HIV-POS habe ich mich jetzt infiziert?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

In diesem Fall kann dir wohl keiner genau sagen, ob das was passiert ist oder nicht. Nur ein Test kann da Gewissheit bringen.

In deinem Fall hast du dich ja 'nur' an der Nadel gestochen. Das ist wohl schon schlimm genug, aber es waere um einiges schlimmer, wenn du dir (wie es bei Drogensuechtigen oft passiert, dir etwas infektioeses in die Blutbahn 'gedrueckt' haettest.

Ein solcher Stich mit einer Nadel muss nicht unbedingt mit einer Infektion enden. Da kannst du gute Chancen haben, dass dieser Kelch an dir vorbei geht. Wenn die Infektion bei dem Patienten bekannt ist, dann wird der wohl auch mit hoher Wahrscheinlichkeit therapiert werden (HAART). In dem Falle waere die Virenlast dann soweit gesenkt, dass der Patient so gut wie nicht mehr infektioes ist.

Wie auch immer - ich wuerde das unbedingt (wie hier bereits erwaehnt) als Arbeitsunfall melden. Das koennte Rechtlich und versicherungstechnisch im Falle einer Infektion wichtig werden ...

Ein normaler Suchtest liefert erst nach 6 Wochen ein sicheres Ergebnis - allerdings koennte man ggf. schon jetzt einen sogenannten PCR Test machen. Wenn du dich infiziert hast, dann waere die Chance recht gross, dass dieser diese Infektion jetzt schon anzeigen wuerde. Im Schnitt kann ein PCR Test schon nach 11 Tagen eine Infektion anzeigen und wenn ein solcher Test jetzt nach 3 Wochen noch negativ sein sollte, dann hast du gute Chancen, dass das auch so bleibt (allerdings ohne Gewaehr).  Vielleicht besteht ja die Moeglichkeit, einen solchen Test machen zu lassen.

Wie auch immer : Selbst angenommen, der schlimmste Fall tritt ein und du hast dich infiziert - selbst dann ist das Leben nicht zuende. Heutzutage gibt es gute Therapien, wo man ein bis 3 Tabletten am Tag einnimmt und dann ein ganz normales Leben fuehren kann. Man kann auch heutzutage als HIV Positive gesunde Kinder zur Welt bringen, etc. Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt in etwa bei der eines nicht Infizierten.

Im Prinzip kann man heute mit einer HIV Infektion so gut leben, wie z.B. mit Diabetes oder einer Schuppenflechte und dieses taegliche Tabletten futtern hat auch bald ein Ende - dann gibts wohl einmal im Monat eine Spritze und gut ist ...

Ich wuerde dir empfehlen, nimm Kontakt zu deiner lokalen AIDS Hilfe auf. Die koennen kompetent und schnell helfen - und das nicht nur in deiner jetzigen Situation, sondern auch, falls es tatsaechlich zu einer Infektion gekommen sein sollte.

Ok danke werde ich tun !

0
@MrsJapshon

Viel Glueck !!!

Mal so nebenbei : Meine Ex ist auch HIV Positiv und wir wussten das damals noch nicht. Wir hatten somit auch mehrfach ungeschuetzten GV und als Sie dann die Diagnose bekommen hat, bin ich davon ausgegangen, dass ich mich Infiziert haben musste.

Bei mir hat sich garnicht die Frage gestellt, ob ich mich infiziert habe, sondern wie es denn jetzt weitergeht.

Schlussendlich hab ich mittlerweile 6 Tests hinter mir und bin Negativ - hab mich also trotz des Risiko's nicht infiziert !!! 

Mach dich also nicht verrueckt, sondern warte mal ab, was die Tests sagen und wie gesagt : Eine Termin bei einer AIDS Hilfe schadet nicht.

