HIV Frage.. Nadelstich...

5 Antworten

HIV lässt sich nur von Blut zu Blut oder - Wenn eine Virenbelastung nachweisbar ist von anderen Körperflüssigkeiten in Blut übertragen. Wenn du also einen Nadelstich hast der eine dünne Haut bekommen hat (bei mir nach 1 Tag) kann im Grunde nichts mehr passieren da dein Blut nichtmehr offen an der Oberfläche ist.

Aber so eine kleine Wunde ist doch nicht einen Tag "offen" oder ?

0
@mariesa34

nein, ab dann bin ich mir aber vollkommen sicher. Vorher ist da ne Kruste, was da durch geht möchte ich nicht garantieren. Lieber einmal zu vorsichtig als selber positiv.

0

Das HI-Virus muss in deinen Blutkreislauf gelangen, es bedarf also einer "offenen Wunde", in die eine Infizierte Körperflüssigkeit gelangt. Mehr kann man dazu nicht sagen, da der Rest von sehr vielen Faktoren abhängig ist.

Also wenn die Nadel an sich schon nicht steril ist und Blutreste mit HI Viren enthält kannst du dich beim stechen infizieren.

Wurdest du aber zuerst gestochen und kommt dann infiziertes Blut an die Einstichstelle reicht es in der Regel auch nicht aus um sich zu infizieren. Die Wunde ist viel zu klein.

Um sich zu infizieren müsstest du schon eine viel größere Wunde haben und auch dann müsste auf diese Wunde infiziertes Blut tropfen.

Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist bis die Faktoren zusammen kommen kannst du dir sicherlich selbst errechnen.

Hiv Infektion offene Wunde.?

Hallo. Kann man sich bei so einer wunde mit hiv infizieren? Zum Beispiel wen vaginalsekret drauf kommt?

...zur Frage

Wie verheilen Wunden schneller?

Hallo Zusammen,

so ein Tollpatsch wie ich bin, hab ich mir heute versehentlich unsere Stahltür an den Kopf gehaun. Jetzt prangt an meiner Stirn eine total ätzende Wunde.

Gibt es ein paar Tricks, wie Wunden schneller heilen können? Sieht nämlich nicht gerade schön aus =)

...zur Frage

Ich bin manchmal so erregt, dass mir Konsequenzen in dem Moment dann egal sind?

Hallo,

ich, 31 Jahre (weiblich), bin öfters sexuell erregt (ist ja normal). Jedoch ist es dann bei mir so, dass wenn ich in dem Moment einen Mann bei mir hätte und ich wüsste, dass dieser Mann HIV-positiv z.B. ist, dass die "Geilheit" einfach stärker ist. Also ich will natürlich auf keinen Fall krank werden durch Geschlechtskrankheiten, aber wenn ich sexuell erregt bin, dann ist es mir "egal", dann denk ich mir immer "ist egal, ob ich mich anstecke jetzt, ich brauch jetzt Sex verdammt".

Natürlich versuche ich immer mit Kondom zu verhüten, aber wenn ich so erregt bin und in dem Moment kein Kondom verfügbar ist, dann habe ich trotzdem Sex mit einem Mann (auch wenn der mir vorher sagt, dass er HIV hat). Es ist einfach die "Geilheit", weshalb mir die Konsequenzen in dem Moment egal sind.

Ist mein Verhalten "normal" oder ist das nicht normal?

...zur Frage

Hiv durch nässende Wunde?

Hallo liebes Forum,

Kann ich mich durch eine nässende Wunde die nicht mehr blutet mit Hiv anstecken, wenn ich eine andere blutende Wunde von einer Hiv positiven Person kurz anfasse oder berühre?

Die Wunden haben sich kurz berührt.

...zur Frage

Angst! HIV-Symthome oder was? bitte helft mir

hi lieber leser,

gleich zu mir, vor ca. 6 wochen war ich in ffm feiern bin aber dummerweise weil ich mit den falschen leuten weg war noch ins rotlichtviertel abgedriftet :-( .... naja auf jedenfall war ich bei einer im zimmer ist aber nichts passiert da ich zu betrunken war.

am nächstem morgen entdeckte ich an meiner hand zwei wunden, die ich mir einen tag vor der feiernacht bei der arbeit zugezogen hatte ( tiefe wunden trocken, eine leicht genässend, ca. 35 stunden vor risikokontakt zugezogen). nun bin ich mir nicht ganz sicher aber habe sie im schritt berüht. sofort ging ein rotes licht in meinem kopf an und ich googelte symtome.

so nun mache ich schon seit 6 wochen die reinste hölle durch. in der ersten woche waren es nur schuld und angstgefühle. zweite woche schwindel und panische angst kopfschmerzen. so in der dritten woche dann angeschwollener lyphknoten hinter dem rechtem ohr. nach 2 einhalb wochen halsentzündung...... nach drei wochen bin ich dann zum arzt da ich nicht mehr in der lage war zu arbeiten, weil ich an nichts mehr anderes denken konnte, hatte einen nervenzusammenbruch. nach drei wochen wurde der test gemacht, der war negativ. mein artz meinte der sei 100%ig sicher. nun habe ich im internet schon gelesen das der frühstens nach 6 wochen sicher ist.

jetzt sind 6woche vergangen rechter lymphknoten immernoch geschwollen und hals immernoch entzündet. sind das klare symthome für eine hiv infektion? oder braucht so eine halsentzündung etwas länger? bitte helft mir meine lebensqualität tut sehr darunter leiden, hatte lange keinen tag mehr ohne sorgen und positiven gefühlen. meine freunde, arbeitskollegen und familie merken es schon das was nicht mit mir stimmt, und habe mich dadurch bei leuten im freundeskreis schon ausgegrenzt die sagen dann ich soll wieder kommen wenn ich wieder normal bin. aber kann nix dagegen machen das thema blockiert mich total.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?