Stellenausschreibungen die Voraussetzungen daneben.

Zumindest an Universitäten sind Arbeitszeiten von 10 Stunden pro Woche auch für studentische Hilfskräfte normal. Und es ist selbstverständlich möglich, auch während der Vorlesungszeit 10 Stunden pro Woche zu arbeiten. Oft werden die Arbeitszeiten vom Professor nicht genau vorgegeben, so dass man quasi Gleitzeit mit wenig bis gar keiner Kernarbeitszeit hat. Notfalls muss man mit ein bisschen Zeitmanagement nachhelfen, damit alles unter einen Hut passt.

Ich habe während meines Studiums selbst zeitweise acht Stunden pro Woche als studentische Hilfskraft gearbeitet. Nennenswerte Auswirkungen auf meine Studienleistungen hatte das nicht, und Freizeit hatte ich auch ab und an noch. ;)

Bewerbung Hiwi Job - was haltet ihr von dem Anschreiben?

Sehr geehrte Damen und Herren, Bezug nehmend auf ihre Stellenausschreibung möchte ich mich als studentische Hilfskraft bewerben. Ich studiere xxxxxxxxx im 3.semester Meinen bisherigen Werdegang entnehmen sie bitte dem :ebenslauf in der Anlage Über eine positive Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Der erste Satz gefällt mir nicht so, aber ich wusste nicht, wie ich es besser formulieren könnte, da das Stellenangebot über eine Prof. per Mail weitergeleitet wurde.

...zur Frage

Hiwi Stelle: Steuern etc.

Hey,

kennt sich jemand mit Steuern und Hiwi (wissenschaftliche Hilfskraft) Verträgen aus?

Ich bin Student und habe ab August bis Ende September einen Hiwi Vertrag laufen unter der 400€ Grenze.

Nun würde ich gerne einen zweiten ab Anfang September dazunehmen der wahrscheinlich so um die 500€/Monat bringt (Dauer 1,5 Jahre). Geht das und wie läuft das steuerlich gesehen. Beide wollen meine Lohnsteuerkarte, aber ich habe natürlich nur eine. Ich würde ja unter dieser Jahresgrenze bleiben.

Grüße und Danke

...zur Frage

Darf eine studentische Hilfskraft mehr als 19 Stunden arbeiten?

Hallo, ich bin als studentische Hilfskraft an meiner FH angestellt und möchte nun meine Bachelorarbeit in einem Unternehmen schreiben, möchte jedoch (wenn möglich) beide Jobs machen. In meiner FH arbeite ich 10 Stunden und in dem Unternehmen sollen es wahrscheinlich 19 Stunden werden. Das Unternehmen will mich ebenfalls als studentische Hilfskraft einstellen. Ich habe von einem Gesetz gehört (jedoch leider selber nicht gefunden), dass man als studentische Hilfskraft nicht mehr als 19 Stunden arbeiten darf, damit sich der Student weiterhin auf sein Studium konzentrieren kann. Für mich stellt sich daher die Frage, gibt es das gesetz tatsächlich? Wenn ja, wie könnte man das umgehen, da ich ja durch die Bachelorarbeit im Unternehmen mein Studium abschließe und ich mich somit ja weiterhin auf das Studium konzentriere. Vielen Dank im Voraus :)

...zur Frage

HiWi Job 20 Stunden Grenze für Student

Ich bin Student und beschäftige mich momentan als studentischer HiWi mit 19,5 Stunden pro Woche (Gehalt bei etwa 1000 Euro). Außerdem habe ich eine Nebentätigkeit als Nachtportier in einem Hotel (Arbeitszeit ist 20 Stunden alle zwei Wochen, d.h. nur in jedem zweiten bzw. vierten Samstag und Sonntag im Monat).

Insgesamt verdiene ich ca. 1300 im Monat. Dass ich Lohnsteuer und Rentenversicherung bezahlen muss, ist mir klar.

Meine Frage ist allerdings: inwiefern gilt die 20 Stunden Grenze damit ich bei meiner Krankenkasse als Student versichern lassen kann? Und bin ich eigentlich von Arbeitslosenversicherung befreit? Als Student kann man ja nicht arbeitslos sein falls die HiWi Tätigkeit doch beendet?

Der Arbeitgeber und die Krankenkasse haben ohne weitere Rücksicht auf diese 20 Stunden Grenze mich als Beschäftigte eingestuft (dadurch muss ich mehr ca. 20 Euro mehr im Monat für die Krankenkasse im Vgl. zum normalen Studentenbeitrag bezahlen). Das finde ich sehr Unfug.

...zur Frage

Mehrere Hiwi-Jobs an einer Uni?

Ich möchte zwei oder vielleicht sogar drei Hiwi Jobs mit mehr oder weniger 30h/ Monat an einer Uni ausführen. Bin derzeit noch Student und familienversichert. Ich weiß, dass man als Student eigentlich nur 450€/ Monat verdienen darf, darüber wäre ich ja sowieso hinaus. Ist das überhaupt möglich und macht das Sinn, oder sind die Abzüge nachher so groß, dass es sich erst gar nicht lohnt? Kann mir das jemand erklären? Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?