0

DH für die Antwort. Da brauch ich also nichts mehr zu schreiben. Ist alles gesagt :) 

1

Ja das ist krass ! Ohje ja danke dir ! Ich versuche mich jetzt erstmals zu beruhigen war heute bei meiner Ärztin HNO weil ich so starke Schmerzen hatte sie meinte das ist erstmal eine Infektion am Hals hat mir Amoxi 1000mg 20 Tabletten aufgeschrieben ich bin gespannt wie es wirken wird ! Macht das denn eigentlich dann der Körper mit ? Weil dann ist ja der Körper einiges geschwächt ! Und neben bei habe ich auch noch Durchfall bekommen 😞😞 ! Das alles deutet dahin meine Freunde ! Ich lasse mich aber natürlich noch Testen

0
@MrsJapshon

... sie meinte das ist erstmal eine Infektion am Hals ...

Jupp - da geht ja momentan so einiges um. 

Macht das denn eigentlich dann der Körper mit ? Weil dann ist ja der Körper einiges geschwächt !

Du meinst wegen einer moeglichen HIV Infektion ?

Selbst wenn du dich vor ein paar Wochen infiziert hast, dann hat diese Infektion vielleicht jetzt momentan die Auswirkungen einer normalen Erkaeltung - und dass auch nur, weil der Koerper jetzt gegen die Infektion vorgeht, wie bei einer normalen Erkaeltung.

Die Immunschwaeche bildet sich erst im Laufe von einigen Jahren aus. Man sagt dass es nach der Infektion um die 8 bis 12 Jahre dauert, bis das Immunsystem soweit angegriffen ist, das man AIDS Symptome entwickelt. Innerhalb der ersten paar Jahre wird man wohl garnichts davon merken.

Das alles deutet dahin meine Freunde

Nein - tut es nicht. Das einzige, worauf es hindeutet, ist das du dir wohl irgendwas eingefangen hast. Das kann allerdings genau so gut eine normale Erkaeltung sein, die momentan ja ganz gut die Runde machen. Im uebrigen kann auch der Stress, den du dir momentan machst, gewisse Symptome provozieren.

Ich hatte ein paar Wochen nach dem letzten GV mit meiner Ex einen grippalen Infekt mit so ziemlich allen Symptomen, die man auf der Liste bei Wikipedia finden kann. Trotzdem bin ich in in vier verschiedenen Laboren in zwei Laendern in insgesamt 6 HIV Tests negativ getestet

0

Oh okay Danke dir ehrlich vielen Dank 👍🏼. Aber kann ich denn zu der Aids Hilfe gehen und sagen ja testet mich mal jetzt obwohl der ganze Mist am 24 passiert ist, weil es sind ja erst 3 Wochen her ?

0
@MrsJapshon

Im Prinzip koennte man dich jetzt schon testen - allerdings waere ein negatives Ergebnis ueber einen standard Labor Suchtest dann noch nicht sicher. 

Diese Tests (gerade die Labortests) zeigen im Falle einer Infektion meistens schon weitaus frueher ein reaktives Ergebnis, so dass man eine Infektion schon frueher sehen kann - allerdings kann eine Infektion nur dann ausgeschlossen werden, wenn ein Labortest auch 6 Wochen nach dem Kontakt auch noch negativ ist.

In deinem Fall ist das aber wohl noch etwas anderes. Ich denke mal, dass in deinem Fall die Berufsgenossenschaft auch einen PCR Test bezahlen wuerde und du somit frueher an ein sichers Ergebnis kommen koenntest.

Auskennen tue ich mich in dem Fall allerdings nicht. Somit waere wohl ein Anruf bei deiner Berufsgenossenschaft nicht verkehrt.

0

Okay mach ich Danke dir ! Was sollte ich nur tun ohne euch vielen Dank Leute !

0

Was Dir passiert ist, gibt es gar nicht so selten. Außenstehende denken fast immer, dass ihnen so etwas nicht passieren könnte.

Aber in Krankenhäusern passiert es gar nicht so selten, dass sich Krankenschwestern oder Ärtzte an Spritzen verletzen.

Du hättest damals gleich einen Arzt kontaktieren sollen. Mein Wissen diesbzgl. ist nur vage. Direkt nach einer evtl. Ansteckung kann man, denke ich, noch am ehesten helfen.

