Hitzewallungen mitten in den Wechseljahren

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

http://www.experto.de/b2c/gesundheit/frauen-gesundheit/wechseljahre-schweissausbrueche-und-hitzewallungen.html

Nur ein Drittel der Frauen in den Wechseljahren leidet unter starken Hitzewallungen. Eine typische Wallung dauert zwischen einer halben und drei Minuten und ist oft gefolgt von einem unangenehmen Kälte- und Fröstelgefühl. Hitzewallungen an sich sind harmlos und müssen nicht behandelt werden. Hat sich der Körper an seine neue Hormonmischung gewöhnt, verschwinden sie von selbst wieder. Viele Frauen empfinden Hitzewallungen während der Wechseljahre als angenehm und seelisch reinigend - so als ob der Körper sich für die nächste Lebensphase startklar macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist völlig normal in den Wechseljahren, da muss jede Frau durch. Das ist die Hormonumstellung. Sollte sie zu starke andere Symptome haben kann sie mit ihrem Frauenarzt darüber sprechen, aber im Grunde muss man das nicht behandeln, es ist ein natürlcher vorgang und keine Krankheit. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom Frauenarzt verschriebene Hormonpräparate wirken sich positiv auf Hitzewallungen aus. Wünsch dir einen schönen Tag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sie sollte mal einen Arzt aufsuchen , das könnte ihr helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liegt am Hormonhaushalt. Geht jeder so. Der einen heftiger als der anderen.

ps: Wechseljahre abschließen, dann is auch wieder alles gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?