HIV möglich beim Mann durch BloJob von Prostituierten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zunächst einmal ist Voraussetzung, dass die Prostituierte überhaupt mit HIV infiziert ist. Im Gegensatz zu anders lautenden Gerüchten ist dies jedoch nicht der Fall. Sexworkerinnen achten meist besser auf ihre Gesundheit, als der One-Night-Stand vom letzten Wochenende!

Eine Übertragung von HIV durch Fellatio (also einem Blowjob beim Mann) ohne Kondom gilt als höchst unwahrscheinlich. Meines Wissens wurde bisher weltweit noch kein einziger Fall dokumentiert, bei dem eine Ansteckung auf diesem Wege erfolgt ist. Trotzdem besteht ein kleines Restrisiko.

Bis zum 1.7.2017 wurde daher "Blasen ohne" bei vielen Geschäftsmodellen des Paysex offen angeboten und beworben. Vor allem beim Escort, in vielen Wohnungen und auch in Sauna- und FKK-Clubs war "Blasen natur" üblich. Da durch das "Prostitutionsschutzgesetz" die Kondompflicht nun festgeschrieben ist, dürfte dieser Service noch seltener werden. Wenn die die Details zu den verschiedenen Geschäftsmodellen des Paysex interessieren - bei Amazon gibt es interessante Bücher zum Thema... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

  • Möglich ja, aber nicht sehr wahrscheinlich.
  • Du solltest niemals ohne Kondom sexuelle Handlungen mit einer Prostituierten ausüben. Sicher ist sicher.

Klar wäre das möglich, wenn sie es denn überhaupt macht.

Beispiel:

Sie hat kaum merkliches Zahnfleischbluten, du eine Mini Verletzung am Penis und auf geht es mit dem "Blutvermengen".

Wenn auch unrealistisch und in der Praxis kaum angewandt, aber durchaus im Bereich des Wahrscheinlichen.

hahaha jetzt übertreib mal nicht

0
@kilometerspritz

Ich will sicher nicht übertreiben, aber gänzlich auszuschließen ist es dennoch nicht oder findest du etwa, dass es unmöglich ist?

0

lol, ne hast schon recht, war im kontext witzig

0

Eher steckt sich die Prostituierte bei dir an. Das macht normalerweise keine Prostituierte ohne Kondom.

Was möchtest Du wissen?