Vor ein paar Jahren hatten manche Ärzte für solche Fälle eine Spritze parat, ich weiß aber nicht, ob die Spritzen helfen konnten. Ich hatte das damals nicht weiterverfolgt.

Deine Halsschmerzen haben mit AIDS nichts zu tun. Das wird wohl eine Grippe oder ein grippaler Infekt sein. Die Anzahl der Viren liegt ja noch unter der Nachweisgrenze, außerdem bedeutet eine HIV-Infizierung zunächst nicht AIDS. AIDS ist die Immunschwäche selbst.

Du trägst gerade ein ganz schönes Päckchen, eigentlich ein Riesen-Paket, mit Dir rum. Zusätzlich zu den ganzen Ängsten und Nöten, die die Möglichkeit einer HIV-Infektion mit sich bringt, hast Du auch noch Angst, dass Deine Eltern aus Unwissenheit nicht zu Dir halten könnten - und das in einer Situation, in der Du die Liebe und Fürsorglichkeit Deiner Eltern am allernötigsten gebrauchen könntest.

12 Wochen ist eine sehr lange Zeit. Für Dich muss das die Hölle sein. Ich weiß nicht, ob die AIDS-Beratungsstelle auf dem neuesten Stand ist. Ich denke, dass man heutzutage eine evtl. HIV-Infektion schon früher nachweisen kann.

Gibt es niemanden, dem Du Dich anvertrauen kannst? Falls Du Dich tatsächlich infiziert haben solltest, wend Dich an jemanden (eine(n) Ärztin/Arzt oder eine leitende Krankenschwester/ einen leitenden Krankenpfleger), die/der Deinen Eltern erklären kann, was Dir passiert ist, der ihnen auch vermitteln kann, wie wichtig jetzt gerade Liebe und Zuwendung für Dich sind.

Wenn Du Dich nicht infiziert hast, nimm das als Anlass, von nun an ganz besonders bei AIDS-Kranken aufzupassen, wo Du deren Besteck hinlegst!

Ich drücke Dir sämtliche Daumen, dass Du Dich nicht infiziert hast. Alles Gute! Fühl Dich von mir ganz doll gedrückt.

Vielen Dank 😘 ich hoffe es momentan auch ich gehe auch gleich zum Arzt

0

Ob du dich infiziert hast, kannst du eigentlich erst in einigen Wochen sicher feststellen lassen. Wenn du aus deiner Wunde stark geblutet hast, kann es durchaus sein, dass gar kein Virus in deine Blutbahn gekommen ist.

Wichtig jetzt: besprich das mit deinem Hausarzt und lasse dih entsprechend medikamentieren.

Bitte vergiss nicht anzugeben, dass es sich um einen Arbeitsunfall handelt; hier musst du in deiner Arbeit unbedingt Bescheid sagen und eine entsprechende Unfallmeldung ausfüllen (lassen). Sprich mit deiner Personalabteilung. Das ist wichtig, wenn du tatsächlich erkranken solltest und dadurch arbeitsunfähig würdest. Das macht einen riesigen Unterschied, ob das ein Arbeitsunfall war oder eine irgendwo privat eingefangene Infektion.

Und noch was: ich habe großen Respekt votr allen Menschen, die diese schwere und verantwortungsvolle Ausbildung machen. Leider passieren auch hier Fehler, weil eben nur Menschen am Werk sind und keine Maschinen.

Du hast nicht den mindesten Grund, dich nun zu hassen. Ob du gesund bleibst oder vielleicht krank wirst, ändert nichts, aber auch gar nichts an deinem Wert.

Wenn du heute Kopf- und Nackenschmerzen hast, dürfte das eher ein grippaler Infekt oder eine Influenza sein. Also lass dich für ein paar Tage krank schreiben. Du musst ja sowieso zum Doktor.

Wie bereits gesagt wurde, musst du dich nicht infiziert haben.

Deine Symptome können auch durch eine stinknormale Erkältung kommen, das geht auch gerade rum.

