Hiv infizierter Speichel auf Blut wunde im Mund

7 Antworten

Wir haben aktuell einen Verdachtsfall gehabt. Die durchgeweinten Nächte und Ängste sind einfach nur furchtbar!

Wichtig ist: viele haben Spangen zur Korrektur im Mund. Meine Tochter hat seit Jahren Stress damit, oft offene kleine Wunden. Es kommt auch vor, dass sie sich deshalb in die Wange beisst. Sie hat praktisch dauernd irgendwelche Wunden im Mund! 

Ich finde es als Mutter - Entschuldigung -unverantwortlich, das Küssen mit HIV Infizierten zu verharmlosen. Meistens sind Alkohol oder andere Rauschmittel mit im Spiel und die normalen Schutzmechanismen greifen nicht. Bei allem Respekt gegenüber den Infizierten, mir ist an dieser Stelle die Diskussion zu "Akademisch". Ich würde als Infizierte niemals jemanden anders küssen. 

Mütter und Väter sehen das Thema anders. Für mich gehört es sich nicht, eine 16 jährige zu küssen, wenn mann infiziert ist. Das tagelange Chaos in der Familie ist durch kein akademisches Geplausche zu entkräften!

Solange es keinen Blutaustausch zwischen euch beiden gab ist es unwahrscheinlich, jedoch nicht völlig unmöglich, dass du dich angesteckt haben könntest. Als Beispiel: sollte jemand sagen wir 20 liter speichel eines hiv infizierten trinken, wird er sich mit sehr hoher wahrscheinlichkeit infizieren, auch wenn es ach sooft heißt das blut enthält keine krankheitserreger. zur sicherheit solltest du dich aber trotzdem mal untersuchen lassen

Speichel ist nicht infektiös genug um sich zu infizieren.

Die Wahrscheinlichkeit ist also so gut wie unmöglich. Wenn du von ihr Kein Blut auf deine Wunde bekommen hast musst du keine Angst haben..

Aber um dich selber zu beruhigen kannst du doch einfach mal einen Test machen lassen. Beim Gesundheitsamt ist der anonym und kostenlos. Vielleicht fühlst du dich ja dann besser, wenn du es schwarz auf weiß hast.

Was möchtest Du wissen?