Beruhige dich, steigere dich da nicht rein. Dadurch kannst du dir auch Symptome einbilden.

Gehe zu deinem hausarzt und berichte ihm davon. Ihr beide könnt dann weiter sehen, was ihr unternimmt.

Und nur mal so am rande: Aussagen wie "ja es war Weihnachten und wir waren unterbesetzt und die Hilfsarbeiter kamen nicht... Da dachte ich mir nichts dabei" haben hier nichts zu suchen. Das stört ungemein und viele werden sich deinen Monolog da nicht durchlesen. Halte dich kurz und knapp und erzähle das nötigste, damit man dir auch vernünftig Rat geben kann.

Gute Besserung :)

Ja danke werde ich machen ! Weiß du ich bin so aufgebracht ! Ich wollte sogar einmal zum Hausarzt aber ich konnte es einfach nicht war so eine Blockade deswegen weil man da nicht anonym ist weiß du ? Ich habe einfach Angst davor das meine Eltern davon mitbekommen

0

Guten Tag,

meiens Erachtens entält die Antwort von svenwie alles, was es im Moment dazu zu sagen gibt. Die Krankheitssymptome beruhen sicherlich auf Deinen Erregungszustand. Aber Du musst halt abwarten und wie schon gesagt, wende Dich an Deine örtliche AIDS-Hilfe, die sagen Dir, welche Art von Test Du jetzt schon machen kannst. außerdem ist es auch gut, mit jemandem darüber zu sprechen, der sich auskennt und nicht gleich in Vorwürfe oder Paniken verfällt.

Alles Gute wünsche ich Dir

Clemens Sindelar

Danke dir 😘

0

Und warum bist du nicht gleich zum Arzt?

Bei einer potentiellen Infektion mit dem HI-Virus kann man ein Medikament einnehmen, was dafür sorgt, dass der Virus sich nicht ausbreiten kann und bestenfalls keine tatsächliche Infektion stattfindet. 

Danke für die Info hätte ich es nur gewusst ! Aber HIV oder Aids ist doch unaufhaltbar ? Oder irre ich mich gerade ? 😳😳

0

HIV kann man eindämmen, sodass es erst garnicht zu AIDS kommt. AIDS ist nämlich "lediglich" eine Folge von HIV, wobei die HI-Viren die T-Helferzellen, die Basis unseres Immunsystem, zerstört haben. Ist dies der Fall, spricht man von AIDS.

1

Ja aber Aids oder HIV sobald man infiziert ist , ist doch dann alles vorbei oder ?

0
@MrsJapshon

wenn du meinst das du sterben wirst. nein. wie oben gesagt wurde ist es inzwischen gut eindämmbar und man kann gut weiter leben. 

0
@MrsJapshon

Nein - heutzutage kann man mit den entsprechenden Medikamenten ein normales Leben fuehren, gesunde Kinder zur Welt bringen, fast jeden Beruf ausueben, usw. 

Die Lebenserwartung liegt in etwa bei der eines nicht infizierten.

0

So - das alles solltest du mit deinem Arzt, deinem Ausbilder und deinen Eltern besprechen (nimm sie mit zum Arzt er kann es ihnen erklären)!

Wer hat dir den die "Diagnose" gestellt? Wo und wie hast du den Test gemacht?! Wurde ein Bestätigungstest gemacht? Ein Test macht eigentlich erst nach 6 Wochen Sinn?!

Du hättest direkt in die ZNA fahren und vorsorglich entsprechende Medikamente einnehmen können, aber das wusstest du wahrscheinlich nicht. Jedenfalls macht es nun keinen Sinn, sich deshalb Vorwürfe zu machen, es ist schon passiert, leider! Ich würde dir raten, unbedingt deinen Hausarzt zu konsultieren und das weiter Vorgehen zu besprechen, eventuell sind jetzt immernoch Medikamente möglich, um HIV zu präventionieren. Allgemeine kann man jedoch sagen, dass HI-Viren an der Luft nicht lange überleben und selbst wenn noch eine geringe Anzahl an Viren an der Nadel war, mit einer geringen Menge kommt der Körper klar, definitiv! Aber nochmals: Geh zum Arzt, schlimmer kann es nicht werden und ich wollte nicht, dass du dir später einmal sagst, wäre ich doch direkt zum Arzt... Jetzt hast du noch die Möglichkeit! Ich wünsche dir alles Gute!

Ja hast ja recht aber habe Angst vor dem Arzt weil es dort nicht Anonym ist verstehst du ?

0

Und das habe wird sogar der Robert Koch Institut mitgeteilt ist gesetzlich do geregt das ist heftig !

0

Inwiefern ist das "heftig"? Die Daten werden für Studien usw. verwendet, dein Name wird nicht publiziert, keine Angst. Aber nochmal: Wenn du jetzt etwas falsch machen kannst, dann ist es, nicht zum Arzt zu gehen. Noch hast du Möglichkeiten, nutze die Chance! Du brauchst dich auch keineswegs schämen, du hattest ja nicht etwa ungeschützten GV sondern einen Arbeitsunfall.

0

... eventuell sind jetzt immernoch Medikamente möglich, um HIV zu präventionieren.

Leider nicht - eine PEP (Post Expositions Prophylaxe) ist nur bis ca. 96 Stunden nach einer moeglichen Infektion sinnvoll. Danach geht der Nutzen gegen Null.

Allerdings solltest du dich im Falle einer Infektion unbedingt in Behandlung begeben. Du wirst dann wahrscheinlich eh zu einer sogenannten Schwerpunktpraxis gehen muessen, wo sich Spezialisten fuer HIV befinden.

Im uebrigen muss man das Thema nicht unbedingt ueberall breittreten. Es besteht keine Pflicht, dass du eine moegliche Infektion bei deinem Arzt, Arbeitgeber, etc. angeben musst. Bei einem Arbeitsunfall ist das evtl. etwas anders, aber du hast da viele Rechte. Ich wuerde mich da wie gesagt mit deiner lokalen AIDS Hilfe in Verbindung setzen. Die koennen dir da weiterhelfen ...

0

Okay danke dir werde ich versuchen

0

Befand sich in der Nadel noch Flüssigkeit? Die Erreger, die sich an der Spritze befanden, müssten in den zwei Minuten, in denen du weg warst, durch den Sauerstoff schon abgestorben sein. 

Danke dir das höre ich gerne ! Jedoch war es voll mit Blut das Problem ist einfach was tun ? Momentan geht es mir echt schlecht ! Sind das die Symptome ?

0

Nein aber an der Nadel war schon Blut man hat es gesehen

0

Blut abnehmen darf ich nicht ! Zum Glück auch ! Aber subkutane Injektionen schon 😓 weil wir das auch in der Schule gemacht haben

0
@MrsJapshon

Wenn nur an der Nadel Blut war, ist Sauerstoff an die Erreger gekommen, was die Erreger abtötet. In einigen Quellen steht nach wenigen Sekunden, in manchen nach eineinhalb Minuten. Und da du ja zwei Minuten weg warst, stehen die Chancen gut, dass die Erreger schon abgetötet waren. Es klang gerade nur so, als sei in der Kammer von der Spritze auch Blut, deshalb dachte ich, dass du Blut abgenommen hättest. 

0

Aso okay ne also ist das gut möglich ? Omg das wäre echt meine Rettung ! Naja gut ich muss mal schauen im Gesundheitsamt mit einem Test es sind zum Glück 3 Wochen um noch weitere Wochen und dann habe ich ein Endergebnis 🙏🏼

0
@MrsJapshon

Ja, du könntest auf jeden Fall im Unglück gehabt haben. Aber selbst wenn du dich doch infiziert haben solltest, heutzutage kann man, wie schon in einer anderen Antwort gesagt wurde, den Ausbruch von Aids lange hinauszögern oder sogar verhindern, so dass man auch als HIV-Positiver recht alt werden kann.

0

Du arme frau du tust mir echt leid

Was möchtest Du wissen?